Neuinstallation OS X nach Update

Sarah13

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
30.10.2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Vielleicht kann mir jemand hier weiterhelfen.

Ich mir vor Jahren einen gebrauchten iMac (late 2013) mit Intel gekauft mit zusätzlicher SSD, damit er schneller läuft. Ich erhielt den Mac mit Sierra und führte ein Update auf High Sierra druch. Soweit funktioniert auch alles gut. Backups habe ich leider nicht erstellt.

Bei einem Update traten Probleme auf, deshalb dachte ich mir ich versuch es mit zurücksetzen. Beim Versuch den Mac auf Werkseinstellungen zurückzusetzen habe ich wohl etwas falsch gemacht. Jetzt schreib er beim Starten immer hin „Ihr Computer wurde auf Grund eines Problems neu gestartet. Drücken Sie zum fortfahren eine Taste oder warten Sie einige Sekunden“. Der iMac kann aber nicht fortfahren, der Bildschirm wird nur schwarz.
Mit cmd+R kam ich jetzt in den Recovery Modus/ zu den OS X Dienstprogramm und kann nur OS X erneut installieren.

Ich weiß leider nicht mehr wie ich weiter vorgehen kann bzw. soll. Wie kann ich kostenlos die letzte Version wiederherstellen? Wie lege ich fest was das Startvolume ist? Ist es auf HD oder SSD besser?

Bin leider sehr unwissend was Mac's betrifft. Hoffe mir kann hier im Forum jemand behilflich sein.

Vielen Dank schon mal!
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.12.2011
Beiträge
4.231
Punkte Reaktionen
1.948
Welche Probleme genau? Befinden sich noch wichtige Daten auf dem iMac?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.021
Punkte Reaktionen
13.141
Bei cmd+r bist normal schon richtig.
Du kannst das System drüber installieren, deine Bemutzer Daten gehen nicht verloren, es sei denn du löschst vorher die Partition.
 

Sarah13

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
30.10.2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
@Der Reisende Nein, es sind keine wichtigen Daten darauf. Ich möchte den Mac nur wieder irgendwie zum laufen bekommen.

@oneOeight Was ist die Partition?
 
Oben Unten