nach der Linuxinstallation schwarzer Bildschirm!

Diskutiere das Thema nach der Linuxinstallation schwarzer Bildschirm! im Forum Linux auf dem Mac.

  1. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    hallo zusammen,

    und vor weg: ich weiss nicht ob mir hier geholfen werden kann, ich würde es aber gerne versuchen!

    es geht um einen win-pc auf dem ich suse-linux installiert habe. die komplette installation verlief absolut problemlos. beim ersten booten fäht die kiste hoch, es kommt das suse logo. doch dann anstatt den desktop zu zeigen verschindet alles, und der bildschirm bleibt einfach schwarz!

    man hört und sieht, dass die platte weiter am knacken ist, und versucht was zu laden. doch trotz des mehrminutigen wartens bleibt´s dabei. die komplette hardware wurde supergenau erkannt. ich kann aber wie ich glaube den fehler einschränken.

    es gibt am ende der installation einen hardwaretest. auch einen "anzeigetest". dabei wird die grafikkarte und wohl das display geprüft. doch diesen besteht der rechner nicht! das tool sagt, dass ein kritischer fehler aufgetreten ist, udn bricht ab.

    ich vermute, dass er mit der grafikkarte nicht klar kommt, obwohl sie erkannt wurde, und er den passenden treiber angebunden hat.

    was kann ich machen !?! :o

    für alle ratschläge bin ich dankbar

    grüsse
     
  2. flippidu

    flippidu Mitglied

    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    87
    Mitglied seit:
    25.08.2003
    Soweit ich weiß, kann man beim Bootvorgang anhalten und mit Yast, Setup oder sowas auf 60 Hz einstellen. Bei mir hatte mal der Treiber wohl über weit über 100 Hz gesetzt.
    Ist lange her und ich weiß beim besten Willen nicht mehr wie ich es hingekriegt habe. Aber dann gings wieder.
    Hier gibts bestimmt Suse-K(e)(ö)nner :kopfkratz ?
     
  3. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    die installationsroutine hat es bereits getan: das display stand auf 60hz. bei der grafikkarte gibt´s keine einstellungen für. nur die auflösung und die farbtiefe.
     
  4. Erstmal:
    1. Welches Suse?
    2. Welcher Rechner? (Grafikkarte; Prozzi; Bildschirm)
     
  5. schpongo

    schpongo Mitglied

    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Starte im Textmodus und gib später in die Konsole st"startx" ein.
     
  6. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    msi board, eine radeon 9700 pro graka, amd 2200 proz., sony sf17 bildschirm. all die geräte wurden erkannt, und treiber von suse installiert. es ist die letzte suse version 10.1
     
  7. Was soll das denn bringen? Ein nicht/falsch konfigurierter X-Server wird dann genau die gleiche Fehlermeldung ausspucken.
     
  8. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    heeem, ich versuche den mist jetzt zum dritten mal zu installieren, mal sehen was er jetzt sagt. wofür steht dieses befehl?
     
  9. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    das interessante an der geschite ist, dass ich die gleiche version auf baugleichen rechner meines cousins installiert habe! der einzige unterschied ist die graka. daher die vermutung, er kommt mit nicht klar
     
  10. Der startet nur den X Server. Kannste ja mal probieren IMHO wird da genau die gleiche Fehlermeldung ausgespuckt werden.
     
  11. War denn die installation mit einer grafischen Oberfläche? Wenn ja dann ist das nur ein Fehler bei der späteren config.

    Nützlich wäre die Ausgeb in der log datei des X-Servers. Die müsste irgendwo unter /var/log liegen wenn ich mich nicht irre
     
  12. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    ja das war eine dau-installation! denn ich habe doch keinen plan von linux! wenn es so wäre, würde ich mir auch helfen können. ich werde diese einträge im log file nicht auswerten können (wenn ich es überhaupt finde!)
     
  13. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    jetzt habe ich die dritte installation hinter mir, mit dem gleichen ergebnis. als ich versucht habe kde von der konsole aus zu starten kam die meldung, dass das display nicht gefunden wurde! er meinte wahrscheinlich die grafikkarte, oder den treiber für.
     
  14. mad-mayhem

    mad-mayhem Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    28
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Hör auf mit den Neu installationen , wird dadurch nicht besser.
    Wie vorher geschrieben wurde starte im Text Modus , wie das jetzt genau geht fällt mir momentan nicht ein (auch bei mir ists schon lange her und war Slackware)
    und versuch den vorher im evtl. vorhandenen Windows oder mit einer Linux Live CD runtergeladenen ATI Treiber zu installieren. Ich hatte auch nur Probleme mit ATI Karten hab sie dann immer gegen NVIDIA umgetauscht.
    Und was für einen Fehler meldet er genau? bzw. drück beim Starten F2 damit die SuSE echse verschwindet und du sehen kannst wann er aufhört zu arbeiten
     
  15. jo neuinstallation bringt gar nix.

    Versucht du zufällig dirket KDE zu starten? Das funzt sicher nicht - hier musst du wirklich vorher startx eingeben ;)

    Du sollst den log ja nicht auswerten sondern hier posten.
     
  16. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    wo finde ich das log file, und mit welchen befehlen komm ich dahin? und z.b. in die verzeichnisse zu starten?. und wie soll ich das ding aus einem nicht lauffähigen rechner rauskopieren, so dass ich mit meinem mac das hier posten kann !?! (fragen über fragen).
     
  17. -Drück strg+alt+F1 Dann solltest du auf einer Konsole sein.
    -Dann meldest du dich als root an.
    -gib cd /var/log ein
    +Irgendwo hier sollte eine Datei sein die den Namen X???? trägt. bzw. sollte sie in einem der unterverzeichnise liegen. (evtl. auch /etc/X???) Da bin ich mir nicht sicher, hab grad keine Linux Kiste an die ich rankönnte.
    -Am besten mit einen USB Stick anschließen der wird meist automatisch nach /media gemountet (zumindest bei fedora)
    -per cp logdatei /media/USBdevname kopieren
     
  18. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    hi, wenn ich versuche die log datei (davon gibt´s übrigens:xfree.0.log, xorg.0.log und xorg99.log) zu kopieren (auf eine andere fesplatte, da ich keinen usb-stick habe) sagt er mir: fehlende zieldatei-operand hinter ?/xfree.0.log !
    ich kann damit echt nicht anfangen! ich wollte diese dateien auf eine windows platte kopieren, und von dort aus weiter. es ist eine physikalische platte wo windows drauf ist. der dev name ist glaube hdb oder was in die richtung.

    wie müsste die befehlskette aussehen, wenn ich diese dateien wie oben beschrieben kopieren möchte?
     
  19. ist die evtl. mit NTFS formatiert? Darauf kann Linux nämlich nicht schreiben, das geht nur bei FAT32

    Du könntest auch wenn das ding im Netzwerk ist von deinem Mac aus mit Cyberduck über SSH zugreifen (müsste standardmäßig aktiviert sein)
     
  20. Mister_Ed

    Mister_Ed Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.024
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    10.12.2005
    ja die windowsplatte ist mit ntfs formatiert. das mit dem netzwerk werde ich gleich testen!
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...