1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Migration

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von drdan, 09.11.2003.

  1. drdan

    drdan Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.11.2003
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    7
    Hallo.

    Ich möchte von Windows XP auf OS-X 10.3 umsteigen. Ich bekomme demnächst mein PB und möchte natürlich soviele Daten wie möglich mitnehmen.

    Ich habe eine unter XP NTFS formatierte Firewire Festplatte, auf der eine Menge Daten gespeichert sind. Gibts eine Möglichkeit, diese Festplatte auch unter OS-X anzusprechen? Der Firewire Controller nennt sich "Wise Advanced IDE Devices"...

    Ist das machbar, oder muss ich meine gesamten Daten auf CD brennen? Unterstützt OS-X lange Dateinamen?

    Danke für die Hilfe!
    Daiel
     
  2. Paso

    Paso MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.09.2003
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Konnte es leider noch nicht selber testen, aber unter 10.3 sollten NTFS formatierte FW-Platten zumindest im read-only Modus verfügbar sein, was für den genannten Zweck ja vollkommen ausreicht.

    Und OS X unterstützt lange Dateinamen.
     
  3. Kein Problem. Panther unterstützt NTFS-formatierete Festplatten (wenn auch nur lesend).
     
  4. drdan

    drdan Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.11.2003
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    7
    das freut mich nun schon sehr...
    Allerdings werde ich wohl ums neu Formatieren nicht umher kommen, wenn ich mit den Daten auf der Platte auch arbeiten möchte, richtig? Oder wird es evtl. demnächst Plugins geben, mit denen NTFS Datenträger auch geschrieben werden können?
    Daniel
     
  5. Paso

    Paso MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.09.2003
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt scheinbar unter Linux einen Treiber, der eine halbwegige Beschreibbarkeit von NTFS-formatieren Platten ermöglicht, allerdings würde ich mich nicht darauf verlassen, dass es in absehbarer Zeit unter OS X möglich sein wird, entsprechend Platten zu beschreiben.

    Ich glaube, am Formatieren wirst du nicht vorbeikommen...