Mit welchem Rohling bei iDVD brennen?

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von RoBsOniTo, 18.12.2006.

  1. RoBsOniTo

    RoBsOniTo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.06.2004
    Moin moin,

    ich habe 2 selbstgedrehte Filme mit iMovie bearbeitet und würde sie nun gerne auf DVD bekommen. Jedoch scheitert es bei mir anscheinend schon an der Wahl des richtigen Rohlings. "Bitte legen sie einen DVD-R Rohling ein" lautet jedes mal die Meldung.
    Nun lege ich einen "DUAL LAYER DVD-R 8.5 GB" Rohling von Verbatim ein und dieser wird nicht mal von meinem G5 erkannt.
    Was soll ich machen?:confused:

    Btw. es würde mir schon reichen, wenn ich den FIlm irgendwie als Quicktimeformat auf nen Rohling bekomme. Aber wie das?

    Wie ihr merkt, bin ich ein Anfänger in dieser Hinsicht. Hoffentlich könnt ihr mir helfen!
     
  2. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    27.11.2005
    Das Superdrive brennt nur Dual Layer DVD+R, exportieren als Quicktime geht in iMovie direkt, von iDVD geht nur Image erstellen oder DVD brennen.
     
  3. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.916
    Zustimmungen:
    1.101
    Mitglied seit:
    23.07.2006
    ... halte persönlich nix von DL medien... (mein dvd-standalone zickt da nur rum)

    nur so als gut gemeinter Ratschlag:
    DU weisst, dass es bei iDVD nicht auf die Größe sondern auf die LÄNGE eines Projekts ankommt?
    Sprich, ein iM Projekt mit ganz viel Importen von gern >60GB passt locker auf einen normalen single-layer 4.7GB dvd-r Rohling.. WENN das Projekt unter 120min bleibt...

    ... falls das wichtig ist ... ;)
     
  4. ThaHammer

    ThaHammer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.277
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    01.06.2004
    Wenn Dein Brenner keine DL brennen kann, erkennt der die Rohlinge natürlich auch nicht. Oder sollte er das können?
    Ansonsten kann ich zu Rohlingen nur sagen, ausprobieren! Immer erst eine einzelne einer neuen Sorte ausprobieren ob Dein Brenner die mag oder nicht. Solange bis Du Rohlinge hast die er zu 100% mag.
     
  5. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.916
    Zustimmungen:
    1.101
    Mitglied seit:
    23.07.2006

    Als Einstieg wird allerorten VERBATIM empfohlen, da gab's wohl bisher von niemandem Klagen, und müssen wohl auch excellent verarbeitet sein (dye-Dichte blablabla)...-

    Was mich echt "begeistert":
    hab so'n HD/DVD Videorekorder von Pioneer, bei dem ich stark vermute, dass ein Pioneer Laufwerk drin ist... der frisst meine Sony 50er Spindel, bei der ja keiner weiß, WAS Sony da wirklich draufsteckt, wunderbar, auch mit höchster Geschwindigekeit, dvd-rs werden anschließend auch auf anderen dvd-standalones einwandfrei wiedergegeben ...
    Genau DIESE Rohlinge spuckt aber mein Pioneer109 Brenner am Cube mit Verachtung aus...

    ... ja, liebe Kinder, das waren noch Zeiten, als man JEDE Cassette in jeden Kassettenrekorder stecken konnte und hinterher war 'was drauf .. ;)
     
  6. Konrad Zuse

    Konrad Zuse MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    228
    Mitglied seit:
    15.02.2006
    Ich persönlich hatte auch noch nie Probleme mit PLATINUM-Rohlingen!!
     
  7. animalchin

    animalchin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.746
    Zustimmungen:
    79
    Mitglied seit:
    14.10.2003
    Die Verbatim-Rohlinge mit "Advanced AZO" sollen angeblich auch sehr haltbar sein. Die DVD-Rs davon haben bei mir bisher noch nie Probleme bereitet - bei wirklich vielen Brennern. :)


    animalchin
     
  8. Lor-Olli

    Lor-Olli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.893
    Medien:
    9
    Zustimmungen:
    1.144
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    was vielleicht noch zu bedenken wäre, was soll nachher mit den DVDs geschehen,
    -nur Archivierung dann auf Haltbarkeit achten, Verbatim kriegt da gute Noten.
    -für verschiedene DVD Player, da hilft nur Testen!
    -nur für die Weiterverarbeitung/Auslagerung, da geht jede DVD die dein Mac vernünftig liest und die günstig ist
     
  9. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Das kann man ja nachschauen. Zumindest früher waren Sony Rohlinge eigentlich immer die gleichen, die Verbatim auch benutzt (MCC).

    Gruß
     
  10. k_munic

    k_munic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.916
    Zustimmungen:
    1.101
    Mitglied seit:
    23.07.2006
    ja, mit diesem japanischen tool. .. (vergessen :confused: wie das heisst).. die erste charge, die ich mal gekaufte hatte, war jedenfalls "anders" als Verbatims.. is' jetzt nicht sooo kriegsentscheidend, Spindel für Fännsehn, Verbatim für Selbstgekochtes.. passt.
    Und das war ja der Tip, den er OP bekommen sollte.. suchen/finden/nutzen. ..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen