MySql root-PW anlegen (Installaation)!

Samantha13

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.10.2005
Beiträge
36
Hallo!

Ich wollte mir auf meinem lokalen Mac (system 10.3.8) php & mysql installieren.
Angeblich sind beide Insallationsprozesse erfolgreich abgeschlossen -und laut Systemeinstellungen ist mein mysql aktiviert.

Nun scheitere ich aber schon an der Eingabe im Terminal. Laut meinem Buch soll ich folgendes (für ein root Passwort tun):

Um ein root-Passwort für MySQL zu setzen, öffnen Sie eine Kommandozeile oder ein Terminal und geben Sie folgenden Befehl im Verzeichnis bin Ihres MySQL-Installationsverzeichnisses ein:
mysql –u root mysql

Dieses Kommando baut als Benutzer root eine Verbindung zu Ihrem neuinstallierten MySQL-Server auf und wählt die Datenbank mysql aus. Nach ein paar Zeilen einleitendem Text sollten Sie den MySQLPrompt (mysql>) sehen. Um dem Benutzer root ein Passwort zuzuweisen, geben Sie die beiden folgenden Kommandos ein, jeweils mit einem Return:

mysql>UPDATE mysql.user SET Password=PASSWORD("new_password")
->WHERE User="root";
Query OK, 2 rows affected (0.12 sec)
Rows matched: 2 Changed: 2 Warnings: 0

mysql>FLUSH PRIVILEGES;
Query OK, 0 rows affected (0.24 sec)

Geben Sie anstelle von new_password ein Passwort für Ihren Benutzer root ein. Danach schließen Sie die Verbindung zu MySQL mit dem Befehl quit:

mysql>quit
Bye

... aber immer wenn ich mysql –u root mysql im Terminal eingebe, kommt:
-bash: mysql: command not found

Was kann ich da tun bzw. was habe ich denn falsch gemacht?!
lg sammy

ps: Sollte das dann endlich klappen: Also nächstes soll ich php konfigurieren über eine Datei namens php. ini ->laut apple finden gibt es die aber gar nicht. Ich bin echt am Verzweifeln!
 

autoexec.bat

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
2.138
Samantha13 schrieb:
... aber immer wenn ich mysql –u root mysql im Terminal eingebe, kommt:
-bash: mysql: command not found
Du musst den kompletten Pfad angeben, wo du mysql hin installiert hast. z.B.
Code:
/usr/local/mysql/mysql -u root mysql
Alternativ kannst du auch den Pfad von mysql zur PATH-Variable hinzufügen. Das wäre dann sowas wie
Code:
export PATH=$PATH:/usr/local/mysql
Danach kannst du mysql ohne Pfadangabe starten, so wie du es ursprünglich wolltest.

PS: Natürlich musst du /usr/local/mysql durch den Pfad ersetzen, wo du mysql hin installiert hast. :)
 

msslovi0

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2005
Beiträge
2.727
Samantha13 schrieb:
ps: Sollte das dann endlich klappen: Also nächstes soll ich php konfigurieren über eine Datei namens php. ini ->laut apple finden gibt es die aber gar nicht. Ich bin echt am Verzweifeln!
Ich würde es anders rum machen, erst php installieren (bzw. das ist ja eh schon dabei), phpMyAdmin drauf und über den dann das root-Passwort ändern. php.ini liegt BTW in /etc.

Matt
 
D

dms

Um ein root-Passwort für MySQL zu setzen, öffnen Sie eine Kommandozeile oder ein Terminal und geben Sie folgenden Befehl im Verzeichnis bin Ihres MySQL-Installationsverzeichnisses ein:
mysql –u root mysql
Bin nicht sicher, aber ich kenne es von Linux so, dass Du hier "./mysql -uroot mysql" eingeben musst. (Zwischen -u und Nutzername am besten kein Leerzeichen, führt in manchen Versionen zu Fehlern). Ansonsten würde nach mysql in der PATH-Umgebung gesucht.
 

Samantha13

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.10.2005
Beiträge
36
mhm

Also, dann probier ich jetzt erstmal eure Hinweise aus... hoffe dann geht es, wenn nicht meld ich mich noch mal ;-(

@*-jalapeno-*
vlt. bin ich auch zu dämlich das Forum hier mir anzuschauen, aber deine "Code"-Teile werden bei mir nicht angezeigt!
 

Samantha13

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.10.2005
Beiträge
36
immer nochprobleme

@ *-jalapeno-*

Also, ich hatte mir die Website von entropy.ch durchgelesen. Die Sachen, die er da bis zum
/usr/local/mysql/bin/mysql test geschrieben hat, haben auch alle funktioniert (Mysql startet). Kannst du mir mal sagen, wo ich also meine Funktion mit der Passwortänderung einbauen soll? Ganz am Ende kam nämlich auch ein nix Sinniges:
mysql> mysql -u root mysql
->
Dieser Pfeil weist ja dann auf eine Eingabe wie show databases oder so hin, aber doch nicht auf eine Änderung des Passwortes oder? Bin echt am Verzweifeln...

Zu Code: Sorry, war irgendwie etwas dämmlich... jetzt kann ich sie auch lesen!



@ Msslove
Ja, dafür ist es jetzt zu spät. mysql ist installiert und php auch (aber erst danach). Außerdem hast du nicht ganz Recht: php ist zwar an sich beim Mac dabei (wie ich mir aber sagen lassen habe und wie du ganz am Anfang in diesem php-Forum lesen kannst) aber nicht die neuste Version (5), sondern nur 4... außerdem hatte ich das auch schonmal versucht... mit diesem Rumgewurschel in dieser httd-Datei. Danach ging ging php immer noch nicht!

phpMyAdmin ist ja auch bestimmt ne ganz tolle Sache - aber das muss doch auch so gehen oder etwa nicht?! Ich habe zwar keine Ahnung, aber phpMyAdmin ist bestimmt wieder min. 10 MB groß? Und das tue ich mir mit meinem 56kb modem nicht an!

Zu php.ini: Wie in /etc ->kannst du mir mal den Pfad aufschreiben -oder ist das ein unsichtbarer Ordner?



@ DMS
Desiree-Englbrechts-Computer:~ Sam$ ./mysql -uroot mysql
-bash: ./mysql: No such file or directory
Desiree-Englbrechts-Computer:~ Sam$ ./mysql -uroot mysql#
-bash: ./mysql: No such file or directory
Desiree-Englbrechts-Computer:~ Sam$

Okay und nun?!
 

sgmelin

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2004
Beiträge
3.729
Tip: Statt alles einzeln zu installieren kannst Du auch MAMP nehmen. Das ist ein komplettes Package aus Apache, PHP und MySQL inkl. einigen goodies. Ideal für Testzwecke, da alles in einen Ordner installiert ist. Wenn Du den wegschmeisst bleibt nix übrig.
 

Samantha13

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.10.2005
Beiträge
36
Aha, und wo bekomme ich dieses MAMP her?! Und wie soll ich das runterladen mit meinem modem...?

Ich bekomme die Krise! Ich habe mir extra php 5 und mysql von jemanden per cd zuschicken lassen und jetzt geht nix!
Z.B.: habe eine Datei erstellt mit:
<?
**print*"Hallo*Welt,*PHP*läuft";
?>

Die wird auch im Browser angezeigt -< diese Info-Datei die man sich machen soll um zu gucken, was und wie das alles so läuft nicht...

Ich will doch nur php lernen und deswegen ein wenig OFFLINE damit rumspielern!
heul

lg sammy
 
D

dms

Samantha13 schrieb:
@ DMS
Desiree-Englbrechts-Computer:~ Sam$ ./mysql -uroot mysql
-bash: ./mysql: No such file or directory
Desiree-Englbrechts-Computer:~ Sam$ ./mysql -uroot mysql#
-bash: ./mysql: No such file or directory
Desiree-Englbrechts-Computer:~ Sam$

Okay und nun?!
Und Du bist auch im bin-Verzeichnis von MySQL? Das sieht eher so aus als ob Du in Deinem home-Verzeichnis bist. Keine Ahnung wo Du MySQL installiert hast. Im Installationsverzeichnis gibt es jedanfalls einen Unterordner "bin". Da musst Du erst rein und dann sollte es auch klappen den MySQL-Client zu starten.

Dieser Pfeil weist ja dann auf eine Eingabe wie show databases oder so hin, aber doch nicht auf eine Änderung des Passwortes oder? Bin echt am Verzweifeln...
Über den MySQL-Client kannst Du nicht nur die Inhalte von Tabellen anzeigen/ändern sondern auch Nutzerrechte/Passwörter setzen.
 

Samantha13

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.10.2005
Beiträge
36
???

MySql ist bei mir zu finden unter usr/local/mysql

Und wenn ich direkt bei mysql (im Terminal mein ich jetzt), wenn es gestartet ist das Passwort ändern will, was gebe ich da ein?
 
D

dms

Das steht doch in Deinem Buch drin. :)

mysql>UPDATE mysql.user SET Password=PASSWORD("new_password")
->WHERE User="root";
Query OK, 2 rows affected (0.12 sec)
Rows matched: 2 Changed: 2 Warnings: 0

mysql>FLUSH PRIVILEGES;
Query OK, 0 rows affected (0.24 sec)
 

msslovi0

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2005
Beiträge
2.727
Dein MySQL liegt zwar in /usr/local/mysql, das Binary für die MySQL-Konsole liegt aber unter /usr/local/mysql/bin/mysql

phpMyAdmin bekommst du für unter 2MB, das geht auch mit Modem noch einigermaßen.

Die 4er php-Version ist, zumindest für den Anfang, IMHO ausreichend, aber wenn du eh schon die 5er hast, kannst du natürlich auch die installiere. Da die 4er eh schon dabei ist, hätte sie aber den Vorteil, dass sie problemlos out-of-the-box läuft. Ich hab hier z.B. nur MySQL nachinstalliert, fertig.

@dms: ./ musst du nur voranstellen, wenn du dich im selben Verzeichnis befindest. Das gilt sowohl für OS X als auch für Linux.

PHP:
<?
**print*"Hallo*Welt,*PHP*läuft";
?>
Das gibt, wenn es denn mal der Parser überhaupt zu Gesicht bekommt, einen Parse error. Mehr nicht. Aber offensichtlich werden deine php-Dateien ja noch nicht mal vom Parser bearbeitet. Das sollten wir aber an passenderer Stelle versuchen, zu kurieren.

Matt
 
Zuletzt bearbeitet:

mikne64

Mitglied
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
3.229
Hallo,

willkommen im Forum! :)

Also wegen PHP mußt Du als "root" im Verzeichnis etc/httpd die Datei "httpd.conf" ändern, schau mal hier
https://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=284&highlight=PHP+installation
und danach den Apache neu starten unter SYSTEMEINSTELLUNGEN -> Sharing

Wegen MySQL
Du nutzt die Syntax "mysql -u <Benutzername> mysql" und verbindest Dich somit zur Datenbank. Wegen dem Paßwort versuch mal "mysql -u <Benutzername> -p mysql"

Viele Grüße
Michael
 
D

dms

msslovi0 schrieb:
@dms: ./ musst du nur voranstellen, wenn du dich im selben Verzeichnis befindest. Das gilt sowohl für OS X als auch für Linux.
Is klar. Das war auch die im Buch beschriebene Ausgangssituation.
 
Oben