Mails an richtiger Stelle auf HD, aber nicht im Mail Programm auffindbar

DaSch

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.05.2005
Beiträge
27
Hallo,
Ich hoffe, mit der nur halbwegs verständlichen Betreffzeile Neugier auf mein Problem gemacht zu haben:
Bin auf MacBookPro 2017, 13", 10.15.7 und arbeite mit dem Mac eigenen Mail Programm.
Ich habe einen Virenchecker über die Festplatte laufen lassen; der hat einige Dateien gefunden und als verdächtig gekennzeichnet.
Diese Dateien sind emails, sie liegen da, wo sie sein sollten, unter .../name/library/mail/v7/kryptischer Name eines Verzeichnisses/usw
Diese Emails wollte ich "sauber" löschen, habe also Mail gestartet und diese Mails gesucht (über sender, über subject, über Inhalt) - ohne Erfolg.
Sie sind aber "da". (Habe die betreffenden Emails letztendlich lokalisiert und dann manuell über den finder gelöscht)
Jetzt frage ich mich natürlich, wieviele Emails liegen da noch rum, ohne in Mail integriert zu sein?
Kann man das herausfinden? Wie kann man die geschickt löschen bzw. importieren?
(Ja, Mail Index wurde schon neu aufgebaut.)
Danke!
Beste Grüße
Daniel
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
7.304
Diese Emails wollte ich "sauber" löschen, habe also Mail gestartet und diese Mails gesucht (über sender, über subject, über Inhalt) - ohne Erfolg.
Vielleicht wurden diese E-Mails von Mail bereits als Spam erkannt und nach Spam verschoben.
Dann findet die Suche in Mail diese nicht.

Beim Durchsuchen aller Postfächer durchsucht Mail das Postfach „Papierkorb“, jedoch nicht das Postfach „Spam“. Verschlüsselte E-Mails sind ebenfalls von der Suche ausgeschlossen. Um diese Optionen zu ändern, wähle „Mail“ > „Einstellungen“, klicke auf „Allgemein“ und lege dann unten im Bereich die Einstellungen fest.
Quelle: https://support.apple.com/de-de/guide/mail/mlhlp1003/mac
 

DaSch

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.05.2005
Beiträge
27
Danke! guter Punkt, dort hatte ich allerdings auch geschaut und die entsprechenden Emails nicht gefunden.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
7.304
Dann hattest du den Papierkorb vermutlich auch durchsucht?
 

DaSch

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.05.2005
Beiträge
27
Ja, hatte ich - ich leere den etwa einmal am Tag - die genannten Emails stammten alle aus dem letzten Jahr.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
26.033
notfalls alle Ordner die du Imap Konten zuweisen kannst einfach löschen....
Sie werden dann neu angelegt.

Nur die Lokalen/On my Mac ordner und Ordner von pop3 Konten solltest du dringend belassen.
 

DaSch

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.05.2005
Beiträge
27
Hm - ja, keine Lösung wird einfach sein, denke ich. Hatte schon daran gedacht, einen komplette Backup der Mails via mailbackupx auf eine externe Festplatte zu machen, dann alles zu auf dem Rechner zu löschen und dann vom Backup wieder alles einzuspielen. Mühsam, abgesehen von der Zeit.
Aber, das ändert nichts am prinzipiellen Problem - wie kommt es, dass Emails da sind, aber irgendwie doch nicht?;)
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
26.033
Du solltest erstmal testen welcher kryptische Ordner zu welchem Konto gehört.

Das kannst du machen indem du für jedes Konto einen individuell benannten Ordner im Mailprogramm erstellst.
z.b. adresse1icloud / adresse2tonline / adresse3microsoft / lokal

Nach einigen Minuten! sollten diese Ordner dann auch in den jeweiligen kryptischen mailordnern im Finder auftauchen.
Dann weisst du in welchem Konto die emails überhaupt liegen.

Du könntest dann die Unterordner in den kryptischen lokalen Ordner schieben und den Mail index neu aufbauen....
Dann werden die emails neu einsortiert.

Ich vermute ja du hast eventuell noch einen Ordner von einem alten nicht mehr existenten Konto.
 

DaSch

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.05.2005
Beiträge
27
Danke, gute Idee. Dann mach ich das mal. Wird dauern...
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
26.033
Backup!!!
(grundsätzlich reicht es den kompletten Mail-Ordner (oder den Vx ordner) zu duplizieren.
 

DaSch

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.05.2005
Beiträge
27
Naja, aber wenn ich den Mail-Ordner nur dupliziere, dann habe ich ja wieder die Emails in den Unterordnern gespeichert, die ich nicht in Mail sehe. Das wäre dann die gleiche Situation, wie ich sie jetzt habe.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
26.033
da war als backup gedacht!.

Dupliziere den Mail-Ordner - dann kannst du den später im notfall einfach zurück umbenennen und alles ist wie vorher.

Ich habe das schon ein paarmal gemacht.
Den Mailordner zu filetieren und die emails im Finder an andere Orte zu schieben ist nicht ganz Trivial... ein zusätzliches Backup ist gold wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
3.181
Ich habe einen Virenchecker über die Festplatte laufen lassen; der hat einige Dateien gefunden und als verdächtig gekennzeichnet.
Diese Dateien sind emails, sie liegen da, wo sie sein sollten, unter .../name/library/mail/v7/kryptischer Name eines Verzeichnisses/usw
Diese Emails wollte ich "sauber" löschen,
ich hätte schon mal von Grund auf deinem "Virenchecker" nicht vertraut. Warum? Weil Viren auf dem Mac faktisch nicht auftreten und weil prinzipbedingt jede Malware die über E-Mails zu dir gelangt es erfordert, dass du sie aktiv ausführst, also z.B. ein angebliches Zip entpackst oder eine Word-Datei öffnest und dann die Ausführung von Makros erlaubst.

Solange deine Mails da liegen, tut sich da nichts. Im übrigen wird das aller Wahrscheinlichkeit nach Malware für Windows sein, die so oder so nicht auf dem Mac laufen würde.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
26.033
Japp, Gerade ein Virenscanner, zerstört die integrität der Mail-Datenbank, wenn er einfach im Mailordner herumfuhrwerkt.

ganz schlechte idee.
 

DaSch

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.05.2005
Beiträge
27
Nun, es geht ja nicht um die Mails, die Viren in angehängten Dateien enthalten. Ich kriege ziemlich viel Spam mit diesem Zeug und das ist - wie du ganz richtig schreibst - irgendein Windows Mist. Das beachte ich gar nicht und lösche das bzw. SpamSieve filtert das heraus.
Ich kann natürlich nicht ausschliessen, dass der Virenchecker im Dateisystem herum fuhrwerkt - auf der anderen Seite: es war Avira und da gehe ich davon aus der das korrekt macht (Nein, ich habe ausgestellt, dass Avira Dateien in einen Quarantäne Ordner bewegt).

Wie geschrieben - es ist ja ein grundsätzliches Problem: es scheint Mails zu geben, die in den Ordnern liegen, die Mail (das Programm) anlegt und nutzt, aber nicht in Mail zu finden sind. Bei den von mir genannten Mail-Dateien ist es halt aufgefallen - ich frage mich, gibt es noch mehr? Wie finde ich die?
 
Oben