Mit DVD2one geschrumpf,passt nicht auf DVD-R

  1. kehrissimo

    kehrissimo Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.12.2003
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte jetzt schon öfter das Problem, dass ich ein große DVD mit DVD-Backup auf die Platte gezogen und dann mit DVD2one auf die voreingestellte Größe für DVD-R und +R komprimiert. Das Brennen mit Toast ist aber nicht möglich, da die Dateien zu groß sind. Wenn ich bei den entsprechenden DVDs dann auf manuelle stelle, und dann stückweise die 4472 (oder so) reduziere passt es irgendwaan. Aber es ist doof, wenn man ein und die selbe DVD 6 mal neu rippen muß. Das dauert ja auch immer einige Zeit.

    Hat jemand einen Tip, wie man diese Probleme umgehen kann?
     
  2. macprediger

    macprediger MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2003
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hatte auch schon ein paar mal dieses Problem.....
    einfach immer die DVD-R Größe manuell mit 4450 angeben, dann passts! ;)

    Gruss vom Macprediger
     
  3. kehrissimo

    kehrissimo Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.12.2003
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ein mal mußte ich bis auf 4410 runtergehen. Aber woran liegt das? Man möchte eine DVD zwar nicht mehrfach rippen, aber man möchte es ja auch nicht mehr komprimieren, als unbedingt nötig.
     
  4. macprediger

    macprediger MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.07.2003
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    es kann auch an den DVD-Rs liegen! Bei CD-Rs kommt ja auch öfter vor das ein Brenner nur 650 MB statt 700 erkennt....ich verwende immer (ehrlich) die billigsten No Name DVD-Rs vom Amazon und hatte nie Probleme bis jetzt.
     
  5. mac-s

    mac-s MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.10.2003
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    versuch mal dvd2oneX bei versiontracker. bei mir läuft da alles automatisch, passt sitzt und macht spaß... ;-))
     
  6. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    6
    yep, same here. immer etwas niedriger angeben als die tatsächliche größe, dann funzt es einwandfrei.

    wenn ich mich recht entsinne, sind die dinger mit 4,7 gb angegeben, aber nur 4,4 gehen drauf...
     
  7. babaloo

    babaloo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    75
    was daran liegt, dass hier bei den herstellern mal wieder mit dem faktor 1000 anstatt 1024 gerechnet wurde.
     
  8. onkelhelmut

    onkelhelmut MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Tachchen

    Jau, das ist richtig. Es sind so ca. 4,3 bis 4,4 echte GB, statt den angegebenen 4,7 GB.

    Und dann kommt noch das Problem der Fertigungstoleranz hinzu. Die nicht gerade gering ist, wie mir schon mehrfach aufgefallen ist. Dies ist sowohl bei fast allen No-Name-Rohlingen wie aber auch bei den meisten Marken-Rohlingen so.

    Kleiner Tipp, benutzt nur Testsieger wie Sony, Original Apple oder z.B. Verbatim-Rohlinge. Spart auf Dauer ´ne Menge Nerven.

    Habe auch meine schlechten Erfahrungen mit DVD2OneX in dieser Hinsicht sammeln dürfen. Bei DVD Remaster ist es bei mir bisher noch nie vorkommen. Aber wie bereits gesagt einfach die Größe etwas runterschrauben, dann klappts und auf keinen Fall eine Komprimierung der Komprimierung machen, daß Ergebnis wird "saumäßig".

    Liebe Grüße aus dem Ruhrpott

    Onkelhelmut
     
  9. maba_de

    maba_de MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Beiträge:
    8.436
    Zustimmungen:
    1.846
    ich hatte das Problem ehrlich gesagt noch nie. Ich habe immer die Standard Settings gelassen und Toast hat bis jetzt jede DVD gebrannt.
    I. d. R. benutze ich die Appel Rohlinge, hatte aber auch schon oft NoName`s.
     

    Anhänge:

    • screen.jpg
      Dateigröße:
      11,1 KB
      Aufrufe:
      33
  10. CharlieD

    CharlieD MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    651
    ...jetzt muss ich schonmal dumm fragen: Gibbet eigentlich ein all-in-one Teil fuern Mac, also Ripen, transcodieren etc. in einem Stück, a'la DVDShrink fürn PC ?

    Charlie
     
Die Seite wird geladen...