@Mediziner und Med Studis -- brauche mal eine STudienberatung

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Knut676, 01.02.2005.

  1. Knut676

    Knut676 Thread Starter

    Hallo Welt,

    mal sehen, was das Ganze hier als Studienberatung taugt, die an der Uni schmieren einem entweder Honig ums Maul oder reden um den heißen brei.

    Also Ausgangssituation:

    Ich bin BWL Student 2. Semester und habe mir mal überlegt, nach dem Vordiplom BWL Medizin zu studieren.

    Da das fachlich total anders ist, mal eine Einschätzung von schon erfahrenen Studenten / Mediziner zu dem Thema.

    Schulisch bin ich durch nen Chemie LK etwas vorbelastet, ansonsten lag ich immer im guten Durchschnitt. (nen jutes 2er Abi)

    Macht so eine Kombination denn überhaupt Sinn? und wie sind momentan die Berufschancen von Medizinern? (ich will wenn in Richtung Augenarzt/HNO und sü gehen)

    Wie schon gesagt, die Beratungen an der UNI sind nicht annähernd befriedigend und haben bei mir doch einige Fragen offen gelassen.

    Danke für alle meinungen :)
     
  2. fLaSh84

    fLaSh84 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    17
    noch einer der med machen will ;)

    das problem was ich bei dir sehe wird sein, überhaupt mal nen studienplatz zu bekommen.
    mir gehts zur zeit ähnlich...studiere medizinische informatik (1. semester) und will auch zur reinen medizin wechseln. leider reicht ein abitur von 2,0 wahrscheinlich dafür nicht aus

    ich hoffe jeden tag das es was wird, da ich heute leider wieder feststellen musste das mir beim MI-studium der informatik-anteil viel zu groß ist...
     
  3. Knut676

    Knut676 Thread Starter

    Tag.... und wie ist dat mit Wartesemestern und so nem bla.... dadurch relativiert sich der NC doch dann nach X Jahren praktisch oder?!
     
  4. Dr. Snuggles

    Dr. Snuggles MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    4.669
    Zustimmungen:
    0
    Was bringt dir die jetzige Situation. In den Jahren in denen du Studierst kann sich so viel ändern. Deshalb ist mein Rat, studiere was dir Spaß macht und wo deine Interessen liegen;)
     
  5. Knut676

    Knut676 Thread Starter

    Hi, ja klar das hab ich eh vor... daher ja die Idee von BWL zu Medizin überzuegehen, doch warum nicht Spass/Interessen/ und Aussichten auf eine rosigere Zukunft miteinander verbinden. Gerade in der heutigen Zeit, wo man nicht Ausbildungs und Studienplätze hinterhergeworfen bekommt, halte ich das für sehr wichtig
     
  6. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.951
    Zustimmungen:
    242
    Du brauchst nicht unbedingt BWL und Medizin zu machen, als Arzt bist Du ganz gut beschäftigt und solltest Du an einem Fleck nicht die Arbeit finden, die Du willst, gehst Du halt woanders hin, kann aucgh Ausland sein. Das ist ja das Schöne mit daran, dass Du einen global fkt. Beruf hast.

    Mit dem Studienplatz musst du sehen ob Du einen kriegst, hier ein Link mit aktuellen NC Werten. Wirst wohl ein wenig warten müssen.

    http://193.159.218.53/nc/ws2004/001/04_2_001.htm

    Onlineanmeldung: http://www.zvs.de

    Am besten, Du bewirbst Dich zum 31.05.2005, dann wird Dir auch mitgeteilt, wie lange Du warten musst. Dann kannst Du ja auch Deine Wartesemster so sinnvoll nutzen. Wenn Du einen Studienplatz bekommst, schlag zu! Auch wenn es in einer Uni ist, in deren Stadt Du gar nicht willst. Du kannst jederzeit wechseln, sinnvoll ist es nach 4 Semestern.

    Falsch machst Du nix mit Medizin, eher mit BWL :D

    Frank