Benutzerdefinierte Suche

NeoOffice verflucht träge auf G4

  1. beebop69

    beebop69 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.08.2004
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    ich habe mir vor kurzem die aktuelle Version von NeoOffice installiert, um genau zu sein "Neo Office 2.0 Aqua Beta Patch 8".
    Soweit so gut, aber sogar im Vergleich zum überfrachteten Microsoft Word ist das Programm verflucht träge im Handling und beim Programmstart.

    Ist mein armer, alter G4 dafür einfach zu lahm?
    Es handelt sich um einen G4-466 Digital Audio mit 1GB RAM und eine GeForce 4MX (64MB). Genügend HD-Platz ist vorhanden.
     
    beebop69, 04.12.2006
  2. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOWMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    NeoOffice ist leider ziemlich dick. Alterantiv kannste ja auch mal AbiWord ausprobieren. Das ist wesentlich kleiner, kann aber dafür auch weniger. Möglicherweise kann AbiWord für Deine Anforderungen aber genug.
     
    KAMiKAZOW, 04.12.2006
  3. peterg

    petergMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    2.755
    Zustimmungen:
    184
    Hallo,

    ja - NeoOffice ist etwas träge, da es für die Benutzeroberfläche Java nutzt. Das braucht CPU-Leistung und vor allem Arbeitsspeicher. Auf meinem G3 350 wurde ich damit nicht glücklich; auf dem iBook G3 800 läuft es ok (für mich).

    Wenn OpenOffice dann ist für mich OpenOffice 2.0.4 die erste Wahl. Ist ausreichend schnell und wie NeoOffice "aquarisiert" (über den Grad kann man sich streiten) - auch wenn es nach wie vor X11 braucht. Ist mir aber gleichgültig. Beide Programme haben so ihre Probleme mit Vektorgrafiken - das kann bei der Gestaltung von Arbeiten mit Schaubildern schon mal unangnehm sein. Ausprobieren...

    Ansonsten nutze ich Mellel. AbiWord hatte mir bisher einfach zu viele Fehler.

    Peter
     
    peterg, 05.12.2006
  4. die-Muetze

    die-MuetzeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.09.2004
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ansonsten nutze ich Mellel. AbiWord hatte mir bisher einfach zu viele Fehler.

    Peter[/QUOTE]

    Hallo
    auch Mellel hat so seinen Tücken - oder ich hab noch nicht alles verstanden.
    So wird die Geschwindigkeit bei der Eingabe und beim öffnen von Texten sehr langsam bei großen Texten mit reichlich Fußnoten.
    Problematisch ist bei all den automatisierten Layout-Vorgaben, wenn man diese im Text von einer Seite auf die andere ändern möchte. - Na dass gehört dann wohl in ein andres Forum.
    Aber Mellel ist günstig zu haben und kann mit vielen Sprachen hervorragend umgehen.
    DM
     
    die-Muetze, 05.12.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - NeoOffice verflucht träge
  1. jerom
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    179
  2. robert170
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.488
  3. iboy
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    607
  4. robert170
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    348
    robert170
    19.03.2013