Mein Testbericht über mein Ibook 12’’

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Seven22, 05.12.2005.

  1. Seven22

    Seven22 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.08.2005
    Mein Testbericht über mein Ibook 12’’
    Der Kauf lohnt.............

    Hallo,
    so ich bin ein Switcher und wollte deshalb euch meine ersten Erfahrungen mitteilen.
    Wo fang ich bloss an?Ah....ich weiß......also als erstes möchte ich euch erzählen was ich so mit mein Ibook alles in den letzten zwei Tagen alles erlebt habe und danach schreiben was mein Ersteindruck ist in Form der Qualität und Handhabung des Ibooks.

    1. Tag
    Man hab ich mich vor zwei Tagen gefreut über mein Ibook und zwar generell. Da ich schon vieles von euch gehört hatte. Nun war es endlich so weit. Packung aufgemacht und langsam das Ibook aus seiner Verpackung geholt. Natürlich auch gleich angemacht. Musste schließlich das neue gute Stück ausprobieren. Alles bestens......somit waren auch meine Zweifel über mögliche Produktionsfehler überflüssig. Jedenfalls hab ich mein ibook eingeschaltet und sofort alles konfiguriert (W-LAN, Mail, Messenger, Adressbuch). Muss sagen als vorheriger Windows-User war ich überrascht, dass es so sehr viel einfacher ist. Muss aber auch sagen das man sich natürlich erst einmal an die neue Oberfläche gewöhnen muss.Das dauerte aber gar nicht lange........

    2. Tag
    ........am zweiten Tag hab erst einmal meine ganzen Dateien auf den Ibook überspielt (Bilder und Word-Dateien), dass aber auch sehr gut geklappt hatte inkl. das Anzeigen der Dateien. Also alles bestens bis jetzt......nun sitz ich vor mein Ibook und schreibe euch diesen Testbericht.

    Fazit
    Eine Absolute Kaufempfehlung!Begründung.......die Qualität des ibooks und dessen Verarbeitung ist für den Preis nicht zu überbieten. Da es sehr stabil und mit Überlegung produziert worden ist. Auch der Bildschirm ist sehr gut mit seiner 1024x768 Auflösung.Es ist auch klar, dass man das gute Stück pflegen sollte wie mit einem Mikrofasertuch. Die Ausstattung ist vielleicht für diejenigen ein bisschen knapp, die viele Geräte anschliessen wollen. Ich spreche von den USB-Anschlüssen (2x vorhanden).Das kann man aber mit einem USB-Hub lösen. Ansonsten wäre natürlich ein DVD-Brenner auch nicht schlecht gewesen aber ansonsten ist es sehr gut ausgestattet. Wer viel unterwegs ist kann sowieso bedenkenlos zugreifen, da er sowieso nicht all seine Geräte mitschleppt. Außerdem ist auch der Akku ein Plus für sich wo kein PC-Notebook mitkommt, außer ein PC-Notebook für 3500 € oder mehr. Jeder der statt ein großen Rechner überlegt ein Ibook sich hinzustellen der sollte sich noch zusätzlich ein USB-Hub dazu kaufen zusammen mit einer Maus.
    Jeder der noch überlegt, ob dass auch wirklich so gut ist wie viele hier sagen beziehungsweise dessen Handhabung, den sage ich jetzt, dass Sie recht haben. Ich, als 10 Jahre alter Windows-User, behaupte das mal so. Wünsche euch ein fröhliches Kaufen. Danke für durchlesen. Seven22
     
  2. UTom71

    UTom71 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.04.2005
    Oder eine Bluetooth Maus... ;)

    Gruß,
    Thomas
     
  3. Uncle Ho

    Uncle Ho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    58
    MacUser seit:
    24.10.2005
    Ich muss sagen, dass ich die iBooks auf den Photos und Filmen von der Apple-Website immer potthässlich, steril und irgendwie "klotzig" fand. Meine Meinung revidierte ich aber schnell, als ich neulich so ein Gerät live im Laden gesehen und auch ausprobiert habe. Wirklich sehr ästhetisch und superkompakt! Seitdem spiele ich mit dem Gedanken, mir so ein 12"-iBook zuzulegen. Einen neuen Mobilcomputer brauche ich, da mein Windose-Laptop schon arg in die Jahre gekommen ist. Die kleinen Ausmaße des 12" halte ich in Verbindung mit der langen Akkulaufzeit für schlicht genial. Ein ultramobiles, aber voll ausgestattetes Notebook.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen