MS Office aktualisiert seit Tagen nicht mehr "Downloadfehler"

JDCGN

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.10.2008
Beiträge
77
Reaktionspunkte
4
Üblich in gewissen Abstönden: Auto-Update fordert mich auf: 4 Aktualisierungen.

Neu: Nach "aktualisieren" wird OneNote aktualisiert, Word, excel und Powerpoint scheiterm.

Internetverbindung ist OK, sonst am System (von mir) nix verändert
Hat jemand eine Idee?

VG Jochen
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2024-01-18 um 11.13.22.png
    Bildschirmfoto 2024-01-18 um 11.13.22.png
    67,8 KB · Aufrufe: 48
Server des Anbieters überlastet? Firewall aktiviert? Das kann vieles sein...
 
Firewall hat OnoNote durchgelassen, da würde ich jetzt keinen Unterschied zu den anderen Programmen erwarten.
 
Üblich in gewissen Abstönden: Auto-Update fordert mich auf: 4 Aktualisierungen.

Neu: Nach "aktualisieren" wird OneNote aktualisiert, Word, excel und Powerpoint scheiterm.

Internetverbindung ist OK, sonst am System (von mir) nix verändert
Hat jemand eine Idee?

VG Jochen
Servus habe auch das selbe Problem, hast du auch Office 2019 ? Falls ja habe im netz gelesen das Der Support für Office 2019 für Mac am 10. Oktober 2023 eingestellt worden ist vlt liegt es daran bei mir stand zuerst Downloadfehler jetzt steht bei mir Upgrade Erforderlich habe leider bislang auch nicht lösen können.

Gruß Coski
 
"Einzelhandelslizenz 2019", über Apple mit dem MBP M1 erworben.
Sollte also nix "geklautes" sein ...
Habe über Feedback auch MS angeschrieben, wal sehen was da kommt.
 
Nix geklaut, aber abgelaufen, so wie Coski89 schrieb: „Der Support für Office 2019 für Mac am 10. Oktober 2023 eingestellt worden ist“

OneNote, ToDo sowie inzwischen Outlook für Mac gibt es dagegen kostenfrei, wird also auch weiter aktualisiert. Könnte ich mir so denken.
 
Schon dumm vom Hersteller geregelt, wenn man an der Versionsnummer nicht mehr sofort den max. Updatestand der eigenen Version ablesen kann. Ist eigentlich alles bis heute (2024-01) v16.x?
Eine v15 hat’s m.W. ja nur im Entwicklerstand gegeben.
 
Aktuell ist seit vorgestern die Version 16.81
 
MS-Office 2019 hat als letzte Version mit dem Einstellen des "Versorgungszeit" (es gibt keine Sicherheitsfixes, keine Updates, keinerlei Neuerungen mehr) die Nummer 16.78, wer danach updatet (und MS verschleiert das leider!) landet beim Office 365 und ohne Neuregistrierung geht da nach den 30 Tagen Testlauf nichts mehr ohne neu zu bezahlen!
 
Und: Die Apple-Kompatibilitäts-Info enhält NICHT das MBP M1 2019!
Was machen wir denn?
 
Stimmt, die Rechnung ist von 2020. Also sollte das kein Hinderungsgrund sein.
Aber irgendwo in Hintergrund-Übersichten stand mal was von Mod. 2019 o.ä..
 
Eine v15 hat’s m.W. ja nur im Entwicklerstand gegeben.
Nein, Office 2013 hatte die Versionsnummer 15 (allerdings nur für Windows). Seit Office 16 benutzt Micrsoft die 16.x. Denn wirklich interessieren tun Microsoft heute nur noch die 365-Abonennenten, alle anderen sollen zusehen wie sie klar kommen.
 
Stand mal irgendwo in den MBP-Daten und hat sich bei mir eingehakt.
Habe eben gesucht, aber nicht mehr gefunden.
Hab' aber auch wegen anderer Probleme Sonoma komplett neu aufgesetzt.

Mein letzter Office-Stand ist 16.78.3 (23102801)
 
Übrigens: Der Support für Einzelhandelsversionen von Office 2021 endet am 13. Oktober 2026

Ich würde bis Office 2024 warten und dann direkt kaufen.

Alternativ ein Abo.
 
Übrigens: Der Support für Einzelhandelsversionen von Office 2021 endet am 13. Oktober 2026

Ich würde bis Office 2024 warten und dann direkt kaufen.

Alternativ ein Abo.
Ach ja…die Jugend. ;) Oder Optimist?
Vielleicht wird ja zu diesem Datum gar kein Office mehr benötigt?
Nein, Scherz, aber man sollte es (egal was) anschaffen, wenn man es benötigt. Sonst wartet man ja ewig.
 
Der hinweis sollte dahin gehen, die Gefahr vorerst zu ignorieren und Office 2021 zu überspringen.

Die Frage ist allerdings, ob es überhaupt noch weitere Versionen mit Jahreszahlen geben wird...
 
Zurück
Oben Unten