Mein iMac will nicht schlafen!?

mcmichael

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
437
Mein neuer iMac (20 Zoll, 2 GB) ist bis jetzt ein Traum! Obwohl ich nie ein Zuffenhausener Auto hatte, erinnert er mich an den Umstieg vom Golf in einen Porsche. Kein Wunder, nach MacMini und Macbook mit je 512 GB. Er brummt und vibriert nicht und ich kann auch am Display nichts negatives erkennen. Aber natürlich mögen andere MacUser berechtigterweise andere Ansprüche haben und Normen setzen. Was mir jedoch an meinem neuen Flaggschiff fürchterlich auf den Senkel geht ist folgendes: wie einst meine Tochter will er nicht "in´s Bett". Ich bekomme ihn nicht in den Ruhemodus, er wacht nach wenigen Sekunden immer wieder auf. Das irre daran ist, dass es mit allen möglichen Modi (über Software, mit Hilfe der Fernbedienung und auch mit dem An-Knopf) jeweils einmal funktioniert hat. Ich meine, es ist keine große Sache, aber vielleicht weis ja jemand was darüber. Oder stecken möglicherweise die "Grünen" dahinter. Immerhin verbraucht "Standby" ja ein wenig mehr Strom als "Aus". MiGru
 
Zuletzt bearbeitet:

Sirius2612

Mitglied
Mitglied seit
29.11.2006
Beiträge
135
Hast du irgendwelche externe Geräte? Bei mir ist es der USB-Scanner, der meinen iMac nicht einschlafen lässt. Nehme ich diesen vom Strom, schläft auch der Mac ordnungsgemäß ein.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.445
eyeTV ist auch in einigen Fällen ein Ruhestörer
 

moranibus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
4.549
Ein Neustart mit PRAM löschen kann diesbezüglich auch Wunder wirken (alt+Apfel+P+R beim Neustart gedrückt halten, bis der Startgong 2x ertönt ist). Der Ruhezustand mag den iMac auch am Liebsten ohne jegliche externen Geräte, wie Sirius2612 bereits richtig angemerkt hat - muss nicht zwangsweise so sein, kann aber...
LG
 

matrix089

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
177
Ich häng mich einfach mal hier ran.

Bei mir geht es nicht um den Imac, sondern um 2 externe Festplatten, die ich mittlerweile per Firewire dran habe.

Bei USB haben sie sich beim runterfahren immer automatisch ausgeschalten. Mit Firewire nicht mehr. Woran liegt das denn? :confused:
Gibt es auch eine Möglichkeit die externen Festplatten "ausgehen" zu lassen wie mit USB, auch wenn ich den Mac Mini nur "schlafen lege"? Wäre ganz nett, sonst ist der beleuchtet wie ein Weihnachtsbaum.
 

mcmichael

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
437
Danke an Sirius

Danke an alle, aber besonders an Sirius. Das ist doch ein Hammer, ich hätte noch 27843 Sachen ausprobiert, aber da wäre ich nieeeee drauf gekommen. Es lag tatsächlich an dem per USB angeschlossenen Scanner, mach ich ihn ab, geht´s perfekt. Selbst mein Händler (kein Spinner!) hatte keine Idee dazu.
 

Sirius2612

Mitglied
Mitglied seit
29.11.2006
Beiträge
135
Schön, dass es jetzt auch bei dir klappt.

Mir kam das sofort komisch vor, dass mein Scanner Geräusche von sich gab, wenn mein iMac sich schlafen legen wollte. Da hab' ich einfach mal den Stromstecker abgezogen und siehe da: es herrschte himmlische Ruhe (obwohl: die herrscht auch, wenn der iMac läuft). :)
 
Oben