Mein erstes Backup : ) - und die ersten Fragen

  1. soemse

    soemse Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.08.2005
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    15
    hallo,

    wie ich es gewohnt bin, fummle ich beim mac einfach mal drauflos - so nach dem motto: wird schon nix schiefgehen ... also lacie-brick drangehängt, iBackup installiert und erstmal testweise iTunes und iPhoto zum sichern angeklickt. läuft grad (lt. anzeige noch 7 stunden ???? *ggg*) ... so: nun meine frage - wenn das erstmal gesichert ist und ich in 2 monaten wieder eine sicherung durchführe - erkennt dann das system, was bereits gesichert ist bzw. was neu zu sichern ist ?? werden dann nur z.b. die neuen songs bzw. fotos *dazugesichert* ???

    ausserdem würd ich gern wissen, was das mit dem partitionieren der externen festplatte nittels festplatten-dienstprogramm auf sich hat bzw. wozu das gut ist. ich hab jetzt erstmal 3 partitionen gemacht - 1x musik, 1x fotos und 1x krimskrams ... ???

    bitte um tipps (und ggf. warnungen) für einen ungeduldigen *drauflosfummler* - dankedankedanke ...

    soemse
     
    soemse, 13.03.2007
    #1
  2. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.623
    Zustimmungen:
    2.093
    hallo, ich weiß nicht wie es bei iBackup ist.
    Aber normale Backup Programme haben in der Regel eine inkrementale Sicherungsmöglichkeit, wo nach einer kompletten Sicherung nur noch die Änderungen gespeichert werden.
    Ist für das Programm rel. einfach, eine veränderte Datei hat andere Werte wie eine unberührte.
    Das wird verglichen und deshalb geht so ein Backup nachher recht flott (je nach menge der geänderten Dateien)
     
    avalon, 13.03.2007
    #2
  3. soemse

    soemse Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.08.2005
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    15
    hallo ... und welches backup-prog würdest du empfehlen ?
     
    soemse, 13.03.2007
    #3
  4. screamingvinyl

    screamingvinyl MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    65
    SuperDuper! (Shareware), CarbonCopyCloner, um nur mal zwei zu nennen.
    Wobei ich persönlich SuperDuper! schöner finde.
    Schau mal hier in der Suche oder bei Versiontracker, Backup Proggis gibts zuhauf.
     
    screamingvinyl, 13.03.2007
    #4
  5. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    4.970
    Zustimmungen:
    250
    Kann dein iBackup inkrementale Backups,ansonnsten kannst du SuperDuper nehmen.
    CarbonCopy wird schon länge nicht mehr weiterentwickelt.
     
    Rick42, 13.03.2007
    #5
  6. freso

    freso MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.09.2002
    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    24
    synk ist auch nicht schlecht.
     
    freso, 13.03.2007
    #6
  7. schwede11

    schwede11 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    10
    CarbonCopyCloner 3.0-B5 ist doch eigentlich recht aktuell, oder?
     
    schwede11, 23.03.2007
    #7
  8. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    Synk ist für den kleinen Geldbeutel sehr gut.

    Als Backup Software für Produktiv-Systeme kann ich nur zu Retrospect raten.
    Damit kann man u.a. auch Bandsicherungen anfertigen und Clientsicherungen in Netzwerken durchführen.
     
    maceis, 24.03.2007
    #8
  9. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    288
    Stimmt nicht ganz. Es gibt nämlich eine aktuelle Betaversion (3.0 b5) vom 6. März 2007.
     
    HäckMäc_2, 24.03.2007
    #9
  10. leb3666

    leb3666 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Eine neue HDD und das einspielen der alten Daten

    Grüzi Macianer,

    heute habe meine neue HDD eingebaut (Samsung 160GB Spinpoint). Die war nackt wie ein Kinderpopo. Also das "alte" Mac OSX drauf und jetzt der knifflige Teil. Das Backup meines Benutzersordners und der Programme. Leider funktioniert das nicht so wie gewünscht. Mit den Programmen das ist zuverkraften. Aber der Benutzerorder ist hart besonders der Mailordner und die Keychanges.

    Wie kann ich das irgendwie hinkriegen das ich meine Mails wieder habe. Den Mailorder austauschen funktioniert nicht.


    Als Backup liegen der Programme und Benutzerordner auf einer externen HD (keine Firewire!). Im ersten Anlauf habe ich einfach die Order ausgetaust im Benutzerverzeichnis. Hat auch zum Teil geklappt. Mac OSX hat dann aber abgebrochen mit den Worten "ein Cache" existiert bereits.

    Ich will meinen EMails und Schlüßelbund wieder als Minimalziel! :confused:

    Schöne Woche noch
    Grüße LEB3666
     
    leb3666, 03.04.2007
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mein erstes Backup
  1. mj
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.191
  2. Kalle
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.289
    lisanet
    13.05.2017
  3. sunraiser
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    410
    oneOeight
    10.01.2017
  4. mikkomukkt
    Antworten:
    37
    Aufrufe:
    1.684
    mikkomukkt
    17.07.2016
  5. spqr
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    537
    eMac_man
    12.03.2008