Newcomer needs Help:-)

don_mac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.06.2003
Beiträge
211
Hi,

Ich hab bist jetzt nur mit Windows gearbeitet, aber seitdem ich vor Jahren das erste ibook gesehen habe bin ich absolut schwer verliebt...
Jetzt steh ich kurz davor meinen Traum zu verwirklichen und mir ein ibook/900MHz/combo/12 TFT zu kaufen.
Als Newcomer hab ich allerdings noch ein paar tausen Fragen. Ich weiß dass einige dieser Fragen schon mal besprochen wurde, allerdings hab ich nicht so die richtige Antwort gefunden.
Hier meine Fragen:

- Ist der Umstieg von Windows auf Mac sehr schwer, wenn man vorher noch nier damit gearbeitet hat?

- Stimmt es, dass beim ibook mit dem cd/dvd/cdrw - combo laufwerk keine Brennsoftware dabei ist?

-Lohnt sich der Umstieg auf Mac wirklich?

-Ist der 12"TFT nicht zu klein?

Das wärs vorerst mal, aber da kommt bestimmt noch einiges :)
Über Tips, Tricks und ratschläge für ein Greenhorn wäre ich sehr dankbar. Danke! :D :confused: :confused:
 

CharlesT

unregistriert
Mitglied seit
07.05.2002
Beiträge
4.014
Original geschrieben von don_mac
...Ist der Umstieg von Windows auf Mac sehr schwer, wenn man vorher noch nier damit gearbeitet hat?...
 

Zwei Sachen sind grundlegend.

1: Viele Funktionen , die Du bei Windows mit der CTRL-Taste ausrufst, machst Du hier mit der Apfeltaste.
Beispiel Kopieren: Statt CTRL-C nimmst Du Apfel-C

2: Die "rechte" Maustaste erreichst Du mit gedrückter CTRL-Taste und Maustaste.

Ansonsten: "Maus los und in den süßen Apfel beissen!" :D
 

hope13

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2003
Beiträge
481
Umstieg
Einfach als mit den Mac kannst du nirgens wo arbeiten

BrennerSoftware
Die ist wie bei Windows XP schon drin einfach auf die CD ziehen und wenn du die CD raus werfen willst wird es gebrannt.

Lohn
Es lohnt sich auf jeden fall da wir vom System mehr jahre voraus sind gegen über Windows und mit keinen System kann man so produktiv arbeiten als mit den Mac

12 Zoll
Habe ich auch und kann ich auch nur empfehlen das Bild ist der Wahnsinn und die auflösung 1024X768 reicht voll kommen aus und wenn nicht dann kannst einen zweiten Monitor anschließen
 

hobie

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2003
Beiträge
357
Moin!

Ich fand den Umstieg total einfach. Ich habe aber auch davor mit anderen Systemen zu tun gehabt, kannte also nicht nur Windows.

Brennsoftware ist dabei. Aber nicht in Form von Nero oder dergleichen. Man kann halt ganz einfach von iTunes Musik/mp3 CDs brennen, vom Finder (Explorer) Daten CDs usw. usf.

Für mich hat sich der Umstieg auf jeden Fall gelohnt. Allein die Zeit die ich jetzt habe, da nicht mehr alle 2 Wochen format C: angesagt ist. Ich bin wesentlich entspannter und ruhiger, und kann mehr Zeit in die wichtigeren Dinge des Lebens investieren.

12" finde ich für ein Laptop genau richtig. Es fällt unterwegs kaum auf, und auch auf dem Schreibtisch ist es noch gross genug. Nur für's Filmeschneiden oder 3D/CAD Bearbeitung würde ich mehr nehmen.
 

muggooz

Mitglied
Mitglied seit
08.06.2003
Beiträge
120
Hallo,
die Seite ist vielleicht ganz interessant für dich.

http://www.apple.com/de/switch/howto/

Falls du die noch nicht kennst. Hab aber die Tage ein paar unschöne sachen über die Verarbeitungsquallität der neuesten iBooks gelesen. Vielleicht mal die Suche hier im Forum benutzen. Sind aber scheinbar nicht alle betroffen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Keule

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2003
Beiträge
1.708
hier mein Senf dazu :)

Ist der Umstieg von Windows auf Mac sehr schwer, wenn man vorher noch nier damit gearbeitet hat?
Es wird sicher einige Stunden oder Tage brauchen, bis Du mit dem System vertraut bist. Programme starten hier ebenfalls mit einem Doppelklick (ausser im Dock, die klickst Du einmal an).

Stimmt es, dass beim ibook mit dem cd/dvd/cdrw - combo laufwerk keine Brennsoftware dabei ist?
Jein: Ja, es ist KEINE extra Brennersoftware dabei. Diese Funktion ist bei MAC OS X integriert. Die zu brennenden Daten werden auf das CD Symbol gezogen. Im Kontexmenü (oder rechte Maustaste) kannst Du das brennen anstossen.

Lohnt sich der Umstieg auf Mac wirklich?
Wer -ausser Du selber- soll Dir diese Frage ernsthaft beantworten können?

Ist der 12"TFT nicht zu klein?
Vielen reichen 12", mir ist es zu klein (von der Fläche und von der Auflösung)

Du kannst ja mal posten, was Du bisher mit dem PC machst. Dann lassen sich bestimmt viele vergleichbare MAC Anwendungen aufzählen. Nichts ist ärgerlicher, als nach kurzer Zeit festzustellen, dass genau die Anwendung, die Du benötigst, für den MAC nicht verfügbar oder "unbezahlbar" ist.

Ciao Keule
 

don_mac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.06.2003
Beiträge
211
Also ich brauch das ibook hauptsächlich unterwegs dokus und präsentationen zu erstellen, musik hören,dvd kucken.
Ich mach viel in Richtung Netzwerk(sicherheit) Ist die Anbindung an Windows Netzwerke schwer?
 

Eistee

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2003
Beiträge
55
Für den oben genannten Anwendungsbereich ist das iBook 12"
quasi perfekt geeignet. Wobei ich nicht ganz nachvollziehen
kann, was man in dem Bereich "Netzwerksicherheit" im Alltag so
anstellt.

Im Bezug auf die Verbindung von PC <-> Mac kann ich nur sagen,
dass es mir leichter fällt, mein iBook mit einem PC zu verbinden,
als zwei PCs unter sich. Z.B. komme ich bei uns in der BA
schneller und leicher ins Netzwerk, als meine Kollegen mit
Windows-Laptops. Ist aber meine persönliche Erfahrung.


Flo
 
M

Mitraix

Original geschrieben von Eistee

Im Bezug auf die Verbindung von PC <-> Mac kann ich nur sagen,
dass es mir leichter fällt, mein iBook mit einem PC zu verbinden,
als zwei PCs unter sich. Z.B. komme ich bei uns in der BA
schneller und leicher ins Netzwerk, als meine Kollegen mit
Windows-Laptops. Ist aber meine persönliche Erfahrung.
&nbsp;

LOL!!! :p

Ist auch meine persönliche Erfahrung! :) Ein Freund mir war z.B. auf einer Konferenz und er mit seinem iBook konnte sofort drucken. Die Dosen-Schlepptops anderer Teilnehmer wollten partout nicht... :D

Auch auf Unis ist das iBook ja nicht ohne Grund sehr beliebt...

Schönen Gruß
Mitraix
 

SeboManiAC

Mitglied
Mitglied seit
15.05.2003
Beiträge
217
Moin .....

Gute Entscheidung !!!

HAb seit 1 Woche auch ein iBook 12" 9oo Combo...

perfekte kiste !!!

Ich war vorher auch Dosenuser.......das schwierige am Switch für mich war, dass ich nich einfach genug gedacht hab bei OsX....man is von Windows gewöhnt....dies tun, dann das tun dann jenes, dann läufts vielleicht.......aber bei OsX (OhSex ;) ) einfach tun und fertich......

Also ich hab meine Dose inzwischen fast ganz in Rente geschickt.....brauch ich nichmehr..is jetz nurnoch Kazaasklave :D.

Ich mache grad ein Ingenieurstudium, ok, es gibt da wohl Probleme von wegen Software (kein AutoCAD usw) aber die lassen sich auch lösen !!!

Der 12" Screen reicht beim NB auch vollkommen aus....sitzt man eh nie weit weg.......ich mag es auch nich den Kopf bewegen zu müssen um in die Bildschirmecken zu gucken ;)

Von der Power her reicht das 900er auch aus und der Akku hält ewig (Chef rennt nach 2 h zur Steckdose während der Hiwi (meinereiner :D) bis feierabend ohne Kabel schafft.....kewl, oder ????

Also, hau rein und viel Spass mit deinem iBook in spe !!!
 

kermit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.05.2003
Beiträge
1.012
zum Umstieg:
Vieles ist anders als unter Windows und bedarf einiger Umgewöhnungszeit.
Man sollte am besten sein "Windows Wissen" über Bord werfen und
ganz intuitiv arbeiten.
Zumindest bei mir hat der Umstieg ganz gut geklappt.

Brennsoftware:
Hier ist die Situation ähnlich wie unter XP.

Lohnender Umstieg:
Das kommt immer darauf an, was du erreichen willst und welche Prioritäten
du setzt. Meiner Meinung nach ist die Preis/Leistung bei iBooks ähnlich
der bei Marken Notebooks. Wenn du aber ein günstiges Notebook mit
viel Rechenleistung brauchst bist du mit dem iBook schlecht beraten. Ich lege z.B.
Wert auf lange Laufzeit, Mobilität und gutes OS (Benutze X und GNU/Linux, was aber
nicht heißen soll, das alle MS OS schlecht sind, nur nicht das "passende" für mich).

12" Monitor
Das muß jeder selber Wissen. Sicherlich ist ein größerer Monitor nicht schlecht.
Wenn ich z.B. nochmal vor meinem "alten" Laptop mit 14" sitze, denke ich immer
man ist der "groß". Groß trifft es aber auch in allem: Die Symbole sind größer. Praktisch
wird nicht mehr dargestellt als auf meinem iBook, da beide unter derselben Auflösung betrieben werden. Wenn ich aber mit meinem 12" iBook
auf "Wanderschaft gehe, weiß ich warum ich es so liebe: Es ist ziemlich klein
und wirklich mobil. Darauf kommt es _mir_ an. Andere wollen/haben halt ihre
Gründe für ein größeres Diplay.
Lange Rede kurzer Sinn, mir jedenfalls ist das 12" Gerät nicht zu klein und
ich bekomme auch keine "Kopfschmerzen". Der günstigere Preis ist für mich
ein angenehmer Nebeneffekt. Allerdings ist die Akkuzeit wohl etwas kürzer.

So, ich hoffe das hilft dir etwas weiter

Gruß

kermit
 

don_mac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.06.2003
Beiträge
211
Mille grazie

Hey Leute,

Vielen Dank für eure Unterstützung und Tipps über die ich natürlich voll happy bin.
Bin nochmal bissle ins grübeln gekommen, weil ich so viel schlechtes üebr die ibooks gehört habe, aber ich denke ich werde es wagen, weil doch die Mehrheit mit ihren ibooks zufrieden sind. Außerdem hab ich ja ein Jahr Garantie (sind eigentlich nicht 3 Jahre vorgeschrieben???? :)

PS: Kennt einer vielleicht ein einfaaches Einstager Buch für Mac

carro
 
Zuletzt bearbeitet:

muggooz

Mitglied
Mitglied seit
08.06.2003
Beiträge
120
Hallo don_mac,
hoffe ich verstoße jetzt nicht gegen irgendwelche Forumsregeln, aber bei Cancom die ohnehin recht günstig sind bekommst du 3 Jahre Vorort Garantie.
 

CharlesT

unregistriert
Mitglied seit
07.05.2002
Beiträge
4.014
Gewährleistung ist meines Wissens die gesetzliche Bezeichnung -> 2 Jahre
Garantie ist ein Zugeständnis von Hersteller / Händler, das übe das gesetzliche Maß hinausgehen kann. Manche Dachziegel haben bis zu 30 Jahre Garantie (Ja, ja, die haben ja auch kein Laufwerk) .
 

don_mac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.06.2003
Beiträge
211
Hi,

Ich mach das direkt über den Applestore wegen dem Studentenrabatt und die haben mir gesagt, dass die nur 1 Jahr haben, will ich mehr, muss ich den Apple Care Protection Plan nehmen für über 100 Euro...

Nur 1 Jahr???? Ist das legitim???? :confused:
 

SeboManiAC

Mitglied
Mitglied seit
15.05.2003
Beiträge
217
errrmmm..warum applestore ? Guck mal auf macatcampus da hab ich auch bestellt...ist echt günstig und schnell !!!!
Ich hab halt die Applecare dazu genommen....guck Dir die Preise an, das kann sich schon lohnen !!

Viel Spass !!!!

Seb
 

CharlesT

unregistriert
Mitglied seit
07.05.2002
Beiträge
4.014
Legitim oder legal?

Ich glaube, 2 Jahre sind vorgeschrieben, außer die AGB (allgemeinen Geschäftsbedingungen) des Händlers sehen etwas anderes vor. Aber wenn das Geschäft Dir was verkaufen will, solltest Du mit ihnen verhandeln. Schließlich gibt es das Rabattgesetz nicht mehr.
:D
Schließlich wollen sie nur Dein Bestes - Deine Kohle.
 

don_mac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.06.2003
Beiträge
211
Bei macatcampus kann man aber nicht finanzieren *g*
Ich bin so arm...
 
M

Mitraix

Meiner Meinung nach sind 2 Jahre Gewährleistung gesetzlich vorgeschrieben, da kann in der AGB stehen was will. Allerdings bin ich kein Experte auf diesem Gebiet...

Rechtsverdreher bitte vorrücken... :D

@don_mac: Aber bei cancom oder?