NVME SSD's und RAID0 - Einsatzzwecke?

Vocalisto

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2012
Beiträge
516
Moin,

ich habe mir mal einige Videos angeschaut wo NVME SSD's gegen normale SATA 3 SSD's verglichen werden und im normalen Betrieb scheint es da kaum große Unteschiede zu geben. Booten geht nicht wirklich schneller. Beim Spiele spielen oder Programm Starts ebenso kaum ein Unterschied. Wo aber der Unterschied deutlicher wird, ist wenn man große Datenmengen von A nach B kopiert. Nur wer macht sowas schon täglich?

Jetzt frag ich mich grad ernsthaft wo solche megaschnellen Transferraten von 3500mb/s oder sogar das doppelte bei RAID0 eigentlich wirklich Sinn machen?

Wie sieht es im professionellem Video und Audio Bereich aus? Rendert man dadurch schneller oder laden Sample Libraries deutlich schneller als SATA SSD's?

Und wo braucht man sonst noch mega schnelle Transferraten oder wo machen sie sich bemerkbar?
 

Dextera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
15.476
Jetzt frag ich mich grad ernsthaft wo solche megaschnellen Transferraten von 3500mb/s oder sogar das doppelte bei RAID0 eigentlich wirklich Sinn machen?
Du schreibst es eh schon selbst ... Macht bspw. beim Videoschnitt ordentlich was aus. Durch die Timeline scrubben ging selbst auf dem kleinsten 13" MBP w/T mit 4K Material locker - aber nur wenns intern auf der flotten SSD lag.
 

Vocalisto

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.05.2012
Beiträge
516
Du schreibst es eh schon selbst ... Macht bspw. beim Videoschnitt ordentlich was aus. Durch die Timeline scrubben ging selbst auf dem kleinsten 13" MBP w/T mit 4K Material locker - aber nur wenns intern auf der flotten SSD lag.
ja aber ich meinte ja eher den Unterschied in Bezug von SATA SSD'S und den schnellen NVME Dingern
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.752
Es ist halt sexy sagen wir mal 100 Euro in die Hand zu nehmen für eine 256er Blade & Adapterkarte und mal eben 1500 MB/Sec zu haben. Im "normalen" UserLeben merkt man das nicht.

Am Booten zweimal nicht, das geht eher langsamer weil bis die NVMe an der Reihe ist beim Booten dauert das schon einige Sekunden, kommt halt an letzter Stelle (Stand Firmware 140). Dann geht's rasant, aber am Ende insgesamt nicht schneller wie mit normaler Sata SSD.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Vocalisto
Oben