Möchte von Windows auf Mac umsteigen.

JamieFraser

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.01.2012
Beiträge
14
Hi,

bin noch neu hier und auch was Apple so angeht. War früher eher Gegner von Apple, aber seit wir ein iPad 2 und ein iPhone 4S haben, wollen wir nun komplett auf Apple Produkte umsteigen. Es sollen 2 iMacs (die neuen, wenn sie rauskommen) werden.

Unser Arbeitsbereich liegt überwiegend im Bereich Webdesign (PS, Fireworks, PhotoImpact), Programmierung mit PHP (WeBuilder, PSFTP), Fotobearbeitung (PS, Lightroom) und natürlich Office (Word, Excel, Access, Outlook 2003).
Im Grafik- und Officebereich würde ich mir natürlich gerne die Apple Produkte ansehen (iWorks und Aperture) aber Fireworks und PS würde ich gerne mit auf den Mac nehmen.
Jetzt ist meine Frage, auf was muss ich achten und ist ein Umstieg, wenn man vorher mit diesen Programmen gearbeitet hat, sinnvoll?

Wie sieht es mit Sicherung von Daten (Bilder, Videos und Musik) aus. Braucht man für diese Time Machine eine extra Platte, wenn ja, welche wäre gut (1-2 TB)

Und jetzt kommts :) Mein Frau spielt sehr gerne "Herr der Ringe Online", was es leider nicht für den Mac gibt. Jetzt ist die Frage, wie kann ich das dort am besten spielen? Ein extra Windows installieren oder OS X mit "Parallels" (weiss net ob das richtig ist) nutzen?

Ich denke, weitere Fragen kommen später :)

Danke für die Hilfe (die bestimmt noch kommt)

PS. Kann man so etwas wie XAMPP auf den Mac installieren?
 

mgm86

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.09.2009
Beiträge
1.650
Eine Datensicherung ohne zusätzliche Platte macht ja schonma generell kaum Sinn. Diese externe Platte sollte ca 1,5x so groß sein wie der Speichetplatz den man bermutlich irgendwann mal verbrauchen wird. Oder halt direkt 1,5x so groß wie die Systemplatte.

Wegen dem Spiel:
Wenn es nicht so ressourcenfressend ist dann kann man das sicher auch über parallels spielen. Über eine native Windows Instsllation gehts kedoch auf aler Fälle.
 

Asero

Neues Mitglied
Mitglied seit
17.08.2011
Beiträge
39
Kann dir nicht alle Fragen beantworten, aber bei einigen kann ich gerne meine Erfahrungen weitergeben.

Im Grafik- und Officebereich würde ich mir natürlich gerne die Apple Produkte ansehen (iWorks und Aperture) aber Fireworks und PS würde ich gerne mit auf den Mac nehmen.
Jetzt ist meine Frage, auf was muss ich achten und ist ein Umstieg, wenn man vorher mit diesen Programmen gearbeitet hat, sinnvoll?
Die Lightroom-Lizenz ist eine Multiplattformlizenz, d.h. du kannst LR auch auf einem iMac installieren. Bei Photoshop sieht es hingegen anders aus. Hier musst du dich bei Adobe telefonisch melden und bitten, dass deine PS-Lizenz vom PC zum iMac transferiert wird. Jedoch machen die das nur bei einer aktuellen Version (z. Zt. CS6). Bei mir war es noch CS5 und die Kommunikation mit dem Support-Menschen war sehr nett. Zusätzlich zur SN der aktuellen PS-Version musst du auch ein Schreiben unterschreiben, indem du dich verpflichtest, alle Versionen vom Win-PC zu entfernen. Dieses Schreiben schickst du dann per Fax zurück. Nachdem alles geregelt war, erhältst du eine Box-Version von Photoshop für den iMac. Ach ja, bei deinstallieren der PS-Version auf dem Win-PC bitte unbedingt die Lizenz deaktivieren (ich glaube im Dropdown-Menü Hilfe zu finden)!

Zu Office:
Am Anfang nutzte ich iWork, jedoch als langjähriger MS-Office Anwender kam ich damit nicht so wirklich zurecht (Pages ging ja noch, aber Numbers —> neee geht gar nicht). Also entschied ich mich MS-Office für den iMac zu erwerben und war über das gewohnte Bild erleichtert und bereue bis heute den Kauf nicht.

Wie sieht es mit Sicherung von Daten (Bilder, Videos und Musik) aus. Braucht man für diese Time Machine eine extra Platte, wenn ja, welche wäre gut (1-2 TB)
Wenn die Daten auf dem iMac gespeichert sind, dann sichert TimeMachine diese mit und ja, es wird eine externe Festplatte benötigt. Diese kann eine USB-Festplatte sein oder auch eine NAS (z.Bsp. von Synology), mit der man mittels dem Kommunikationsprotokoll AFP sichern kann. Die Größe der Platte ist Geschmackssache, ist deine interne Platte 1TB groß, so sollte die Backup-Platte mind. genauso groß sein. Je größer, umso mehr behält TimeMachine alte Backups, die man dann auch jederzeit wieder herstellen kann.

Und jetzt kommts :) Mein Frau spielt sehr gerne "Herr der Ringe Online", was es leider nicht für den Mac gibt. Jetzt ist die Frage, wie kann ich das dort am besten spielen? Ein extra Windows installieren oder OS X mit "Parallels" (weiss net ob das richtig ist) nutzen?
Mit Parallels habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen gesammelt, allerdings ist das bei spielen so ein Problem. Eine virtuelles BS kann kein natives BS ersetzen. Deshalb würde ich zum spielen eine Boot Camp Partition einrichten. Dies bietet Apple mit seiner App "Boot Camp Assistent" an und klappt i.d.R. problemlos. Parallels unterstützt auch eine Boot Camp Installation, somit kann ich auch unter OS X mein Windows nutzen und alles was ich unter Parallels dort ändere ist dann auch tatsächlich nativ geändert (z.Bsp. Windows Updates).
2 Windows Spiele hatte ich unter Parallels getestet, dass MMO Rift und World of Tanks. Ehrlich, In der virtuellen Maschine macht das nicht wirklich Spaß.
 

reise-enduro

Mitglied
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
328
Hört sich so an, als kämen wir aus derselben Branche - außer der spielenden Frau... :)

Meine persönliche Meinung zu den Teilthemen:

- Externe Platte für Timemachine verwenden, 2 x so groß wie die interne Platte

- Lightroom statt Aperture einsetzen

- iWork ist sehr intuitiv und liefert rein optisch betrachtet weitaus schönere Endergebnisse, aber MS Office ist funktionsreicher und allein aus Kompatibilitätsgründen unverzichtbar.

Für die Gattin und andere Fälle, die Windows erfordern, würde ich VMWare Fusion statt Parallels nutzen. Das ist super ins Gesamtsystem eingebunden und sehr schnell, wenn man mindestens zwei Prozessorkerne zuteilt.

Wenn man damit die Mac- und Windows-Ordnerstruktur gemeinsam nutzt und den »Ein-Fenster-Modus« verwendet, merkt man kaum, dass ein einzelnes Programm eine Windowsapplikation ist.

Aber wie gesagt, das sind nur persönliche Meinungen...

Ralle
 

JBOer

Mitglied
Mitglied seit
12.04.2010
Beiträge
363
Hört sich so an, als kämen wir aus derselben Branche - außer der spielenden Frau... :)

Meine persönliche Meinung zu den Teilthemen:

- Externe Platte für Timemachine verwenden, 2 x so groß wie die interne Platte

- Lightroom statt Aperture einsetzen

- iWork ist sehr intuitiv und liefert rein optisch betrachtet weitaus schönere Endergebnisse, aber MS Office ist funktionsreicher und allein aus Kompatibilitätsgründen unverzichtbar.

Für die Gattin und andere Fälle, die Windows erfordern, würde ich VMWare Fusion statt Parallels nutzen. Das ist super ins Gesamtsystem eingebunden und sehr schnell, wenn man mindestens zwei Prozessorkerne zuteilt.

Wenn man damit die Mac- und Windows-Ordnerstruktur gemeinsam nutzt und den »Ein-Fenster-Modus« verwendet, merkt man kaum, dass ein einzelnes Programm eine Windowsapplikation ist.

Aber wie gesagt, das sind nur persönliche Meinungen...

Ralle
#Kann dir bei den Themen iWork und externe Platte nur zustimmen. Aber Lightroom, statt Aperture??? Ich würde das ganze umdrehen. Meiner Meinung nach ist Aperture wesentlich benutzerfreundlicher und einfacher zu bedienen, als Lightroom.
Also meine Empfehlung Aperture. Ist einfach genial und vor allem billiger. Aperture im Mac App- Store 62,99€, Lightroom 4 (mal ganz fix bei google geschaut) um die 100€
 

JamieFraser

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.01.2012
Beiträge
14
Vielen Dank für die ganzen Informationen, haben mir auf jeden Fall schon mal weitergeholfen. Ausprobieren kann ich es ja erst dann, wenn der Mac auf dem Tisch steht :)

Habe heute auf einem MacBook Air rumgespielt, um ein wenig das OS X zu testen, und habe mich dabei in das kleine Teil verliebt. Obwohl es nur 11,6" klein war, war es doch so groß :). Mein Frau war davon begeistert, dass man das Display, ohne festhalten des ganzen Notebooks, öffnen kann.
 

Jock-l

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.10.2007
Beiträge
1.055
Nicht alles von Apple ist nur weilo es glänzt mit Golf gleichzusetzen...

Lies Dich dazu ein, eine virtuelle Umgebung für Win einzurichten um Programme, für die es keine Entsprechung auf dem Mac gibt in der VM laufen zu lassen ...

Wenn Du EBV mit PS und LR zurechtkommst/gewohnt bist, warum willst Du auf eine niedrigere Stufe, indem Du Apple-Software einsetzen wilst ? Versteh ich nicht ...
 

JamieFraser

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.01.2012
Beiträge
14
Also wir haben 1 x PS und 1 x Creative Suit Design & Web, 1 x Lightroom. Zur Zeit arbeite ich für Webdesign mit Fireworks, weil das sehr gut funktioniert. Für die Bearbeitung von Fotos nehme ich Lightroom, wobei ich da die Verwaltung nicht wirklich schön finde.
Warum ich Apple Software einsetzen möchte? Ich würde sie halt gerne mal ausprobieren, da ich oft Programme, die andere als sehr gut empfinden schlecht finde. Ich nehme meist das, was für mich am besten ist, daher probiere ich auch gerne Neues aus.
 

ProUser

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.11.2006
Beiträge
3.794
Warum ich Apple Software einsetzen möchte? Ich würde sie halt gerne mal ausprobieren, da ich oft Programme, die andere als sehr gut empfinden schlecht finde. Ich nehme meist das, was für mich am besten ist, daher probiere ich auch gerne Neues aus.
Na dann probiere iWork aus - ich arbeite sehr gerne damit, weil deutlich übersichtlicher und damit einfacher/schneller zu nutzen, man konzentriert sich auf die Arbeit und nicht auf das Programm, und die Ergebnisse (Tabellen, Diagramme, Präsentationen) sehen zudem wirklich sehr schön aus..

Alle Dokumente die zur Weitergabe bestimmt sind, gebe ich aus iWork im PDF-Format raus, das garantiert immer eine korrekte Darstellung und auch dass nichts im Dokument versehentlich gelöscht oder verändert wird..
 

ticaki

Mitglied
Mitglied seit
11.12.2011
Beiträge
368
Hallo,

bist du der Jamie der mich vor rund 1 Jahr bei heise vom ipad überzeugt hat? :)

Hab jetzt seit Nov 11 einen Mac und hoffe das dir meine Ausführungen weiterhelfen.

Parallels kann ich nur empfehlen, bis auf das drucken hat alles auf Anhieb geklappt und nach dem Ausschalten der Druckfunktion in Parallels und der Installation der Druckertreiber in Windows XP auch das. Ich spiele jedoch keine Windowsspiele weshalb ich die Leistungsfähigkeit nicht beurteilen kann. Arbeitsspeicher solltest du auf jeden Fall 3 GB mehr haben als du Windows zur Verfügung stellen willst zuzüglich dem was deine Programme so überlicherweise benötigen.

Time Maschine: Der Plattenplatz kannst du aus der Menge an Daten die du täglich veränderst ableiten alles was größer ist als Grundinstallation + (60 x täglich veränderte/hinzugefügte Daten) geht ok, absolutes Minimum sollte die Plattengröße der Systemplatte sein. Umso mehr Speicher umso länger geht es zurück. Ich würde am Anfang keine NAS Platte empfehlen, hat bei mir nicht so geklappt wie es sollte. USB funktionieren AFAIK immer und ist wesentlich schneller.

Leider kann ich dir bei deinen Anwendungen nicht weiterhelfen, da ich ein anderes Anwendungsprofil habe.

iWorks reichen mir für meinen Anwendungsfall, die Synchronisation mit iOS ist aber noch nicht so wie man erwartet.

Gruß ticaki