Meldung „diese Anlage wurde entfernt“

Irmelin

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.04.2019
Beiträge
7
Hallo Forum,

sorry, falls ich meine Frage im falschen Unterforum gepostet habe!

Ich bekomme meinen Dienstplan immer als e-Mail mit einer Excel-Tabelle als Anhang zugeschickt, bisher problemlos.

Leider funktioniert dies nicht mehr.

Erstens wird neuerdings der Anhang als xls.txt bezeichnet (früher xlsx), zweitens kann der Anhang mit der Meldung „diese Anlage wurde entfernt“ nicht geöffnet werden.

Ich nutze die Mail Programme von Telekom Mail, Mail von iOS 12.3.1 und Mail von OS X 10.11.6 (IMAP). Mein Anbieter ist die Telekom.
Meine Endgerräte sind iPhone XS, iPAD Air 2019 und ein MacBookPro 2009.
Das Problem tritt mit jedem verwendeten E-Mail-Programm und auf jedem Endgerät auf.
Ich habe mir schon an meine E-Mail-Adresse (auch via gmx) eine Excel-Tabelle geschickt. Das ging problemlos.


Hat jemand eine Idee, wo mein Problem liegen könnte.

Vielen Dank für Eure Hilfe!
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
29.504
Da wird wohl der Virenfilter deines E-Mail-Anbieters zuschlagen. Wahrscheinlich hat sich der, der die Pläne verschickt, einen Schädling eingefangen, der sich nun über die Excel-Tabellen weiterverbreiten will.
 

TMacMini

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.02.2016
Beiträge
2.815
Kann es sein, dass auf Absenderseite beim erstellen der Excel-Datei was schiefgegangen ist ?

xls.txt kann nicht funktionieren, da hat jemand die Datei umbenannt, warum auch immer.
 

TMacMini

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.02.2016
Beiträge
2.815
Bekommen noch Kollegen aus der gleichen Quelle ihren Dienstplan ?

Funktioniert es bei denen ?
 

Irmelin

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.04.2019
Beiträge
7
Super, vielen Dank für Eure vielen Antworten!

Dank Eurer Hinweise habe ich jetzt folgendes herausgefunden:
Zwei Kolleginnen hatten die Mail problemlos an ihre Dienstadresse geschickt bekommen.
Davon hat eine versucht, die Mail noch an ihre Privatadresse zu schicken, das ging schief (wie bei mir).
Ich gehe jetzt davon aus, dass Maulwurfns Überlegung stimmen muss.
Ich werde jetzt noch meine Vorgesetzte informieren, dass mit ihrem geschäftlichen E-Mail-Account ein Problem besteht.

Nochmals vielen Dank an alle, auch für Eure schnellen Antworten!
 
Oben