NAS-Festplatte mit RAID1 und Virenschutz

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Badener, 02.08.2006.

  1. Badener

    Badener Thread Starter

    Hallo,

    ich will hier in einer Firma eine NAS-Festplatte in das bestehende Netzwerk einbinden, auf dem alle Mitarbeiter ihre Daten zentral speichern können.

    Dazu habe ich jedoch 2 Fragen:
    - Gibt es die auch als RAID1-System? Sprich kann ich da einfach 2 NAS-Platten kaufen und die dann entsprechend konfigurieren?
    - In dem Firmennetzwerk sind sehr viele Windows-Rechner vorhanden. Kann man die NAS-Platte separat vor Viren schützen? Teilweise haben die ja ein eigenes kleines Betriebssystem dabei. Oder bedeutet ein Virenbefall eines Firmenrechners dann i.d.R. auch das Aus für die NAS?


    Danke
    Badener
     
  2. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.727
    Zustimmungen:
    104
    MacUser seit:
    26.10.2003
    Zu Deiner ersten Frage: Grundsätzlich ist jede Festplatte RAID 1 tauglich, sie sollte aber schon der anderen Festplatte gleichen.

    Zu Deiner zweiten Frage: Es gibt derzeit kein Viren-System, dass sich auf dem NAS niederläßt. Somit musst Du einen anderen Rechner als Virenscanner verwenden.

    Ein NAS bedeutet im Grunde nichts anderes, als ein Netzwerklaufwerk anzubinden. Somitl iegt die Sicherheit auch bei dem Nutzer, der das Netzwerklaufwerk verwendet.

    Übrigens, stelle keine allzu großen Erwartungen an die Geschwindigkeit im Netz, sie wird Dich nicht wirklich vom Hocker reißen...
     
  3. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    MacUser seit:
    23.07.2004
    Bei einem NAS-Datenspeicher sollte mindestens ein GigaBit-Netzwerk vorhanden sein. Denn sonst geht das von mehr eigenen Erfahrung heraus - sehr langsam. Die Rechner sollten natürlich auch mit GigaBit ausgestattet sein. Aber in erster Linie das NAS-System, da dort mehrere Nutzer zugreifen und unter anderem auch der Router / Hub.

    Bei einem 100 MegaBit-Anschluss im NAS können Deine Mitarbeiter bestimmt zwischendurch im Freizeitpark rodeln gehen. ;)
     
  4. Badener

    Badener Thread Starter

    Im Endeffekt geht es nur um Textdokumente, die nicht besonders groß sind.

    Ist die Geschwindigkeit schon von den Zugriffszeiten her sehr langsam, oder meinst Du lediglich die Transferraten?

    Danke
    Badener
     
  5. Badener

    Badener Thread Starter

    Kann man da speziell einen Rechner zuweisen, der die Virenscann-Aufgaben permanent übernimmt? Quasi als ob es seine lokale HDD wäre?

    Oder startet man über einen bestimmten Rechner nur den Scannvorgang, aber ohne "Shield"?

    Danke
     
  6. Darii

    Darii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    24.02.2004
    Viren müssen ausgeführt werden, um Schaden anzurichten. Das auf dem NAS nur Dateien gespeichert werden, können Viren das NAS nicht schädigen.

    Also reicht es völlig, wenn auf jedem Client der darauf zugreift, ein Virenscanner ist.
     
  7. Hauser

    Hauser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    30.04.2005

    Hi,

    soweit ich weis (und das ist mein Beruf), liegt der Flaschenhals nicht an dem Port (100 bzw 1000 MBit/s) sondern am Chipsatz der NAS-Box.
    Wenn die nicht mehr als 10 MBit/s (und genau das leistet zur Zeit die schnellste NAS-Box die ich kenne) bringt dir kein Gigabit was. Da reicht sogar ein uraltes 10 MBit/s Netz. ;)

    Grüße,
    Hauser
     
  8. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    81
    MacUser seit:
    19.06.2004
    Meine Meinung dazu:
    Alten PC schnappen
    www.freenas.org durchlesen und verstehen
    Software downloaden, austesten und gut

    Du brauchst keinen Virenscanner auf dem NAS, denn das ist ein reiner Speicherort und das NAS-eigenen Betriebssystem kann beispielsweise auch von einer CD starten.
     
  9. Badener

    Badener Thread Starter

    Das sieht auf jeden Fall schon mal sehr gut aus - außerdem wäre es eine günstige Lösung.

    Vielen Dank!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen