1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MusicBizz: Keine Macht für Apple!

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von RETRAX, 07.12.2003.

  1. RETRAX

    RETRAX Thread Starter

    aus www.chip.de:

    Der Chef von Universal Music Deutschland, Tim Renner, erwartet für das kommende Jahr einen weiter schrumpfenden Musikmarkt. "2004 wird der Umsatz noch rückläufig sein, aber nicht mehr so stark wie in diesem Jahr, in dem es um zwanzig Prozent nach unten ging", sagte Renner der Zeitung "Welt am Sonntag".

    Große Erwartungen setzt Renner in die Internet-Musikplattform PhonoLine, die Anfang nächsten Jahres starten soll: "PhonoLine wird gleich vom Start weg explodieren. Nach drei Jahren rechne ich damit, dass 30 Prozent des Musikmarktes dort umgesetzt werden", so der Universal-Manager.

    Renner warnte davor, dass Apple zu dominant im Musikgeschäft wird. "Apple ist im Moment mit iTunes ein Quasi-Monopolist, der sein eigenes Gerät verkaufen will, den Audio-Player iPod", sagte Renner. Ansonsten könne Apple den Labels eines Tages sehr unangenehme Konditionen aufdrücken, zumal das Unternehmen dann alle Daten über die Kunden habe. (ddp)


    Gruss

    RETRAX

    defekter Link entfernt
     
  2. Altair

    Altair MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    2.409
    Zustimmungen:
    17
    Ich glaube, das mit dem Apple-Monopol wird keiner von uns mehr miterleben. rotfl
     
  3. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    ROFL!
    Na ja.. Grössenwahnsinning sind sie ja schon länger. :rolleyes:
     
  4. Lazarus2k

    Lazarus2k MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.12.2002
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Solche Leute von der Musikindustrie merken nicht mal selber das sie sich den Ast absägen auf dem sie sitzen. *Idioten*

    Hätte es schon in der Antike Copyrights gegeben, hätte keine griechies Drama bis heute überlebt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen