Merkel will Denkmal für homosexuelle Opfer des NS-Regimes abreissen lassen ...

lars_munich

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.509
... Das stellen wir uns mal vor, Merkel geht am Denkmal für die während der NS-Zeit ermordeten Homosexuellen in Berlin vorbei, sagt, so schlimm war das ja nicht und wünscht das Denkmal abzureissen, da es eine Schande sei.

Die Opposition würde den Rücktritt fordern, tausende Menschen würden protestieren, vermutlich gäbe es einen ARD Brennpunkt. Und vermutlich müsste Merkel zürucktreten.

Unglaublich? Nun, in Deutschland gootseidank ja, in der Türkei ist das so ähnlich abgelaufen. Allerdings war es dort ein Versöhnungsdenkmal mit Armenien und es sollte auch an den Völkermord an den Armeniern erinnern. Aber Erdogan leugnet das, das Denkmal missfiel ihm sehr und jetzt kommt der Bagger.

Gottseidank protestieren auch intellektuelle Kräfte in der Türkei, aber helfen tut diese nichts, das Denkmal wird zerstört, wie vor Jahren bei den Taliban in Afghanistan.

http://www.faz.net/s/RubDDBDABB9457...068E8E8813B9A129E4~ATpl~Ecommon~Scontent.html

http://www.taz.de/1/leben/kuenste/artikel/1/attentat-wegen-denkmal/

http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/1/die-tuerkei-ist-weiter-als-erdogan/

Ich frage mich, wie kann so etwas passieren, wie will die Türkei mit so einer Einstellung ernsthaft in die EU? Ist die Türkei noch ein demokratischer, pluralistischer Rechtsstaat?

Was meint ihr ist die Ursache und wie sollte die EU sich verhalten? Oder ist uns das völlig egal?
 
Zuletzt bearbeitet:

gauloisesbert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
2.504
.Ist die Türkei noch ein demokratischer, pluralistischer Rechtsstaat?
Natürlich ist die Türkei ein demokratischer, pluralistischer Rechtsstaat!

Aber:
Ein Großteil der türkischen Bevölkerung ignoriert schlichtweg historische Wahrheiten bzw. tabuisiert das Thema - ähnlich der deutschen Kriegsgeneration, die auch nichts mehr davon wissen wollte, was zwischen 1933-45 passiert ist; das andere ist, dass es noch vor paar Jahren unter Strafe stand (meine ich mich zu erinnern) den Völkermord an Armenen zu leugnen.

Und dann kommt das eine zum anderen ...

Im Gegensatz zu D - eindeutige "Weltkriegsverlierer" und damit nicht in der Lage, aktiv Geschichte zu schreiben!


Ahja ... und bevor mir jemand hier ne falsche Gesinnung an die Backe schmiert: Ich meine meine Feststellungen _unwertend_.



EDIT: Sauber! Die erste Antwort erst nach ner halben Stunde ... das hat Lars wahrlich nicht verdient! :hehehe:
 
Zuletzt bearbeitet:

lars_munich

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.509
Du meinst, es stand unter Strafe NICHT zu leugnen?
 

gauloisesbert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
2.504

Tazmania

unregistriert
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
925
Ne duemmere Ueberschrift haettest Du wohl nicht nehmen koennen.
 

devrandom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
2.690
Nächste Woche fängt die Schule wieder an, gell? :boring:
 

gauloisesbert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.09.2007
Beiträge
2.504
Wirtschaftliche interessen sind wichtiger. Man muss es nur dem Volk irgendwie aufquatschen, was recht schwer wird mit solchen Aktionen
Nunja ... Deutschlands "Isolation" nach dem 2. Weltkrieg war auch nicht von langer Dauer.

NS-Verwaltung und -Iudikative hat in der Bundesrepublik Karriere gemacht!
Als Beispiel führe ich hier nur das prominente Beispiel "Filbinger" an, der seines Zeichens später Ministerpräsident von Baden-Württenberg geworden ist.

Ich frage mich nur, wieso der selbsternannte Aufklärer der Nation Guido Knopp sich hier noch nicht hervorgetan hat!
Würde wohl dann als "Netzbeschmutzer" bei manchen Parteien gelten ...

Aber das ist hier OT.
 

doubleh

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.06.2009
Beiträge
2.628
Ich frage mich nur, wieso der selbsternannte Aufklärer der Nation Guido Knopp sich hier noch nicht hervorgetan hat!
Würde wohl dann als "Netzbeschmutzer" bei manchen Parteien gelten ...
In den Medien einen finden der gegen Links und Recht schießt ist schon schwer. Alle Sender und Zeitugen wollen in eine bestimmte richtung. Da muss man sich selbst das beste (Die Wahrheit) raus suchen
 

dsquared

Mitglied
Mitglied seit
21.03.2005
Beiträge
771
Ich denke, Deutschland sollte sich da mal ganz dezent zurückhalten, was Völkermord angeht.

Aber die Sudetendeutschen glänzen ja auch nicht gerade und Merkel muss denen auch immer schön das Bärtchen kraulen.
 

lars_munich

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.509
Ich denke, Deutschland sollte sich da mal ganz dezent zurückhalten, was Völkermord angeht.
Warum, gerade da können wir doch mitreden. Aber ich denke, dass vor allem in D 95% den Völkermord an den Juden nicht leugnen, auch nicht "unter der Hand".
 

lars_munich

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.509
Lars, such dir mal nen hobby.
Och, im moment habe ich genug Zeit für meine hobbies und nen kleinen Talk. Arbeitsmässig ist gerade eine ruhige Phase. Nun, egal, solange ich zu 100% bezahlt werde und meine Zeit frei einteilen kann. So lange bleibt auch Zeit für das eine oder andere kleine Thema her.

Hast du zum Thema auch nen Statement, oder willst du nur pöbeln? Ist ja auch ok, kein Problem.
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Ich hab 3 mal den Eingangstext überflogen, immer noch keinen Zusammenhang zum Titel gefunden und mich gelangweilt wieder anderen Dingen gewidmet, ohne den Inhalt dieses Threads erfassen zu wollen.::noplan:

Worum geht es in möglichst nicht mehr als 5 Worten genau?
Bilde mir dann meine Meinung!
 
Oben