Benutzerdefinierte Suche

NFS mount mit dbox 2.0 Image nicht möglich

  1. lomus

    lomus Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.03.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe das "MD-Image on your Philips D-BOX2 - Kernel 2.4.31-dbox2" vom 7.3.2006 (glaube ich...) installiert und bin soweit zufrieden. (entspricht Neutrino 2.0 glaube ich).
    Ich nutze Neutrino und kann auch auf meinem Mac streamen (dbox-TV mit sserver) - läuft sehr gut.

    Probleme habe ich allerdings damit, per NFS eine Freigabe vom Mac zu mounten (Mac 10.4.6 Tiger). Das mounten funktioniert schlicht und einfach nicht. Wenn ich per telnet manuell z.B. mit mount -t nfs 192.168.1.25:/Volumes/Freigabe /mnt versuche, passiert nach ENTER gar nichts und ich kann bis zum nächsten Tag warten.

    Bevor mich jemand für einen Anfänger hält...: Ich habe die Mac-Freigaben schon von verschiedenen Linux Clients (SuSE) an verschiedenen Router-Ports mit Kernel 2.4x und 2.6x getestet: JEDESMAL erfolgreich - einzig die dbox will nicht! Sogar mit der Option vers=3 usw. habe ich herumprobiert.

    Was ist am MD-Image bzw. YADI anders? Ich hatte vorher schonmal eine YADI-Version 1.10.irgendwas mit dem gleichen Problem.


    Googlen in macuser-Foren, Apple-Support und tuxboxmeetsmac haben mir leider nicht weitergeholfen. Aus Mac- und Linux-Sicht ist ja auch alles in Ordnung...


    HELP!
     
    lomus, 28.04.2006
  2. hanop

    hanopMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.08.2001
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hoffe das ich es richtig verstanden habe, den

    ich habe seit kurzem Dbox und NFS in gebrauch, aber unter Mac 10.4 ist es nicht mehr dasselbe mit NFS Freigaben und schon gar nicht wie Linux!
    Habe nach Koffler Linux Kochbuch gearbeitet und letzten endes mit dem NFS Manager von Bresink ca. 17Euro das ganze im Griff bekommen! Vielleicht isset ja ne Hilfe :D
     
    hanop, 07.07.2006
  3. Horror

    HorrorMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    Also bei mir klappt das via Telnet nicht (kann ich auch ewig warten), über die GUI hingegen schon. Hast du die schon mal probiert (ging aus deinem Post nicht hervor)? Der NFS-Share scheint ja korrekt zu sein, wie du beschrieben hast…

    Dirk
     
    Horror, 07.07.2006
  4. lomus

    lomus Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.03.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ist gelöst

    Hallo,

    hatte das Problem gelöst:

    Man muß die Option -nolock verwenden, dann funktioniert es. Es dürfte im Übrigen ausreichen, wenn man die Datei /etc/exports erstellt. 'nen NFS-Manager braucht man dazu denke ich nicht.

    /Volumes/Data/Media/Video/dbox -alldirs -mapall=root 192.168.0.25 (rw,rsize=32768,wsize=32768,udp)

    unter Linux ist der Befehl dann einfach (wenn der Mac die Adresse 192.168.1.25 hat und an der dbox in's Verzeichnis /mnt/filme gemountet werden soll):

    mount -t nfs -o nolock 192.168.1.25:/Volumes/Data/Media/Video/dbox /mnt/filme
     
    lomus, 08.07.2006
  5. Horror

    HorrorMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    9
    Diese Option ist btw. auch im Mount-Dialog von der Neutrino-GUI angegeben ;) Habe ich aber zugegebenermaßen auch übersehen :rolleyes:

    Allerdings ;)

    Dirk
     
    Horror, 08.07.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - NFS mount dbox
  1. timoken
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    386
    iPodianer
    10.06.2007
  2. 4farbstift
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.666
    4farbstift
    11.04.2007
  3. nepos
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    596
    BirdOfPrey
    04.04.2007
  4. nick321
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    672
    MacErik
    13.09.2006
  5. timoken
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    859
    timoken
    01.03.2006