mpg schneiden?

  1. massa7

    massa7 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    hi!
    mit welchem programm kann ich denn ganz normale mpgs aus dem web schneiden? wenn ichs in imovie importiere ist kein ton mehr dabei und wenn ichs in simplemovieX versuche, stürzt das programm beim speichern ab. blöd, oder?
    die lösung kann doch nur simpel sein...bitte!! danke
    c
     
    massa7, 23.04.2005
  2. dg2dra

    dg2draMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    5
    probier mal MPEG Streamclip.

    Gruss Heiko
     
    dg2dra, 23.04.2005
  3. tansho

    tanshoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.12.2003
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    ich nehme für soetwas QT
     
    tansho, 23.04.2005
  4. quack

    quackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    Aber bei normalen MPEG-Files kann auch QT nicht wirklich schneiden. Entweder fehlt beim exportieren der Ton, oder QT speicher wieder den kompletten MPEG-Film mit In/Out-Marken. Letzters hilft aber wohl kaum weiter. (iMovie verwendet ja auch nichts anderes als der QT-Pro-Player)
     
    quack, 23.04.2005
  5. tansho

    tanshoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.12.2003
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    also wegschneiden ist ja wohl garkein problem.
    einen teil des films markieren->in neuen player einsetzen->dieses file dann
    sichern geht doch(mit dazugehörigem ton)!!
    oder habe ich die frage falsch verstanden?
     
    tansho, 23.04.2005
  6. quack

    quackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    Also ich habe QT-Pro 6.5.2 und habe diverse MPEG-Filme (MPEG1 und MPEG2) ausprobiert. Bei keinem kann ich einzelne Ausschnitte kopieren oder löschen. Die Menüpunkte bleiben grau.
    Ich erinnere mich aber, dass es bei irgendeinem MPEG-Format (es gibt ja verschiedenste Versionen bzw. Umsetzungen) früher einmal möglich war. Da hat QT aber immer den kompletten Film kopiert. Also wenn ich aus einem 100MB MPEG-Film einen Ausschnitt mit nur 5 MB kopiert und in einen neuen Film eingefügt habe, so hat deer neue Film nur diesen Ausschnitt angezeigt, aber 100MB Daten gespeichert!
    Ausserdem war es bei mir nie möglich, diesen MPEG-Film zu exportieren und in einem anderen Projekt und/oder anderen Format weiterzubearbeiten, denn in deisem Falle verschwindet der Ton.
    Ich musste den Film immer erst mit drittprogrammen demuxen, den Ton konvertieren und dann in QT Ton und exportieren Film wieder zusammenführen.

    Jetzt würde mich mal interessieren, bei welchen MPEG-Filmen das wegschneiden funktioniert. Hast du vielleicht eine Datei im Netz, die ich auf meinem Rechner mal ausprobieren könnte?
     
    quack, 24.04.2005
  7. Maulwurfn

    MaulwurfnMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    14.052
    Zustimmungen:
    835
    Das mit der Tonspur wird wohl ein ähnliches Problem sein wie es damals in einem Fred sein wird. Deshalb werden euch weite Teile meines Beotrags von damals weiter helfen (Zumindest die Passagen wo es um Tonspur und den 'Demuxxer' geht).

    http://www.macuser.de/forum/showpost.php?p=515876&postcount=10


    Gruß
    Mick
     
    Maulwurfn, 24.04.2005
  8. dg2dra

    dg2draMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    5
    Nachdem ich meine Videobearbeitung/DVD-Authoring vom PC auf den Mac verlagert habe, bin ich zu folgenden Erkenntnissen gelangt (auch dank einiger Tips hier aus dem Forum):

    1. MPEG1/2 ist _nicht_ des Apfels Freund :)
    Um wenigstens doch in diversen Programmen mit MPEG1/2 arbeiten zu können, _muss_ man die MPEGs demuxen (also Ton und Video splitten).
    2. Um MPEG2 einigermassen systemweit (wenigstens abspielen) verfügbar zu machen, musst du dir halt QT _Pro_ kaufen bzw. QT auf die Pro-Version upgraden.
    3. Um MPEG vernünftig bearbeiten zu können, kommst Du um die professionelleren Videoapps nicht drumrum. Ich habe mir noch DVD-Studio gekauft und Final Cut Pro. Dann kann man damit schon gut umgehen.
    Leider sprengen diese Pro-Apps schon den "Hobby-Geldbeutel".

    Tja, es ist leider so, unter MacOS X ist Apple halt aufm DV-Trip. Aber mir ging es fast ebenso und ich war schon "not amused", weil ich meine fertig geschnittenen MPEG2s auf dem Mac authorn wollte, und erst mal alles wieder demuxen musste.

    Gruss Heiko
     
    dg2dra, 24.04.2005
  9. quack

    quackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    Und das Apple MPEG2-PlugIn!
    Und wenn man dieses besitzt, dann funktioniert auch das Programm MPEG Streamclip wunderbar. Mit dem kann man dann nämlich MPEGs schneiden und in beliebige andere Formate exportieren.
     
    quack, 24.04.2005
  10. dg2dra

    dg2draMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    5
    ja, trotzdem muss man schon Kritik üben, dass MPEG2 als weit verbreitetes Comsumer-Video-Format so stiefmütterlich von den Apfels behandelt wird. Wer sich mit "Digital Home" brüstet, sollte hier schon etwas besser gängige Formate supporten.

    Das hat, das muss ich leider zugeben, unter WIN wesentlich besser geklappt. Trotzdem habe ich den Schritt Videobearbeitung aufm Mac nicht bereut, das macht schon mehr Spass.

    Gruss Heiko
     
    dg2dra, 24.04.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - mpg schneiden
  1. K2vp
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    448
    Wildwater
    31.07.2014
  2. lifezone
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.610
    Foxnina
    27.07.2010
  3. mawa

    .MPG in iMovie

    mawa, 27.03.2010, im Forum: Video
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    551
    k_munic
    28.03.2010
  4. Lindemann
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.709
    Lindemann
    27.02.2010
  5. AlmighCornholio
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.495
    frankie_fish
    14.04.2006