1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MPEG-2 Codec für QuickTime

Dieses Thema im Forum "Video" wurde erstellt von hanx, 04.02.2004.

  1. hanx

    hanx Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand einen Tipp für mich wo im Netz ich eine Erweiterung für QuickTime finde, mit der QuckTime MPEG-2 kodierte Filme lesen kann?
     
  2. HeckMeck

    HeckMeck MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2002
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    12
    Was hälst du hier von: http://www.apple.com/de/quicktime/products/mpeg2playback/ ;)
     
  3. hanx

    hanx Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre wohl die beste Lösung, ist aber leider nicht kostenfrei!:(
     
  4. box

    box MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.02.2003
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    19
    Wenns nur um wiedergabe geht, reicht doch VLC oder mplayer, aber nur für X. Ansonsten wirst du um die 25 Öre nicht herumkommen...
     
  5. hanx

    hanx Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Wollt was zusammenschneiden. Habe drei MPEG-2 Filmteile mit 2 x 640 MB und 1 x 145 MB. Und das ist ja recht ungünstig.
     
  6. hanx

    hanx Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Muss den Thread noch mal aufbringen. Kann es sein, das man mit QuickTime 6.0 Pro keine MPEG-2 Dateien zusammenkopieren kann? Habe nun eine Erweiterung gefunden, mit der QuickTime zwar die Dateien lesen kann, dafür funzt nun das einfache Kopieren und Einfügen nicht. Ist das bei MPEG-2 Dateien so?
     
  7. yMac

    yMac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    21
     

    Upgrade auf QuickTime Pro erweitert die Fähigkeiten dramatisch, aber MPEG-2-Bearbeitung ist immer noch nicht möglich.
    Ich habe nochmal in die Tasche gegriffen und das MPEG-2-Modul auch noch nachgekauft. Ich fühlte mich dabei ehrlich gesagt etwas betrogen, obwohl ich die Apple-Erläuterungen im Nachhinein dann verstanden habe.
    Nach der Erweiterung konnte ich erst einen als MPEG-2 vorliegendes File als DVD toasten.
    Das ist zwar keine Bearbeitung in Deinem Sinne, aber ich sehe da einen Zusammenhang.
     
  8. hanx

    hanx Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Wenn sicher ist, das es mit der Erweiterung funzt, würde ich mich auch hinreißen lassen. Kann das nicht mal irgendjemand checken?
     
  9. Macs Pain

    Macs Pain MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    471
    mpgs kann man mit Quicktime pro nicht bearbeiten ohne die Dateien vorher zu demuxen, sprich die Filmspur von der Tonspur zu trennen. Dafür braucht man ein Tool wie z.B. bbdemux oder mpegtxwrap. Mit letzterem kann man auch mpgs miteinander verbinden ohne vorher großartig die Datei in Ton und Bild zu zerlegen.
     
  10. hanx

    hanx Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Genau mit dem Tool (mpegtxwrap) habe ich gestern versucht die drei Teile zu verbinden, was auch gut geklappt hat. Anschließend wollte ich sie wieder in zwei gleichgroße Dateien aufteilen, wobei mir der wohl der Header der Datei zerstört worden ist. Danach konnte ich sämtliche Dateien nicht mehr anwählen ohne, das sich der Finder aufgehängt hat. :(