Nach deaktivieren von iCloud Drive SSD voll

spomke

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.10.2011
Beiträge
627
Hallo Leute, ich habe ein MBP13" aus 2018 mit aktuellem OS und einer 512 GB SSD. Ich hatte iCloud Drive aktiviert. Aber da es ständig Dateien auf meinem Mac geladen hat, habe ich es deaktiviert. Kurz danach ist meiner Speicher des SSD von 89 GB auf 10 GB freien Speicher gefallen.

Papierkorb ist leer
TM Backup hab ich erstellt
localsnapshots hab ich gelöscht
"automatische Datensicherung" deaktiviert
Neustart gemacht

Nichts hat geholfen. Der Mac gibt den Speicher nicht frei. Wenn ich meine ganzen Ordner mit Dateien zusammen nehme, dann komme ich auf knapp über 400 GB. Was ist mit meinem freien Speicher passiert? Was kann ich noch tun?

DANKE!!!
 

inderriegel

Neues Mitglied
Mitglied seit
12.04.2020
Beiträge
39
Hat macOS in deinem Home-Verzeichnis einen neuen Ordner "iCloud Drive (Archive)" erstellt? Mit sämtlichen Daten, die davor über iCloud liefen?
 

spomke

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.10.2011
Beiträge
627
Ich habe keines gefunden. Er hat nichts erstellt. Er hat angefangen alles runterzuladen und dann habe ich iCloud Drive deaktiviert. Kurzzeitig war hinter den Daten im Drive ein Ausrufezeichen. Hab ich es wieder aktiviert ist alles wieder da im Drive und eine Wolke hinter den Dateien. Am iPhone kann ich alles aufrufen wie immer.
Langsam verzweifele ich.
 

spomke

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.10.2011
Beiträge
627
Vielleicht das System wiederherstellen?
 

spomke

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.10.2011
Beiträge
627
Weil es bei der Datenmenge von 400 GB ne halbe Stunde dauert. Und dann hab ich ja meinen alten Stand wieder. Bin irgendwie nicht der Fan von Programmen die mir irgendwo im Mac rumwühlen. Aber danke für den Tip.
Ich verstehe nur immer noch nicht den Zusammenhang zwischen dem Drive und meiner SSD.
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.353
Scheinbar hast du wohl doch etwas mehr an Daten als die 400 GB.
iCloud Drive optimiert den Speicher auf dem Mac, es lagert nicht benutzte Daten aus und benutzte Daten werden lokal gespeichert.
Was ist denn die wirklich Größe deiner Daten? Guck mal im iCloud nach den eigentlichen Dateigrößen und wieviel du dort belegt hast.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tamuli

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
3.534
Moin.

Wie war iCloud auf dem Mac denn konfiguriert? Wurden alle Dateien lokal gespeichert und in der iCloud oder der Speicher des Mac optimiert damit nur temporär das lokal gespeichert wird was dort genutzt wird?
Das iCloud Daten auf den Mac lädt bzw. in die iCloud ist ja die originäre Funktion der iCloud, Synchronisation der Daten aller beteiligten Applegeräte und deren Zugriff darauf!
Ich vermute es war optimiert eingestellt. In jedem Fall kann man bei der Abmeldung aus der iCloud wählen ob alles lokal gespeichert/behalten werden soll. Das braucht Platz. Wie ist der iCloud Speicherplan? 50, 200 GB oder 2 TB?
 

spomke

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.10.2011
Beiträge
627
Hallo, danke für eure Antworten. Es handelt sich ausschließlich um meine selbst erstellten Filme. Das sind etwa 90 GB. Diese habe ich auf dem Mac im Verzeichnis Filme. Zudem hab ich sie in die iCloud gelegt um von anderen Geräten darauf zugreifen zu können. Aber auf dem Mac will ich die lokal haben, wenn ich mal offline bin. Aber, da ich die in der cloud habe und der Mac sie immer runterlädt habe ich die Dateien quasi 2 mal auf dem Mac, was Quatsch ist. Jetzt habe ich den Mac per TM wiederhergestellt. Nach dem es fertig war hat er sofort begonnen alles runterzuladen. Dann hab ich Cloud Drive deaktiviert und Zack wieder 40GB verschwunden. Dann habe ich per Befehl alle Localsnapshots gelöscht. 5 waren es. Der Speicher war sofort zurück und alles wieder gut.
Danke für eure Tipps.
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.353
Local Snapshots haben aber nicht mit der Cloud zu tun.
Die gehören zur Time Machine.
Aber jetzt hast du ja deinen Platz wieder....
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
28.179
iCloud ist ein Sychronisationsdienst. Das sychronisiert dir deine Daten natürlich wieder auf den Rechner. Reines auslagern geht bei anderen Diensten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

MarcNRW

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.04.2015
Beiträge
1.183
Wobei das für den Mac so nicht mehr ganz richtig ist. Dort hat man mittlerweile die Möglichkeit explizit auszuwählen, ob eine Datei offline auf dem Gerät oder nur online in iCloud Drive gespeichert werden soll. So wie bei der Dropbox auch.
Auf den iOS Geräten geh das (leider) ja noch nicht.
 
Oben