Mini 2018 wird sehr heiß beim arbeiten :(

Diskutiere das Thema Mini 2018 wird sehr heiß beim arbeiten :( im Forum iMac, Mac Mini. Hallo MU-Gemeinde, mein alter Herr hat mich angerufen und mir mitgeteilt...

coolboys

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.215
Hallo MU-Gemeinde,

mein alter Herr hat mich angerufen und mir mitgeteilt, dass sein neuer Mac-Mini unheimlich warm, fast schon heiß wird. Also bin ich dahin gefahren und habe den mal angefasst. Da habe ich mir fast die Finger verbrannt.

Funktionieren tut der Mini einwandfrei. Nur die Hitze macht mir zu schaffen.

Könnte es sein, dass der Mac bald den Geist aufgibt?

Daten des Mini:

Intel Core i5 Prozessor, 3.0 GHz Hexacore, Intel UHD Grafik 1536 MB, 8 GB RAM, 256 GB SSD, macOS 10.15.

Was kann ich tun ohne den Mini zu beschädigen?

Gruß coolboys
 
taeb.de

taeb.de

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2007
Beiträge
1.932
Vielleicht hilft ja ein Etrecheck weiter.
 
BlueG6o

BlueG6o

Mitglied
Mitglied seit
03.09.2014
Beiträge
172
Grundsätzlich wird der Mini wie ich finde unter Last immer sehr schnell heiß. Ich nutze Macs Fan Control um mir die Temperatur oben in der Taskleiste anzeigen zu lassen. Im Idle schaffe ich es den Mini um die 50-55 grad zu halten, unter Last gehen auch schnell mal 80.

Wichtig ist beim Mini das die Luftzufuhr immer gewährleistet ist. Dann hält er viel aus.
 
V

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Was sagen denn die Messwerte?

Wenn man etwas anlangt, "misst" man nicht die Temperatur sondern den Wärmefluss/Wärmestrom. Wirklich verlässlich ist erst die Messung der Temperatur - und da verträgt die CPU bis knapp an die 100°C - den Mini late 2012 habe ich stundenlang mit Temperaturen um die 100°C betrieben und er läuft immer noch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RealRusty und dg2rbf
YoungApple

YoungApple

Mitglied
Mitglied seit
01.04.2006
Beiträge
2.501
Nur die Hitze macht mir zu schaffen.
Welche Temperatur hat die CPU?
Welche Drehzahl hat der Lüfter?
Welche Prozesse laufen? Auf dem Mini ist ja bereits Catalina installiert. Vielleicht läuft die Gesichtserkennung und erzeugt hohe Prozessorlast?

Bei mir ist unter Normallast eine Temperatur von 33 Grad und der Lüfter bei 1700 UPM. Also im ganz normalen Betrieb. Safari offen und ein paar Programme im Hintergrund.
 
dodo4ever

dodo4ever

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
840
Die Frage ist doch, warum wurdest du angerufen? Ist die Wärmeentwicklung neu oder "schon immer" so? Falls sie neu ist, kann man ggf. doch etwas verändern um wieder einen kühleren Mac mini zu bekommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007
RealRusty

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.403
Hi.

Für mich würde ich fragen: Ist das ein Defekt oder normal?

Kleine Gehäuse werden unter Last warm und dienen oft auch als Wärmeableitung zur Kühlung. So heiß das man sich verletzen könnte sollte das nicht werden. Beispiele für Kühlung über das Gehäuse sind da Mac mini und Macbooks in allen Varianten aber auch Handys/Tablets. Was für einen Computer hat Daddy vorher?

An was arbeitet der Mac mini das er unter Last ist?
Wie ist die Temperatur des Gehäuses wirklich bzw. der CPU etc. (macsFanControl)
 
coolboys

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.215
Nach gründlicher Prüfung habe ich festgestellt, dass es am USB-C zu USB-B Kabel einer externen HDD liegt.
Die HDD ist von Seagate und wurde 2010 gekauft. Anschuss erfolgt eigentlich per USB 3.0.

Der Mini hat leider nur zwei USB 3.0 Anschlüsse, die beide belegt waren. Daher hatte ich ein Kabel besorgt, das auf einer Seite USB-C hat und auf der anderen Seite USB 3.0-B Mini. Daher wohl auch das Problem das der Mini sehr warm wird.

Könnte der USB-C auf USB-Adapter von Apple hier Abhilfe schaffen?:
https://www.apple.com/de/shop/product/MJ1M2ZM/A/usb‑c-auf-usb-adapter?fnode=8b

Gruß coolboys
 
Maulwurfn

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.360
Verstehe nicht was das mit dem Kabel zu tun haben soll.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
electricdawn

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.284
Vielleicht ein schlechtes Kabel, bei dem es zu Kriechstroemen kommt? Alles schon gehabt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
coolboys

coolboys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.215
Vielleicht ein schlechtes Kabel, bei dem es zu Kriechstroemen kommt? Alles schon gehabt.
Wir haben jetzt die Festplatte wieder mit einem USB 3.0 Kabel verbunden. Jetzt wird der Mini hoffentlich nicht mehr so heiß.
Ich habe durch die Suche bei Google auch viele Berichte darüber gefunden, das der Mini 2018 bei USB-C Geräten deutlich wärmer wird als mit USB 3.0

Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um eine HDD oder SSD am USB-C Port handelt. :)

Ich scheue mich nur für das Backup mit einer externen Festplatte einen USB-C Adapter von Apple dafür zu kaufen. Das ist übertrieben.;)

Deswegen auch wieder der Anschluss an USB 3.0.


Problem erkannt und hoffentlich gelöst.

Gruß coolboys
 
L

lefpik

Mitglied
Mitglied seit
29.11.2011
Beiträge
1.781
Nach gründlicher Prüfung habe ich festgestellt, dass es am USB-C zu USB-B Kabel einer externen HDD liegt.
Die HDD ist von Seagate und wurde 2010 gekauft. Anschuss erfolgt eigentlich per USB 3.0.

Der Mini hat leider nur zwei USB 3.0 Anschlüsse, die beide belegt waren. Daher hatte ich ein Kabel besorgt, das auf einer Seite USB-C hat und auf der anderen Seite USB 3.0-B Mini. Daher wohl auch das Problem das der Mini sehr warm wird.

Könnte der USB-C auf USB-Adapter von Apple hier Abhilfe schaffen?:
https://www.apple.com/de/shop/product/MJ1M2ZM/A/usb‑c-auf-usb-adapter?fnode=8b

Gruß coolboys
Welcher mini ist das der nur 2 USB 3.0 Anschlüsse hat? Hat der nicht immer vier seitdem USB 3.0 2012 eingeführt wurde?

Edit! Sorry, hat sich erledigt. Hatte nicht auf dem Schirm, dass der 2018er nur zwei hat.
 
D

dokdok

Mitglied
Mitglied seit
16.02.2019
Beiträge
25
Aus der mail eines Verkäufers von heute, da ich Garantie wegen diversen Problemen in Anspruch nehmen möchte:
„Bitte beachten Sie, dass die Bild-Ausgabe über HDMI bei diesem Apple Mac mini-Modell ein bekanntes Problem darstellt, eine diesbezügliche Reparatur bzw. Fehlerbehebung wird nach aktuellem Stand vermutlich nicht möglich sein, zumal hierbei der verwendeten Bildschirm eine äußerst große Rolle spielt. Abhilfe schafft üblicherweise nur die Verwendung eines Thunderbolt 3-/USB-C-HDMI-Adapters, am besten den entsprechenden Apple Multiport Adapter, wobei dann der Bildschirm natürlich an einen der vier Thunderbolt 3-Anschlüsse angeschlossen wird. Je nach verwendetem Bildschirm-Modell wird dabei aber häufig am linken Rand ein heller grüner Streifen dauerhaft angezeigt. Dieser Umstand ist umso wahrscheinlicher, je älter das verwendete Bildschirm-Modell ist. Lediglich neuere Bildschirm-Modelle zeigen diese Problematik nicht.

Gerne überprüfen wir Ihren Apple Mac mini jedoch komplett und beheben sämtliche vorliegenden Fehler bezüglich der SSD und der darauf befindlichen Partitionen und schauen uns natürlich auch die Hitzeentwicklung genauer an. Dennoch sei auch hierzu angemerkt, dass der verbaute Prozessor, ein Intel© Core i7, auch bei geringer Auslastung relativ zügig warm wird. Dieser Effekt zeigt sich noch extremer beim aktuellen Intel® Core i9, welcher u.a. auch in einigen der aktuellsten Apple MacBook Pro-Modelle verbaut wird.“....

Wusste nicht, das Apple so eine schwierige Ware verkauft...
 
AgentMax

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.296
Was ist da schwierig?
HDMI kann sein. Das mit dem grünen Streifen hab ich persönlich hier noch nicht gelesen.
 
D

dokdok

Mitglied
Mitglied seit
16.02.2019
Beiträge
25
Naja, also schwierig finde ich : "Bild-Ausgabe über HDMI bei diesem Apple Mac mini-Modell ein bekanntes Problem" Wozu dann einen HDMI-Anschluß bauen, wenn wieder ein Adapter die Lösung sein soll? Kann doch gleich ein 5. Thunderbolt dran....
Dass die SSD nach 6 Monaten Probleme hat, ist auch ungewöhnlich, aber ev. einfach nur ein Montagsprodukt. Wobei ich nach 14 Jahren sagen muß: Ich hatte bei ca. 30 Mac´s nur drei Mal problematische Hardware, und zwar ausschließlich bei Geräten, die ich NICHT direkt bei apple gekauft habe (Mediamarkt, mactrade, Alternate)
 
L

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
8.965
Problem ist derzeit doch noch, das Thunderbolt außer bei Apple noch nicht so weit verbreitet sind…
Seit Intel die TB Anschlüsse ohne Lizenzgebühren vertreibt, ändert sich dies langsam. Nutzt aber nichts bei älteren Bildschirmen…

HDMI Kabel sind nicht nur am Mac genau zu beäugen, es gibt verschiedene Standards und wer etwa 4K verwendet, stellt fest, dass nicht mal alle so "zertifizierten" Kabel (bzw. es "steht auf der Verpackung") die Standards so einhalten > sprich es funktioniert gar nicht, oder das Kabel wird heiß (und oft eben auch ein MacMini).

Generell gilt für die Hitzeentwicklung, dass ein HexaCore schon ordentlich Leistung bringt. Leistung ist auch gleich immer Wärmeentwicklung und beim Mini ist nun mal nicht viel Platz zum Wärme abführen. Wenn man sich mal die Lüftungskonzepte von iMacPro und MacPro anschaut versteht man dies intuitiv ;). Die Hand empfindet Temperaturen ab 60°C als heiß, bei 80°C zieht man die Hand zurück und der Mini wird bis zu 100°C heiß. (Mit einem geeigneten Programm, kann man die Temperaturen die direkt am Prozessor oder GPU gemessen werden kontrollieren, beim Mini ist bei längerem Betrieb oft Innentemperatur und Außentemperatur gleich, je nach Belastungstruktur ist es manchmal sogar außen Wärmer als Innen - das liegt an der Abkühlungsgeschwindigkeit, bzw. des Wärmekapazitäts-Haltevermögen der Bauteile)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
D

dokdok

Mitglied
Mitglied seit
16.02.2019
Beiträge
25
Mein Hauptproblem ist, das der Rechner Abstürze hatte und zuvor Datenbankprobleme auftraten. Das Diagnosetool brauchte einen Bildschirmanschluß, zuvor war der Zugriff fast nur per Bildschirmfreigabe mit HDMI-Dongle.
Beim Festplattencheck hing er fest bzw. schaltete das Netzwerk ab, sodaß eine Vor-Ort-Diagnose notwendig wurde.
Der Rechner scheint eine macke zu haben und ließ sich erst mit Recovery und dort Löschen der Platte wieder nutzen.
Jetzt ist Catalina drauf und funktioniert auch, aber im produktiven Umwelt möchte ich ihn nicht mehr guten Gewissens einsetzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
Isegrim242

Isegrim242

Mitglied
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
3.271
… und der Mini wird bis zu 100°C heiß. …
Der Mini wird bestimmt nicht 100°C heiß – nur der Prozessor. Sollte sich das Gehäuse derart erhitzen, würde dies ein viel zu hohes Sicherheitsrisiko darstellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Ähnliche Themen

Oben