Numbers glitch in Apple-eigenen Grafiken wenn PDF Export

Sir Hannes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
502
Siehe Foto: Handy, Display und Flugzeug weisen Fehler auf, die erst nach Export als PDF entstehen.
Icons sind die internen von Numbers/Pages.

Lösung: sie breiter machen, macht sie auch verzerrter :/
 

Anhänge

Sir Hannes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
502
Der Fehler hängt mit der Größe zusammen, ja. Aber ich benutze keine Zellen.
Mir ist vom Layout der Platz für die Icons vorgegeben, sie sind auch nicht zu klein, sondern gut leserlich. Im Dokument werden sie sauber angezeigt, erst beim Exportieren verzerrt OSX das und auch nur bei ein paar Icons.

Für Bewerbungen stört mich dieser Fehler wirklich sehr. :-(
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

DrHook

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2009
Beiträge
2.471
Druckst du das Dokument aus? Könnte dann auch der Treiber sein, der die Icons nicht sauber umsetzen kann. Druck es doch mal richtig, oder als PDF aus, bzw. exportiere es doch mal als PDF.
 

Sir Hannes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
502
Nein, kein Druck, ich exportiere es ausschließlich als PDF.
 

DrHook

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2009
Beiträge
2.471
Sorry, ich habe mich da nicht ganz richtig ausgedrückt: statt das Dokument zu drucken, kannst du es doch als Datei (als PDF) „drucken“. Wie schaut es dann aus?
Und wie exportierst du? „Speichern unter...“ ?
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.580
erst beim Exportieren verzerrt OSX das und auch nur bei ein paar Icons.
Welcherart Ausgabefehler beschreibst bzw. meinst du genau?
»Abschneidungen« am rechten Rand, wie sie im Bildschirmfoto in #1 zu sehen scheinen;
oder »Verzerrungen« etwa derart, dass ein Kreis zum Oval gedehnt scheine?

Gibt es Unterschiede im Ausgabeverhalten, wenn du…
a) auf deinem Rechner einen anderen Druckertreiber als Standarddrucker einrichtest?
b) eine andere als die macOS-eigene PDF-Ausgabe(software) verwendest?

Beides ggf. und falls möglich auf einem anderen Rechner gegenprüfen.

Auch gefragt:
Sind die verwendeten Grafiken pixel- oder vektorbasiert?
 

Sir Hannes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
502
Sorry, ich habe mich da nicht ganz richtig ausgedrückt: statt das Dokument zu drucken, kannst du es doch als Datei (als PDF) „drucken“. Wie schaut es dann aus?
Und wie exportierst du? „Speichern unter...“ ?
Tatsächlich so, wie du schreibst: Apfel+P -> als PDF speichern

Habe gerade verstanden, welche zweite Option noch möglich wäre, ich aber nicht nutze: Exportieren -> PDF...
Warum ich diese Funktion nie nutze,
1. die Grafikqualität ist nur entweder zu schlecht (kleine Dateigröße) oder sehr scharf aber die PDF-Größe explodiert.
2. ich kann die Seitenzahlen nicht auswählen, essentiell

==> Ich habe diese Funktion testweise gewählt und die Glitches sind auch hier zu sehen. :-/
 

Sir Hannes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
502
Kannst du dein Layout und die weiter verwendeten Inhalte bitte näher beschreiben.
Numbers mit Hilfslinien auf DINA4 mehrere Blätter eingeteilt.
Mischung aus Tabellen und Textfeldern, Bildern und Icons.
Das Bildschirmfoto zeigt Verbildlichung von Name, Adresse, LinkedIn-Profil, Sprachkenntnisse, wo ich bereits gearbeitet habe usw.

Diese GLitches sehe ich nur bei den Icons, alle anderen Grafiken werden korrekt dargestellt.

Ob die Icons vektorbasiert sind, weiß ich nicht, es sind bis auf das LinkedIn Logo die internen von Numbers/ Apple.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
6.684
Numbers hat so seine Probleme bei Seitenwechseln mit Tabellen zu Tabellen oder Tabellen zu Textfeldern - vermutlich auch zu Bildern und Icons - , wenn eine Tabelle z.B. Titelzeilen oder Titelspalten hat und diese fortgeschrieben werden. Ich kann mir dein Layout immer noch ganz vorstellen, aber mach doch mal eine Kopie von der Datei und schieb die einzelnen Platzhalter etwas auseinander und prüfe jeweils über die Druckanweisung [cmd+p] wie es sich verhält.
 

Sir Hannes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.07.2008
Beiträge
502
Gut zu wissen, Kojote.
Nach einigem Experimentieren habe ich die Lösung in einer gewissen Breite gefunden, wo es noch annehmbar und nicht verzerrt ausschaut.
Da es sich um mein Resume handelt, ist/war das Problem delikat.