1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MPEG4-Schnitt in iMovie und FC

Dieses Thema im Forum "Video" wurde erstellt von weebee, 11.04.2005.

  1. weebee

    weebee Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    39
    Hallo,

    MPEG4 ist doch - genauso wie MPEG1 oder 2 - eigentlich nicht schnittfähig. MPEG1 oder 2 hatten ja wenigstens noch ein relativ starre Struktur und häufige I-Frames; das ist ja beim MPEG4 anders. Warum kann man MPEG4 trotzdem schneiden? Anscheinend geht das ja mit FCE, iMovie und sogar QT. Und weiß jemand, ob die Programm für die Schnittpunkte neue iFrames berechnen? Oder hoffen sie, dass der Player schon irgendwie damit klarkommt (und wenn man Pech hat, würde man dann mehrere Sekunden Pixelmüll sehen)?

    wb
     
  2. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.951
    Zustimmungen:
    242
    Man kann doch "Basisbilder" setzen. Das sind Keyframes, also I-Frames. In QT Pro kannst Du beim Umkodieren bei jedem Bild ein "Basisbild" setzen. Dann wird das File halt größer.

    F.