Mini-DVI Specs freigegeben

tuxuser33

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
521
Mini-Displayport Specs freigegeben

Apple hat heute die mechanische Spezifikation für den eigenen Mini-Displayport freigegeben.

http://developer.apple.com/softwarelicensing/agreements/minidisplayport.html

Kann jemand erkennen, ob damit auch gemäss HDMI 1.3 das Audiosignal mit übertragen wird?

Der Unfug mit Audio über USB ist doch nicht standardgemäß und wird so sicher von TV-Herstellern nicht akzeptiert werden.

Edit:
Foto: Mini-Display-Stecker Signaltabelle

mini_dvi_sig.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Huggy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.04.2005
Beiträge
3.157
Es geht dabei allerdings um (Mini)DisplayPort, nicht um (Mini)DVI... ;)
 

tuxuser33

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
521
O.K. Thema korrigiert ;-)

Allerdings wird über diesen (Apple-)Port Video gemäss HDMI/Displayport wie auch auch DVI übertragen. Kein Widerspruch.

Für den Anschluss von Nicht-(Apple-Minidisplay)-Geräten gibt es bei Apple Adapter.

Kannst Dir gerne die (vorletzte) Sendung von Mac-TV ansehen.

Da wurde das eingehend erläutert.

---------------------------------------------------------------
Literatur:

http://de.wikipedia.org/wiki/High_Definition_Multimedia_Interface
http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Visual_Interface


Zitat Wikipedia:

Im Bereich der Unterhaltungselektronik setzt die Industrie auf HDMI, eine vielseitigere digitale Schnittstelle, über die neben hochaufgelösten digitalen Videodaten auch digitale Audiodaten mit hoher Bandbreite übertragen werden können. DVI ist voll aufwärtskompatibel zu HDMI, so dass sich mit einem Adapter die Videosignale eines HDMI-Ausgangs zu einem DVI-Eingang übertragen lassen. Probleme können dabei allerdings durch den für HDMI vorgeschriebenen, für DVI aber nur optionalen Kopierschutz HDCP auftreten. Bei der Verbindung HDMI auf DVI wird das Audiosignal nicht übertragen. Hierzu ist eine separate Verbindung (z. B. über Cinch) notwendig.

Im Computerbereich soll der neue DisplayPort DVI ablösen und höhere Auflösungen mit einer höheren Farbtiefe erlauben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pingu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.08.2003
Beiträge
4.963
Apple hat heute die mechanische Spezifikation für den eigenen Mini-Displayport freigegeben.
Richtig erkannt. Die mechanische Spezifikation.
Kann jemand erkennen, ob damit auch gemäss HDMI 1.3 das Audiosignal mit übertragen wird?
Wie Du bereits im ersten Satz richtig erkannt hast: Die mechanische Spezifikation. Da Audio digital übertragen wird, wird es wohl keine analogen Audio-Leitungen geben. Oder wie siehst Du das?
Ansonsten ist die DisplayPort-Spezifikation unabhängig schon lange verfügbar. Denn hier bei Apple geht es nur um den Steckverbinder, wie Du im ersten Satz bereits erfolgreich erkannt hast.
Der Unfug mit Audio über USB ist doch nicht standardgemäß und wird so sicher von TV-Herstellern nicht akzeptiert werden.
Das ist relativ egal. Weil wohl kaum ein Hersteller HDMI durch DisplayPort ersetzen wird. HDMI ist der TV-Standard und bei dem wird es für einige Zeit auch bleiben.
Kannst Dir gerne die (vorletzte) Sendung von Mac-TV ansehen.
:eek: Bitte nicht das als Referenz heranziehen. Die letzte Sendung, die ich mir von denen angesehen habe, ist schon Jahre her aufgrund von Boulevard-Journalismus. Da ist ja selbst c't-TV von höherer inhaltlicher Qualität und nettem Witz.
 

Angel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Kann jemand erkennen, ob damit auch gemäss HDMI 1.3 das Audiosignal mit übertragen wird?

Der Unfug mit Audio über USB ist doch nicht standardgemäß und wird so sicher von TV-Herstellern nicht akzeptiert werden.
Unabhängig von den mechanischen Spezifikationen nutzt Apple die Möglichkeit, Audio über DisplayPort zu übertragen, meines Wissens nach nicht. Ich weiß aber auch nicht, ob der Geforce 9400M dazu überhaupt in der Lage wäre (ist ja bei HDMI in Computern auch nur eingeschränkt möglich). Mit TV-Herstellern hat das aber überhaupt nichts zu tun, denn Apple überträgt Audiosignale über USB nur beim neuen Cinema Display – was im Computerbereich mittlerweile aber absolut üblich ist. Wer seinen Mac an den Fernseher anschließen will, kann das auch per SPDIF machen.

Allerdings wird über diesen (Apple-)Port Video gemäss HDMI/Displayport wie auch auch DVI übertragen. Kein Widerspruch.
Das ist kein Apple-Port und es bleibt ein Widerspruch, denn DVI ist eine optionale Untermenge von DisplayPort. DVI-Signale können auf Wunsch über die DisplayPort-Leitungen gesendet werden, allerdings muss das separat integriert werden und stellt nicht die eigentliche DisplayPort-Technologie dar. Mini DisplayPort kann also (bisher noch) DVI übertragen, ist aber nicht Mini-DVI.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
56.687
Kann jemand erkennen, ob damit auch gemäss HDMI 1.3 das Audiosignal mit übertragen wird?
audio ist teil von displayport, warum liest du nicht einfach den displayport standard...
und der mini-displayport unterstützt den vollen displayport standard.
bloss routet apple kein audio über displayport...
 

tuxuser33

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
521
Danke für die aufhellenden Worte.

Wenn also der Apple-Minidisplayport auf das Appleuniversum beschränkt bliebe, was gäbe es für eine Grund, den Port unter das Volk zu bringen.

Wenn ich mir in Zukunft Geräte mit Mini-Displayport kaufen sollte, dann würde ich mir davon den Vorteil versprechen, mit einem Steck-/Kabelsystem in Zukunft alle Geräte miteinander verbinden zu können.

Das wäre doch ein echter Vorteil statt diverser Standards.(Kabel)

Dann könnte ein hochwertiges TV-Gerät genau so als Apple-Display wie auch als Display für einen DVD-Player dienen. Im besten Fall ohne extra Audio-Gestrippe.
 
Oben