Noch einmal eingestellt: Systembildschirm spinnt

martin s

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.01.2007
Beiträge
9
Hallo allerseits, noch ein Versuch, vielleicht weiß jetzt jemand etwas, auf mein Posting von vorgestern hat noch niemand geantwortet. Auf meinem ibook G4 lief bis jetzt (ca. 1,5 J.) alles wunderbar, jetzt zeigt der Finder nur anstelle der Menübeschriftung den eckig eingerahmeten Buchstaben A für jeden einzelnen Buchstaben an, also das Menü "Bearbeiten" liest sich "AAAAAAAAAAA", wie gesagt, jeder Buchstabe eingerahmt. Ein Neustart, auch von der System-DVD, hat nichts geändert. Wenn ich eine Datei auf dem Schreibtisch umbenennen will, wird der markierte Dateiname leserlich angezeigt, dieser Text verschwindet nach Drücken der Entertaste wieder. Wer weiß Abhilfe? Vielen Dank!
Gruß
Martin
PS: Neuinstallation ging nicht, lief durch und wurde danach mit Fehlermeldung (Installation ist fehlerhaft, bitte erneut versuchen) beendet. Hardwaretest konnte ich nicht durchlaufen lassen, weil ich die Menupunkte nicht lesen kann, um die CD zu starten. Diskwarrior von CD startet auch nicht, bleibt beim Apfelzeichen ganz am Anfang hängen.
 

micki-mac

Mitglied
Registriert
28.06.2006
Beiträge
893
Klingt irgendwie nicht gut. Mein Beileid. :sick:

Mein erster Gedanke war, ob es ein Schriftenproblem sein könnte. :confused:
Vielleicht mal die Schriften neu installieren.
Ansonsten PRAM zurücksetzen?

Mehr fällt mir nicht ein, bin auch kein Spezi, und von derartigen Problemen bisher (seit 15 Jahren Apple) verschont geblieben.
 

martin s

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.01.2007
Beiträge
9
Danke für Beileid, micki-mac. Scheint auch nötig zu sein, PRam zurücksetzen hat nichts gebracht. Schriften installieren wird sicher nicht helfen, es ist ja die Systemschrift. Vielleicht noch jemand eine Idee?
Gruß Martin
 

Gerundium

Aktives Mitglied
Registriert
22.10.2005
Beiträge
2.003
Du hast von DVD starten können, was hat sich nicht geändert? Wurden die Menüs auch nicht korrekt angezeigt? Dann klingt das nach einem mysteriösen Hardware-Defekt. Hast du von DVD die Festplatte einmal repariert – wegen der misslungenen Neuinstallation ("Löschen & Installieren" oder "Archivieren & Installieren"?)? Die Hardwaretest-CD startest du wie die DVD mit gedrückter "C"-Taste.

Sollte das Problem nur beim Start von Festplatte auftauchen, vermute ich ein Problem im Zusammenhang mit der ATS.
 

martin s

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.01.2007
Beiträge
9
Vielen Dank für die Antwort. Hardwaretest in allen Bereichen bestanden, ich habe auch Diskwarrior hier, aber das Problem, dass ich ihn nicht starten kann, weil alle Anweisungen zum Starten unlesbar sind. Hat jemand einen Tipp, wie ich diesen im "Blindflug" starten kann? Neuinstallation (mit Archivieren) hat nicht geklappt, Fehlermeldung: Neuinstalloation fehlerhaft, nochmal versuchen (schon 2x). Vielen Dank, Gruß Martin
 

Gerundium

Aktives Mitglied
Registriert
22.10.2005
Beiträge
2.003
Wenn du eine startfähige DiskWarrior-CD hast, musst du ebenfalls die Taste "C" beim Start gedrückt halten.
 

martin s

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.01.2007
Beiträge
9
Vielen Dank! geht aber leider auch nicht, hatte ich schon vorher versucht. Die Diskwarrior-CD startet, der Apfel erscheint, rückt einen Moment später zur Seite, das war's, dann bleibt alles stehen. Wenn ich Diskw. von der CD starten will (Doppelklick auf Programmicon) erscheint ein Eingabefenster. Oben 2 gleichgroße Felder, darunter ein kleineres. Da die Beschriftung nicht lesbar ist, weiß ich nicht, was ich da eingeben muss. Seriennr.? Gruß Martin
 

Mister_Ed

Aktives Mitglied
Registriert
10.12.2005
Beiträge
3.024
wenn du einen zweiten apfel hast, dann mit firewire verbinden, und von da aus, die platte reparieren. sollte das an den schriften liegen, dann ist das die "helvetica". sie wird in den dialogboxen dargenstellt. wenn du die möglichkeit mit dem zweiten rechner hast, dann schaue in den fonts ordner, ob sie vorhanden ist.

dagegen spricht wieder die tatsache, dass die installation abgebrochen wird. diskwarrior musst du ohne hin von einem anderen rechner aus starten. ich glaube nicht, dass er die platte reparieren kann, von der es gestartet wird. es ist so wie mit dem festplattendienstprogramm: um die platte richtig zu checken wird das auch von der dvd gestartet.
 

martin s

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.01.2007
Beiträge
9
Danke für den Tipp. Habe jetzt versucht, mit Festplattendienstprogramm von Install-DVD das Volume zu reparieren und bekomme die Fehlermeldung, dass das Volume nicht repariert werden kann, weil das System einen Fehler beim Beenden meldet. Ist noch etwas zu retten, wenn ja, wie?
Gruß Martin
 

peterg

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2005
Beiträge
3.000
Hallo,

das klingt nicht gut. Rettung: zunächst natürlich die Daten retten (wenn noch möglich). Ansonsten klingt Dein letztes Posting nach einem Festplatten-Defekt - alles andere nach einer Bastelei am System. Mit (wie zumeist) überraschenden Ergebnissen.

Peter
 

Mister_Ed

Aktives Mitglied
Registriert
10.12.2005
Beiträge
3.024
@martin s,

du hast doch geschrieben, dass der hardwaretest nichts gefunden hat, oder?. was du jetzt schreibst ist aber ein zeichen, dass die platte sich verabschiedet hat. denn selbst apple lässt einen in solchen situationen nicht grossartig hoffen.

mit dirkwarrior von einem anderen rechner ist das einzige was noch klappen würde. denn auch so bekommst du die platte angesprochen, und kannst die daten retten. ich weiss nicht, ob die platte mechanisch einen wech hat. es kann sein, dass das komplette löschen der partition mit dem os das problem beheben wird. wenn du schaffst die daten zu sichern, würde ich die platte einfach löschen, und schauen, ob ich das os neu aufgesetzt bekomme. so weisst du auch, ob die platte ok ist.
 

martin s

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.01.2007
Beiträge
9
Alles wieder ok!

Liebe Antworter und Leser, habe die meisten Daten retten können, war etwas Bastelei nötig, weil ich ja nichts lesen konnte. Das komplette System habe ich neu installiert (ja, ich wollte eigentlich immer mal ein Backup machen…), jetzt läuft wieder alles prima. Als Frohnatur habe ich mir jetzt einfach vorgestellt, ich hätte meinen neuen Mac gerade ausgepackt. Solltet ihr euch auch mal gönnen! Vielen Dank für eure Hilfe, Gruß Martin
 

martin s

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.01.2007
Beiträge
9
Nachtrag: Wahrscheinliche Fehlerursache

In der Absicht, meinen Akku zu schonen, habe ich diesen aus dem eingeschalteten ibook entfernt, in der Annahme, dass man dies bei angeschlossenen Netzteil dürfe. Diese Annahme war allem Anschein nach unzutreffend. ;)
 

Mister_Ed

Aktives Mitglied
Registriert
10.12.2005
Beiträge
3.024
doch klar! so lange das netzteil drin steckt kannst du den akku rausnehmen, wechseln, oder ohne, nur mit dem netzteil arbeiten. aber ich glaube, dass bei ibook ist das so, dass an der ecke ohne akku ein füsschen fehlt, oder?
 

martin s

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.01.2007
Beiträge
9
Hat noch jemand einen Rat, wie ich meine Musik (ca. 25 GB) wieder in itunes bekomme? Habe alle Audiodateien in einem separaten Ordner auf dem Schreibtisch, Titel werden aber nicht in der Bibliothek angezeigt (auch nicht, wenn dieser Ordner im itunes-Ordner ist). Importieren geht nicht, da dabei die Titel dupliziert werden (zu wenig Platz auf HD), "Bibliothek zusammenlegen" versagt ohne Fehlermeldung. Hatte die (gesicherte) Library vorher manuell in den itunes-Ordner verschoben, aber erfolglos. Gruß Martin
 
Oben Unten