MIDI-Keyboard YAMAHA CBX-K 1 oder O2 (m-audio)?

tramenes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2003
Beiträge
236
Hallo Garagen-Banditen,

ich würde gern selbst MIDIs einspielen und auf einem Apple G5 iMac (Mac-OS X 10.3.9, de) mit Garageband 2 ver-sound-wursten (Umstieg auf CUBASE 3 SE ist angedacht).

Was das passende MIDI-Keyboard anbelangt, hat man da ja die Qual der Wahl.

Ich tendiere zum YAMAHA CBX-K 1.

Alternativ kann ich mir auch das O 2 oder Radium 49 von M-AUDIO gut vorstellen.

Wer hat welche Erfahrungen mit den obigen Keyboards?

Welches Keyboard hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Herzliche Grüße

Tramenes
 

Velaskin

Mitglied
Mitglied seit
17.02.2003
Beiträge
149
Hi tramenes,

das hängt (mal wieder ;) ) davon ab, was du eigentlich genau machen, resp. einspielen möchtest, und auch, ob du Klavier spielen kannst ;)

Das Yamaha hat Minitasten. D.h. die sind etwas kleiner als normal. Wenn du bisher kein Keyboard gehabt hast, dann gewöhnst du dich schnell dran. Im Transport isses auch praktischer, weil das ganze Keyboard recht kompakt/klein ist.

Das Radium 49 hat normal große Tasten. Und eben 49 davon (4 Oktaven).
Wenn du schon Klavier/Keyboard-Erfahrung hast, ist dieses Keyboard wohl die beste Wahl.

Das O2 ist das Kleinste von allen. Super-kompakt, aber eben nur 25 Tasten. Für mal eben so zum (kurzen) Einspielen von irgendwas isses prima. Es ist auch sehr gut zu transportieren. Die kleine Bauform (die Dicke vor allem) führt es aber mit sich, das die Tasten zwar normal gross sind, aber einen etwa halb so hohen Hub haben im Vergleich zu normalen normalen Tasten ;)

Ich selber hab' das O2 für eben die genannten Zwecke. Ich bin super zufrieden damit.

Allerdings: Es gibt im Preissegment um die 200 Eus noch eine Alternative:
www.cme-pro.com

Das sind chinesische Keyboards mit einem im Moment wirklich unschlagbaren Preis/Leistungsverhältnis. Was man so hört, sollen die auch sehr gut verarbeitet sein ;)
Das 49'er kostet im Handel 199 Eus...

Mittägliche Grüße,
Velaskin
 

MahatmaGlück

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.10.2003
Beiträge
5.859
Bitte auch drauf achten, wie es Anschluß-technisch aussieht.
Ich finde z.B. keine Info, daß das Yamaha CBX einen USB Port hat - trifft das zu, dann musst du noch ein MIDI-Interface mir einrechnen.

Ozon? Naja, eher so eine Art Controller ... und da gibt es bessere und schönere Alternativen, z.B. von Korg.
 

tramenes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2003
Beiträge
236
Dankeschön von tramenes

Hallo Velaskin,

besten Dank für Deine nützlichen Infos.

Was meine Keyboards-Skills anbelangt, bin lieg ich auf einer Skala vom Dilletanten bis zum Virtuosen wohl leider näher an ersterem.

Also reichen mir die 25 Tasten des O2 wohl aus.

Bei weiteren Recherchen bin ich in dieser Klasse u.a. noch auf EDIROL (= ROLAND-Tochter) PCR M30 bzw. den E-MU Xboard 25 gestossen, die für ca. 150 Teuros wohl einiges zu bieten haben.

Beste Grüße

tramenes
 

tramenes

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.12.2003
Beiträge
236
Tramenes dankt

ZoopCube schrieb:
Bitte auch drauf achten, wie es Anschluß-technisch aussieht.
Ich finde z.B. keine Info, daß das Yamaha CBX einen USB Port hat - trifft das zu, dann musst du noch ein MIDI-Interface mir einrechnen.
Hallo ZoopCube,

besten Dank für Deinen wichtigen Hinweis. Die Yamaha-Sites sind info-mäßig eher schottisch angelegt. Und da viele Musikalien-Dealer diese "Infos" 1:1 übernehmen, wird man auf deren Sites auch nicht schlauer.

Ich habe deshalb eine Anfrage an www.thomann.de gesendet und bin gespannt, was dabei rauskommt.

Beste Grüße

Tramenes
 

feldhase

Neues Mitglied
Mitglied seit
09.04.2004
Beiträge
41
Moin zusammen,
das CBX-K 1 von Yamaha hat keinen USB-Anschluß, sondern nur einen seriellen. Es hat allerdings ganz brauchbare Klänge (wobei das mit Garage Band eher unwichtig ist). Ich habe ein Oxygen 8 und bin damit sehr zufrieden. Das Teil kostet nur noch € 100,-.

Gruß, Christoph
 
Oben