NVRam Reset Problem

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von zomtec, 07.06.2006.

  1. zomtec

    zomtec Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    26.10.2005
    Moin,

    ich wollte gerade das NVRam reseten... (alt+apfel+r+p)
    Aber anstatt den Pieptoene kommt immer wieder der Startgong in Schleife bist ich die Tasten loslasse, danach wird normal gebootet.

    Hat jemand ne Idee an was das liegen koennte?


    Gruss
    matzee
     
  2. roadrunnerII

    roadrunnerII MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    22.09.2004
    wenn ich mich recht erinnere, hast Du mit der Kombinastion einen pram-reset durchgeführt - und da gongt es, wenn man nicht loslässt. drei- bis viermal sollte man es schon gongen lassen.

    Einen NVRam-Reset führst Du durch, indem Du alt+apfel+o+f gedrückt hältst, bis Du im open firmware bist. Dann gibst Du reset-nvram ein, enter drücken. Danach reset-all, enter drücken und dann startet der Rechner neu.

    Und nicht wundern: bei meinem iMac tourt der Lüfter im open firmware extrem hoch!

    +++nachtrag+++
    das Minuszeichen liegt im open firmwire auf der "ß"-Taste, meine ich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2006
  3. zomtec

    zomtec Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    26.10.2005
    Danke fuer deine Antwort.
    Bei Apple steht alt+apfel+r+p druecken 2 Pieptoene abwarten & fertisch.

    Was ist jetzt richtig?
     
  4. roadrunnerII

    roadrunnerII MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    22.09.2004
    Guten Morgen,

    ich habs mir gerade angeschaut: es handelt sich dabei um eine Anleitung für Intel-Macs. Ich habe Dir das Vorgehen für meinen iMac g5 beschrieben. Ich denke mal, wenn es so in der Anleitung steht, wirds richtig sein.
    Bei mir ertönt beim Reset immer der Startgong. Hast Du einen Intel-Mac?
    Wenn nicht, probiere doch mal die oben beschriebene Vorgehensweise.
     
  5. zomtec

    zomtec Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    26.10.2005
    Moin,
    jup ich habe einen Intel Mac.
    Wenn ich alt+apfel+o+f druecke passiert nichts...
     
  6. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22.134
    Zustimmungen:
    2.390
    Mitglied seit:
    20.08.2005
    Die Intels haben keine OpenFirmware mehr, daher hilft dir auch kein o+f.
     
  7. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.760
    Zustimmungen:
    881
    Mitglied seit:
    22.02.2003
    der Intel Mac hat keine open firmware mehr sondern eher etwas BIOS aehnliches das EFI (Extensible Firmware Interface) heisst.

    Das PRAM (eine Untermenge des NVRAM unter der open firmware) setzt man, wie von Apple beschrieben durch den Klammergriff apfel+alt+p+r bis zum 2. Mal der Startgong ertoent, auf factory default zurueck. Offensichtlich verfuegen die Intel Macs noch ueber ein PRAM das veraenderbare hardwarenahe Parameter enthaelt die vor dem Laden des Betriebssystems von der Firmware ausgelesen werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen