1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ntuser.dat??

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von kurts, 17.02.2005.

  1. kurts

    kurts Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe da mal eine Frage: Bei Windows wird ja alles was ein Benutzer verändert und einstellt in seinem Profil bzw. im ntuser.dat gespeichert. Also genauer gesagt ist dies ja ein Registrie-File. Wie läuft das bei OS X??

    Gruss
     
  2. ricci007

    ricci007 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    13
    Unter Unix ist das so, dass du un deinem $HOMEDIR Dot-Files und -Verzeichnisse hast, die diese Funktion uebernehmen.

    ˜/.audium/... (z. B.)
     
  3. kurts

    kurts Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    ...und wo findet man diese??
     
  4. ratti

    ratti MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.05.2004
    Beiträge:
    1.515
    Zustimmungen:
    56
    Unter Unix steht "~" für das Heimatverzeichnis. "~kurts" bedeutet also

    /User/kurts/

    Der Mac packt die EInstellungen des Users in "Library/Preferences".

    Da du dich auf Windows beziehst: Dort gibt es ja verschiedene Bäume in der Registry, die enthalten allgemeine Einstellungen des Rechners, allgemeine Einstellungen für alle User, spezielle Einstellungen für jeden einzelnen User ,...

    Unter Mac OS X ist das praktisch genau so - die Einstellungsdateien enthalten ebenfalls baumartige Strukturen, du kannst diese Dateien mit jedem Texteditor einsehen oder noch besser mit einem Tool, welches mit dem Developer-Paket installiert wird.

    Der Gültigkeitsbereich der Datein ergibt sich daraus, wo sie liegt.
    Systemweite Einstellungen in
    /Library/Preferences ,

    Userspezifische Einstellungen dann jeweils in dessen
    ~/Library/Preferences

    ...und so weiter.

    "Echte" Unixprogramme, die nciht speziell für den Mac portiert wurden, legen üblicherweise ihre Einstellungen direkt in ~ ab (ohne Library/Preferences), diese Dateien sind i.d.R. für den Finder unsichtbar. Wenn du weisst, was du da drin rumwurschteln willst, dann weisst du auch, wie du dran kommst. :)

    Gruß,
    Ratti