neues MB pro ...Einstellungen, Datenübertragung ...?

winzumac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.10.2009
Beiträge
760
Hallo zusammen,

ich bin schon viele Jahre im Forum und habe viele hilfreiche Unterstützung erhalten. Danke nochmals dafür. Ich hoffe ihr könnt mir wieder helfen. Habe alles hier in einem Tread erfasst. Hoffe das ist so okay.

Aktuell geht es um mein altes MB pro Mitte 2009.
Es ist ja wirklich in die Jahre gekommen und nicht mehr auf dem aktuellen Softwarestand. (El Capitan...upgrade nicht mehr möglich)

Aus diesem Grund habe ich mir ein neues MBP bestellt.
Da es mein bisher einziges MB ist, fehlt mir die Routine beim Hardwarewechsel.
Ich benutze zwar Time Machine über TC, vermute aber, dass durch die unterschiedlichen Softwarestände (altes / neues MB) keine komplette Übertragung möglich ist. Vielleicht ist es auch besser das neue MB "unbelastet" zu nutzen.

Dazu habe ich jetzt diverse Fragen.

1.
wenn ich mich bei ersten Mal mit den neuen MBP anmelde werde ich ja bestimmt nach meiner Apple ID gefragt.
Muss ich zuvor mein altes MBP in der Cloud abmelden oder erst danach?

2.
Kann ich zumindest über die Cloud meine Kontakte, Kalendereinträge, Emails automatisch übertragen? (Fotos und Musik ist sehr umfangreich (300 GB) und nicht in der Cloud) Erfolgt das evtl. automatisch wenn ich das MBP anmelde?

3.
Bei meinem alten MBP habe ich damals zunächst mich als Admin angemeldet. Sollte angeblich sicherer sein. Das habe ich noch so im Kopf. Ist das erforderlich bzw sinnvoll?

4.
Ich möchte von meinem 15 Jahren digitale Fotografie nur den neueren Teil (max. 20%) auf das neuen MBP übertragen.
Gehe davon aus, dass ich die Dateien zunächst auf einer externe FB speichern muss. (wie genau?) Damit nicht nur die Bilder sondern, dass auch die Bilder in den jeweiligen Alben erscheinen. Auf die restlichen Bilder möchte ich gerne zugreifen können, (externe Festplatte?)...Das alte MBP läuft zwar tadellos, kann aber ja auch schnell zu Ende gehen.

5.
Meine Musiksammlung ist sehr umfangreich (15.000 Lieder / 100 GB / fast alles in Playlists geordnet)
Diese Musiksammlung würde ich gerne komplett übernehmen. Wie kann ich das sinnvoll machen, damit alle Lieder in den playlists auch übertragen werden.

6.
Die vielleicht letzte Frage.

Kann ich meine bisherige externe Festplatte an meinem neuen MBP noch anschließen? Oder benötigt man ein Adapter auf USB C? oder ist diese nicht funktionsfähig bzw. mit Adapter zu langsam.

Sorry...bin nicht der Profi. Falls meine Fragen zu einfach sind.

Danke euch vorab für eure Hilfe.

Schönen Feiertag
 

hr47

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.670
1.
Weder noch. Du kannst beide Geräte weiterhin nutzen.
2.
Was über die iCloud synchronisiert werden kann, hängt von deinen vorgenommenen Einstellungen ab. Diese kannst du bei El Capitan über die Systemeinstellungen / iCloud einsehen. U.a. können hier Kontakte, Kalender und Fotos synchronisiert werden. Wie viel davon online gespeichert werden kann, hängt von deinem Online-Speicherplatz ab. 5 Gigabyte sind hier kostenlos.
3.
Nein, das war nie sinnvoll und ist es auch nach wie vor nicht. Verwende einen Account mit normalen Benutzerrechten und darüber hinaus einen Admin-Account, den du für Installationen/Uodates usw. nutzt. Du brauchst hier nicht den Account zu wechseln, sondern gibst bei Aufgaben, welche Admin-Privilegien benötigen, dann lediglich die Benutzerinformationen jedes Mal vorher ein.
4. Speichere deine komplette Foto-Mediathek auf eine externe Platte. Der Standardpfad ist hier "dein Benutzername" / Bilder.
Auf dem neuen MacBook löschst du die bereits vorhandene Foto - Mediathek (ohne Fotos dort je geöffnet zu haben) und kopierst die alte von der externen Sicherung zurück.
5.
Öffne die Musik-App und gehe dann über die Menüleiste "Musik"/"Einstellungen" / "Dateien"
Dort kannst du den Speicherort sehen, unter dem deine Musiksammlung liegt.
Kopiere den dort genannten Zielordner auf ein externes Medium. Auf dem neuen Mac fügst du die Dateien in der Musik-App wieder über Menüleiste "Ablage"/"importieren" hinzu. Wähle als Quelle direkt die externe Platte aus. Die Dateien werden dann automatisch auch auf deine neue Festplatte übertragen.
6.
USB3 kann an neueren MacBooks nur über Adapter angeschlossen werden. Kauf dir am besten eine Art Mini-Dockingstation wie diese hier:
https://www.chip.de/artikel/Thunderbolt-3-Dock-Test-Die-besten-Dockingstationen-fuer-Laptops-und-Macbooks_149124825.html
 

winzumac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.10.2009
Beiträge
760
1.
Weder noch. Du kannst beide Geräte weiterhin nutzen.
2.
Was über die iCloud synchronisiert werden kann, hängt von deinen vorgenommenen Einstellungen ab. Diese kannst du bei El Capitan über die Systemeinstellungen / iCloud einsehen. U.a. können hier Kontakte, Kalender und Fotos synchronisiert werden. Wie viel davon online gespeichert werden kann, hängt von deinem Online-Speicherplatz ab. 5 Gigabyte sind hier kostenlos.
3.
Nein, das war nie sinnvoll und ist es auch nach wie vor nicht. Verwende einen Account mit normalen Benutzerrechten und darüber hinaus einen Admin-Account, den du für Installationen/Uodates usw. nutzt. Du brauchst hier nicht den Account zu wechseln, sondern gibst bei Aufgaben, welche Admin-Privilegien benötigen, dann lediglich die Benutzerinformationen jedes Mal vorher ein.
4. Speichere deine komplette Foto-Mediathek auf eine externe Platte. Der Standardpfad ist hier "dein Benutzername" / Bilder.
Auf dem neuen MacBook löschst du die bereits vorhandene Foto - Mediathek (ohne Fotos dort je geöffnet zu haben) und kopierst die alte von der externen Sicherung zurück.
5.
Öffne die Musik-App und gehe dann über die Menüleiste "Musik"/"Einstellungen" / "Dateien"
Dort kannst du den Speicherort sehen, unter dem deine Musiksammlung liegt.
Kopiere den dort genannten Zielordner auf ein externes Medium. Auf dem neuen Mac fügst du die Dateien in der Musik-App wieder über Menüleiste "Ablage"/"importieren" hinzu. Wähle als Quelle direkt die externe Platte aus. Die Dateien werden dann automatisch auch auf deine neue Festplatte übertragen.
6.
USB3 kann an neueren MacBooks nur über Adapter angeschlossen werden. Kauf dir am besten eine Art Mini-Dockingstation wie diese hier:
https://www.chip.de/artikel/Thunderbolt-3-Dock-Test-Die-besten-Dockingstationen-fuer-Laptops-und-Macbooks_149124825.html

zu 6.
okay. Das MB hat nur Thunderbolt Anschlüsse und keine UBS C?
Gibt es neuere Festplatten die direkt am MBP angeschlossen werden können ?
 

winzumac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.10.2009
Beiträge
760
danke schön für die Rückmeldung.
Wenn das neue MBP da ist werde ich mal langsam starten und versuchen die Dateien soweit ich es benötige gemäß den Anweisungen zu übertragen.

Bleibt zunächst noch eine Frage:

Wie bekomme ich meine Festplatten an das neue MBP angeschlossen?
Benötige ich die empfohlene Dockingstation oder gibt es ein Adapter um die alten externen Festplatten mit USB - Anschluss anzuschließen?

Gibt es neue Festplatten und Kartenleser (für meine Datenkarten der Spiegelreflexkamera) mit direktem Anschluss am MBP (um die höhere Geschwindigkeit nutzen zu können)?

Danke vorab
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
4.279
Du kannst alle deine Festplatten anschließen. Du brauchst lediglich ein mini Adapter oder etwas größeres, wie du willst. Das geht bei ein paar Euro los.

Natürlich gibt es auch neue Festplatten mit USB-C oder TB3. An das neue MBP kannst du diese ohne Adapter anschließen. Natürlich gibt es auch Kartenleser für USB-C. Aber auch alle alten kannst du per Adapter anschließen! USB-C/TB3 Anschlüsse sind zwar schneller aber nicht alle Medien so schnell.
 
Zuletzt bearbeitet:

winzumac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.10.2009
Beiträge
760
Noch eine Frage:

ich benutze ja eine Time Capsule. Diese dient derzeit als backup für mein altes MBP.
Bestimmt kann ich diese noch verwenden. Wie kann ich die alten Backups dort löschen und sie dann für das neue MBP verwenden?
Bedarf es dann einem direkten Anschluss per Lan-Kabel um alles zu löschen?
Könnte ich ggfs auch dort meine Fotosammlung ablegen und dann darauf zugreifen um den Speicher auf dem MBP zu schonen?
Oder ist es besser bei Bedarf eine externe Festplatte anzuschließen?
 

hr47

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.670
zu 6.
okay. Das MB hat nur Thunderbolt Anschlüsse und keine UBS C?
Gibt es neuere Festplatten die direkt am MBP angeschlossen werden können ?
"Das MB hat nur Thunderbolt Anschlüsse und keine UBS C?"
Ja, aber Thunderbolt ist abwärtskompatibel zu allem, da es die größte Datenbreite aller Anschlüsse hat. USB-C kann auch direkt am TB-Port angeschlossen werden (der Stecker ist der gleiche).
"Gibt es neuere Festplatten die direkt am MBP angeschlossen werden können ?"
Mit einem passenden Adapter kannst du jede Festplatte an TB3 anschließen. Statt vieler einzelner Adapter empfiehlt sich aber (siehe mein erster Post) eher ein Multi-Adapter (Docking-Station). Hier wird meist nur ein TB-Port genutzt. Der Multi-Adapter stellt dann viele einzelne Anschlüsse unterschiedlichster Art (je nachdem, was du brauchst und dementsprechend kaufst) bereit, die alle parallel genutzt werden können.
Wenn du nur wenige Geräte anschließen möchtest, reicht hier auch ein USB-C Multiadapter aus (der deutlich günstiger als ein TB3 Multiadapter ist).
Vorteil eines TB3-Multiadapters ist, das mehr Geräte ohne Leistungsverlust parallel angeschlossen werden können und häufig auch noch gleichzeitig aufgeladen werden kann. Dadurch muss man dann nicht ständig sein Ladekabel herauskramen und kann dieses nur für unterwegs verwenden.
 

hr47

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.670
Noch eine Frage:

ich benutze ja eine Time Capsule. Diese dient derzeit als backup für mein altes MBP.
Bestimmt kann ich diese noch verwenden. Wie kann ich die alten Backups dort löschen und sie dann für das neue MBP verwenden?
Bedarf es dann einem direkten Anschluss per Lan-Kabel um alles zu löschen?
Könnte ich ggfs auch dort meine Fotosammlung ablegen und dann darauf zugreifen um den Speicher auf dem MBP zu schonen?
Oder ist es besser bei Bedarf eine externe Festplatte anzuschließen?
Um alte Backups zu löschen, brauchst du keinen LAN-Anschluss an die TC. Der Lan-Anschluss ist ohnehin nur zur Weitergabe des WLAN-Signals über Lan gedacht und bietet keine Geschwindigkeitsvorteile bei Nutzung der Backup-Funktion der TC. Also: Einfach per WLAN mit der TC verbinden. Zum Zugriff auf die Festplatte der TC brauchst du dann noch (einmalig) das von dir festgelegte Passwort.
Das Backup ist ein ganz normaler Ordner auf der TC (Unterordner "Backups.backupdb" von "Data") und kann dementsprechend auch gelöscht werden.

Die Fotosammlung kann zwar auf der TC gesichert werden, aber als ständiger Speicherort eignet sich die TC nicht (zu langsam). Darüber hinaus wird immer eine neue Mediathek lokal abgelegt, so bald die Mediathek auf einem Netzlaufwerk nicht verfügbar ist. Apple hat das so einfach nicht vorgesehen und möchte natürlich auch, das du Online-Speicher kaufst:))
 

winzumac

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.10.2009
Beiträge
760
Dankeschön für die Informationen und einen schönen Restsonntag
 
Oben