Mein Book bootet nicht mehr - Fehlermeldung!

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von d@tenmaulwurf, 22.06.2005.

  1. d@tenmaulwurf

    d@tenmaulwurf Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Gestern nacht hing sich mein osx mal wieder auf - genauer gesagt der Finder. Nur noch diese komische bunte Kugel, mehr war nich...

    Also power-knopf KURZ gedrückt - Dialogfenster erschien - Ausschalten geklickt - ging nicht (keine reaktion).

    Also CTRL+ALT+ESC - "Relaunch Finder" - jetzt war nur noch das dock zu sehen...

    Scheiß drauf, dachte ich mir, terminal geöffnet und eingeben: sudo /sbin/shutdown -h now

    Siehe da, das Book fuhr wunderbar runter.

    Heute morgen dann die böse Überraschung beim Einschalten: Grauer Screen mit schwarzem Rechteck in der Mitte - als Wasserzeichen ein "On/Off"-Zeichen, wo in etlichen Sprachen drinstand, wie ich meinen Rechner restarten/ausschalten kann (ich hoffe ihr wisst was ich meine).

    Ja, das hab ich dann über 10 Mal gemacht - leider ohne Erfolg :(

    Also OSX-Boot-CD reingeschmissen - Zugriffsrechte repariert (ging wunderbar) und Volume "osx" überprüft (Fehlermeldung:
    OK, Volume reparieren angeklickt - gleiche Meldung im Protokoll, dann: Volume "osx" erfolreich repariert, aber sofort danach kam in rot geschrieben "Ein Volume konnte nicht repariert werden".

    Ich bin ratlos - wie komme ich denn wenigstens an meine gespeicherten Daten ran ???

    Habe mir schon ein PPC-Knoppix runtergeladen - bootet jedoch leider nicht :x

    Ich bitte um Hilfe - so schnell wie möglich!

    Euer verzweifelter d@tenmaulwurf


    \\ Achja: FileVault ist auf meinem iBook aktiviert und ich nutze Mac OS X Tiger
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2005
  2. Neowork

    Neowork MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.08.2003
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Sieht für mich stark nach einer Kernel-Panic aus.

    YellowDog Linux schonmal probiert, um an die Daten zu kommen? Gibt davon auch eine Live-Version.

    Oder ein anderer Mac und dann den Target-Modus verwenden.

    Viel Glück!
     
  3. t_h_o_m_a_s

    t_h_o_m_a_s MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.05.2003
    Beiträge:
    11.540
    Medien:
    14
    Zustimmungen:
    1.461
  4. SilentCry

    SilentCry Banned

    MacUser seit:
    28.04.2005
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    36
    Kurze Frage, nur weil's nicht schadet: PRAM gelöscht?
     
  5. d@tenmaulwurf

    d@tenmaulwurf Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Nat+rlich nicht - gleich ma ausprobieren!
     
  6. d@tenmaulwurf

    d@tenmaulwurf Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    So habe es jetzt gemacht - gaaanz komischerweise, würd nach dem Zurücksetzen des PRAMS nun der Linux-Bootmanager YABOOT gestartet - nach eingabe von "l" für linux würd gesagt, dass ein korruptes Dateisystem vorliegt (klar, habe seit Langem kein Linux mehr drauf!).

    Noch zu sagen ist vllt., dass das Festplattendienstprogramm (wenn ich von der CD boote) die Anzahl an Ordnern/Dateien anzeigt, sodass ich nicht glaube, dass das Dateisystem zerschossen ist.
     
  7. d@tenmaulwurf

    d@tenmaulwurf Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Kleine Zwischenfrage: Wo finde ich die Yellowdog-Live-CD?

    Auf der offiziellen Seite finde ich nix :x
     
  8. Lua

    Lua MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    3.117
    Zustimmungen:
    22
    Wenn wir schon mal beim experimentieren sind, folgendes habe ich aus einen "Troubleshooting-Guide"anzubieten:

    – Cache-Files
    Wenn nicht einmal mehr der Tacho beim Start erscheint, sollte man einmal die Cache-Dateien löschen:
    /System/Library/Caches/
    /System/Library/Extensions.kextcache
    /System/Library/Extensions.mkext

    Habe ich selber aber noch nicht ausprobiert, ist nur so eine Idee, sorry.
     
  9. d@tenmaulwurf

    d@tenmaulwurf Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Ähm... - wenn ich auf das Dateisystem zugreifen könnte, hätte ich schon lääängst all meine Daten gesichert, das Volume formatiert und Tiger neuinstalliert!

    Trotzdem Danke!
     
  10. d@tenmaulwurf

    d@tenmaulwurf Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Juhuu - habe eine Gentoo-Live-CD - konnte sogar mein osx-volume mounten und sehe meine Daten wieder *freu*

    Einziges Manko: Meine USB-festplatte wird nicht erkannt - somit muss ich mir grad was anderes überlegen, wie ich meine Daten gebackupped bekomme, aber das wird schon...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen