Benutzerdefinierte Suche

Mathematische Funktion (3D) als hochauflösendes Bild rendern

  1. martinibook

    martinibook Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    8.632
    Zustimmungen:
    350
    Hallo,

    Ich habe eine schöne mathematische Formel, die ich gerne als hochauflösendes Bild, min. 1280*1024, gerendert hätte. Ich habe es schon mit dem Grapher ausprobiert, dieser gibt bei 1200 dpi eine 200mb Tiff-Datei raus, allerdings ist die bei 100% total pixelig, also hätte man schon 10x gezoomt.

    Liegt das am Programm oder einfach an der Fließkommagenauigkeit eines G4 Prozessors?

    Kann ich ein solches Bild vielleicht besser mit Maple erstellen?

    Martin
     
    martinibook, 25.12.2006
  2. cyrus.rockt

    cyrus.rocktMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.12.2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    4
    hast du schonmal LaTeXIT probiert oder ist es komplett verkehrt für deine Ansprüche?
     
    cyrus.rockt, 25.12.2006
  3. dinet

    dinetMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    6
    mir fällt jetzt auch nur was TeX-basiertes ein. Matlab kann beispielsweise auch TeX rendern, aber, man kommt eigentlich nicht an das Endergebnis müsste also via screenshot sich das Teil zusammenbasteln ran...

    Keine Ahnung woran das geschilderte Problem liegt, aber, irgendwas mit float klingt immer gut...
     
    dinet, 25.12.2006
  4. cyrus.rockt

    cyrus.rocktMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.12.2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    4
    also man kann via LaTeXIT die "Ergebnisse" als PDF exportieren...
     
    cyrus.rockt, 25.12.2006
  5. martinibook

    martinibook Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    8.632
    Zustimmungen:
    350
    Ich hätte gerne die Formel aus Bild, PDF ist ja kein wirkliches Pixel-Bild in dem Sinne.

    Im Grapher lässt sich das auch überhaupt nicht Zoomen, das finde ich auch net so doll.
     
    martinibook, 25.12.2006
  6. molotow

    molotowMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    octave oder gnuplot

    Wenn du schöne Graphen haben möchtest versuch es einmal mit gnuplot oder octave (opensource matlab clone).

    Beide benutzen die selbe Engine zum rendern der Graphen und bieten die möglichkeit zum Export in eps und pdf - also als Vektorgraphiken die du beliebieg vergrößern kannst.

    Für beides musst du AQUATERM installieren
     
    molotow, 25.12.2006
  7. dinet

    dinetMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    6
    also, wenn es "nur" um die Terme an sich geht, wird man wohl zu Tex greifen müssen.

    Der AdobeReader übernimmt bei pdf ja das rendern für Dich. Das Pixelbild würde man beim screenshot (gibts da kein deutsches Wort dafür??) bekommen...
     
    dinet, 25.12.2006
  8. Dr_Nick

    Dr_NickMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    25
    Du kannst aber nur bei gleichbleibender Qualität zoomen wenn du ein Vektorformat nimmst, pdf eben. Das ist logisch, dass tiffs beim Zoomen verpixeln, ist ja auch ein Bitmapformat.
     
    Dr_Nick, 25.12.2006
  9. schdeffan

    schdeffanMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    Solltest du ein wenig Programmieren können und diech vielleicht ein bißchen mit Blender auskennen, kannst du das mit Blender machen. Dann kannst du Licht, Farben und Textur setzen wie du willst und es in fast jeder Auflösung rendern.

    (Anhang ist nocht schön, ging aber schnell) EDIT: Die Funktion sollte nat. eigentlich z = sin(x) * cos(y) heissen :rolleyes:
     

    Anhänge:

    • test.jpg
      Dateigröße:
      13,9 KB
      Aufrufe:
      76
    schdeffan, 25.12.2006
  10. martinibook

    martinibook Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    8.632
    Zustimmungen:
    350
    Okay, um das Missverständnis aufzuräumen: Es geht um den Graphen, nicht um den Term. Für den Term ist LaTeX wirklich das richtige.

    Ich habe es jetzt mit Maple versucht, ist auch was recht nettes bei rausgekommen, allerdings ist das noch nicht so "glatt", wie ich es mit vorgestellt habe.

    Martin
     

    Anhänge:

    • Welle.jpg
      Dateigröße:
      40 KB
      Aufrufe:
      69
    martinibook, 26.12.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mathematische Funktion (3D)
  1. Bakschish
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    724
    Bakschish
    09.05.2015
  2. ary
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.867
    ProUser
    26.04.2015
  3. faarikaal
    Antworten:
    28
    Aufrufe:
    7.585
    nanotek
    02.07.2017
  4. titeuf
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.491
    Ronnie Soak
    14.06.2013