MBP lahmes WLAN und HP-Netzwerkdrucker Problem

O

otoni

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
20.03.2013
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
1
Ahoi,
ich habe seit ein paar Wochen einen neuen Drucker. Einen HP Laserjet MFP-M430 der nur über LAN angesprochen werden kann. Cooles Teil aber für Leute ohne gehobene Netzwerkkenntnisse eine Qual bei der Einrichtung. Und dann wäre da noch mein altes MacbookPro (mid2012) das via WLAN mit einer ca. 7-8 Meter entfernten Fritzbox7490 verbunden ist.

Seit dieser Drucker da ist, fällt auf das ab Auslösen eines Druckauftrages erst 100 Sekunden vergehen müssen bis der eigentliche Druckvorgang startet. Er schaltet sich zwar sofort auf Empfang, braucht aber ewig um loszulegen. Es fällt außerdem auf dass, das bei unseren beiden iPhones, dem iPad und noch zwei Windowsrechnern nicht so lange dauert. Da geht es erheblich schneller, wenn nicht sogar gewohnt normal.

Außerdem ist mir noch bei der Einrichtung des Druckers über den Webbrowser aufgefallen, dass z.B. der Chromebrowser viel schneller reagiert als Safari. Als wenn Apple eine Abneigung gegen HP hätte. Ich habe erst nach IP-Konflikten Ausschau gehalten, konnte aber nichts feststellen. Diverse Anleitung im Netz oder auch bei Apple wie man am besten seine Fritzbox für Macs konfiguriert habe ich auch durch (obwohl ich mir das auch hätte sparen können) und zum Thema Netzwerk mit HP-Druckern ist auch nichts hilfreiches zu finden. Deshalb jetzt hier. Kennt das jemand oder hat vl. Tipps wie man sich eine Lösung erarbeiten kann?

Kleine Ergänzung: Über LAN angeschlossen geht das Drucken natürlich auch flotter.
 
tocotronaut

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
31.372
Punkte Reaktionen
10.827
Apple hat zusammen mit HP seinerzeit das Airprint Protokoll entwickelt und damit die allgemeine Druckereinrichtung massiv Richtung DAU-/Massentauglichkeit geschoben.

Das sieht für mich eher nach einer Erfolgsgeschichte statt Abneigung aus.

-> Individuelles Problem in deinem Setup.
 
tocotronaut

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
31.372
Punkte Reaktionen
10.827
Also:
Wenn dein MBP über LAN mit der Fritzbox verbunden ist geht das Drucken schnell.
Über WLAN dauert es 100 Sekunden bis es losgeht...

Dann wird es vermutlih wirklich am WLAN liegen.
Welche Art Repeater oder Powerline Adapter hat du im Einsatz?

Andererseits kann es auch ein Firmwareproblem sein...
Ist die Firmware des Druckers aktuell (Müsste Version 2503242_000346 sein)?

p.s.: aus dem Changelog:
IPP/IPPS issues: long pauses between jobs, missing jobs/pages
 
Zuletzt bearbeitet:
O

otoni

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
20.03.2013
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
1
Andererseits kann es auch ein Firmwareproblem sein...
Ist die Firmware des Druckers aktuell (Müsste Version 2503242_000346 sein)?

p.s.: aus dem Changelog:
IPP/IPPS issues: long pauses between jobs, missing jobs/pages
Die Firmware ist aktuell. Die Sache mit dem Changelog überfordert mich schon wieder.. :schnuller
 
tocotronaut

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
31.372
Punkte Reaktionen
10.827
Naja, "Long Pause between Jobs" also "Lange Pause zwischen Druckaufträgen" beschreibt einfach nur in etwa dein Problem...
(Das mit einer neueren Firmware wohl behoben wurde...)

-> Kannst du ignorieren, wenn die Firmware aktuell ist.


Ich würde überlegen, den Repeater auf Auslieferungszutand zu setzen und nochmal mittels Meshfunktion zu koppeln.
 
O

otoni

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
20.03.2013
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
1
Nein, schon klar. Aber dieses Changelog; Was ist das? Ist das eine bekannte Auflistung von Fehlern oder kann ich da was einstellen?
Und lange Pausen, stimmt eigentlich so nicht. Es scheint an der Übertragung der Druckdaten zu liegen. Ich drucke hier gerade Ausmalbilder für die Kinder aus und komme immer wieder auf diese 100 Sekunden ...

Verdammt, gibt es etwa eine Einstellung die Pausen zwischen den Druckjobs definiert? Und wenn ja, warum hält sich nur der Mac über WLAN daran? Klingt wenig plausibel.
 
O

otoni

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
20.03.2013
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
1
Ich würde überlegen, den Repeater auf Auslieferungszutand zu setzen und nochmal mittels Meshfunktion zu koppeln.
Sorry, deine Antworten scheinen immer verspätet anzukommen. Liegt vl. an Safari.
Ja, werde ich mal versuchen. Allerdings funktioniert es ja mit allen anderen Geräten ...

Stunden später:
Der Mesh-Repeater ist zurückgesetzt aber geändert hat sich dadurch nichts. Mittlerweile weiß ich das die Zeit die der Drucker zum losmarschieren braucht genau 102 Sekunden lang ist. Das ist reproduzierbar!

Noch ein kleines Update:
Das WLAN ist abgeschaltet. Ich drucke also über LAN. Zwischen Drucker und MBP hängt nur ein kleiner Netgear-Router an dem auch der Mesh-Repeater angeschlossen ist. Und trotzdem dauert es auch diesmal wieder exakt 102 Sekunden. Was zum Kuckuck.. ??
 
Zuletzt bearbeitet:
tocotronaut

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
31.372
Punkte Reaktionen
10.827
Erst ging es über LAN Schneller.
Jetzt ist WLAN abgeschaltet und es dauert (immer noch) 102 Sekunden.

Erst war nur von einer Fritzbox die Rede.
Dann noch ein Mesh Repeater.
Jetzt noch ein kaskadierter Netgear Router?

Kein Wunder, dass du Probleme hast von denen du denkst man braucht einen Master in Netzwerktopologien... :hehehe:
Es fehlen immer esenzielle Infomationen...

z.b:
Welcher Netgear Router genau?
Hast du den mal 2 Minuten Stromlos gemacht?
-> Am besten mal fü 10 minuten die Hauptsicherung herausdrehen, dann hast du auch alle Geräte Stromlos, auch die, von denen wir noch nix Wissen... :hehehe:
Firmware am Netgear ist aktuell?
Was ist der Sinn dieses Routers? Betreibst du Subnetting?

Wenn du das Wlan abschaltest, was meinst du damit?
In der Fritzbox deaktiviert? Am Macbook Deaktiviert?

Hat der Drucker eine Feste IP-Adresse oder fixe Netzwerkeinstellungen?
Was passiert wenn du den Drucker mal direkt per LAN mit dem Macbook Pro verbindest - ohne irgendwelche Geräte dazwischen...
Druckt er dann Schneller?
Druckt er dann überhaupt (falls nicht - sinnvollerweise den Drucker mal am Mac neu hinzufügen)


p.s.:
Ein Changelog ist wirklich nur eine Auflistung aller Änderungen, Neuerungen und Fehlerbehebungen einer Softwareversion im Vergleich zu einer älteren Version. Ganz Trivial.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

otoni

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
20.03.2013
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
1
Sorry, der Netgear Router ist eigentlich gar kein Router sondern nur ein Gigabit-Switch. Netgear GS605 - Ich glaube da lässt sich gar nichts updaten kann mich aber auch irren.
Aber du hast recht. Etwas konfus beschrieben habe ich das Ganze schon. Aber es ist gar nicht so schwer. Die Fritzbox steht im Wohnzimmer und der MeshRepeater macht eine WLAN-Brücke ins Arbeitszimmer. Dort hängt als erstes der Switch dran gefolgt von MBP und dem Drucker. Das MBP auch erst seit heute testweise. War sonst immer nur per WLAN angebunden. Den Switch habe ich jetzt mal stromlos gemacht aber an den 102 Sekunden ändert das leider auch nichts.
 
tocotronaut

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
31.372
Punkte Reaktionen
10.827
Okay, das fährt die Komplexität wieder auf ein Normalmaß zurück :crack:

Stromlos war der Switch jetzt auch... Denke der sollte keine Probleme machen.
Scheint übrigens wirklich kein Firmwareupdate für den Switch zu geben. Ist ja auch Unmanaged und damit weitestgehend wartungsfrei.

Langsam gehen mir auch die ideen aus...

Den Drucker Selbst hattest du schon einige Minuten Stromlos gemacht?
Und wie gesagt: Den Drucker bitte testweise direkt mit dem Macbook Pro per Lan-Kabel verbinden.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

otoni

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
20.03.2013
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
1
Der Drucker hat tatsächlich eine feste IP-Adresse. Ich weiß bloß nicht mehr warum. Ich werde es mal ändern..

..und das WLAN schalte ich natürlich am Macbook ab. Es hängt ja noch der ganze Mobilkram am WLAN.
 
tocotronaut

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
31.372
Punkte Reaktionen
10.827
oh ja. Stell den mal auf Automatisch...

Man kann später auch wieder eine feste ip einstellen, das ist ja für dauerhaft im Netzwerk befindliche Geräte erstmal nichts schlechtes.


Übrigens:
Apple Geräte mögen und nutzen auch IPv6 um andere Geräte (insbesondere Drucker) zu erkennen.
-> IPv6 im Drucker (und in der Fritzbox) möglichst aktivieren.
 
O

otoni

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
20.03.2013
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
1
Beim Drucker war IPv6 aktiv. In der FritzBox hingegen nicht... obwohl mir so war als .. egal. Zeit für Gespenster. Ich werde jetzt mal den Drucker direkt verbinden. Mal schauen...

Kleines Update:
Direkt verbunden wurde nach 14 Sek. gedruckt. Allerdings erst im zweiten Anlauf. Der erste Auftrag wurde gar nicht ausgeführt. Ich mache jetzt nochmal einen Drucker-Neustart und versuche es wieder über den Switch.

Aha, jetzt sind es immerhin nur noch 54 Sek. bis Druckbeginn. Warum freut mich das nicht? Weil ich dieselbe Datei auch schonmal testweise von einem iPhone abgefeuert hatte. Ergebnis 14 Sekunden!
 
Zuletzt bearbeitet:
O

otoni

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
20.03.2013
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
1
Okay !!! Ich habe anscheinend den Fehler gefunden. Es war wohl die Drucker-Installation. Ich mußte ja bei der Direkt-Verbindung einen neuen Drucker installieren und habe als Methode AirPrint verwendet. Ich habe mit dieser Installation trotz Switch wieder die 14 Sek. erreicht. Bei der ursprünglichen Installation war dies allerdings nicht der Fall und das war wohl der feine Unterschied. Ich teste das jetzt mal über WLAN...

Sogar unter 14 Sekunden. :clap:

Die Frage warum ich AirPrint nicht schon früher installiert bekommen habe könnte vl. mit dem fehlenden IPv6 Protokoll in der FritzBox zusammenhängen. Sind aber nur Spekulatius :hunger:

Vielen Dank an @tocotronaut fürs tapfere durchhalten!
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
20
Aufrufe
846
Macschrauber
Macschrauber
screeem
Antworten
24
Aufrufe
892
NeumannPaule
NeumannPaule
K
Antworten
78
Aufrufe
1.128
Roman78
Roman78
steve_cooks
Antworten
3
Aufrufe
139
oneOeight
oneOeight
Oben