Mail <> Outlook - Unvollständige/Abgeschnittene Emails

Shieki

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
19.10.2018
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

Mir ist in letzter Zeit vermehrt aufgefallen, dass meine Kollegen (zu 99% Outlook-User auf einem Windows-PC - alle über EXCHANGE) meine Emails inkorrekt/unvollständig erhalten. Ich selber nutze Mail (10.3) auf meinem Macbook und bin der Sache etwas auf den Grund gegangen.

Unvorstellbar aber war, sobald wir einen Anhang an unsere Email anhängen, passiert folgendes beim Outlook-Empfänger:
  • Sollte die Email ein in-text Bild (auch in der Signatur) enthalten, fehlt nach diesem Bild (immer dem ersten Bild der Email) der komplette darauf folgende Inhalt der Email inkl. diesem Bild. Als würde die Email dort einfach abgeschnitten werden.
  • Erhält der Outlook-Empfänger nervige .htm Dateien und zwar mindestens für jeden Anhang eine .htm Datei
  • Antwortet ihr auf eine Email, in welcher ihr einen Anhang anhängt und ist dieser nicht am Ender der kompletten Nachricht (z.B. am Ende eurer Signatur und deswegen zwischen eurer Antwort und der ursprünglichen Email eures Kollegen), fehlt nach diesem Anhang der komplette darauf folgende Inhalt der Email. Als würde die Email dort einfach abgeschnitten werden.
  • Weiterleiten einer Email mit Anhang und ihr hab z.B. ein Bild in eurer Signatur oder ein Bild ist in der weitergeleiteten Nachricht, fehlt nach diesem Bild (immer dem ersten Bild der Email) der komplette darauf folgende Inhalt der Email inkl. diesem Bild. Als würde die Email dort einfach abgeschnitten werden.
Ganz ehrlich, dieser Sachverhalt macht Mail für mich absolut unbrauchbar im geschäftlichen Umfeld. Ich bin seit Jahren ein großer Fan von Apple, die Dinge funktionieren einfach und man muss sich nicht über Kleinigkeiten ärgern, aber das ist einfach ein absolutes Chaos.

Konnte bisher auch noch keine Lösung über google oder unterschiedliche Foren finden. Vielleicht wisst ihr mehr und falls nein, wisst ihr zumindest, dass eure Email nicht so bei euren Kollegen ankommen, wie sie in eurem "Sent" Ordner angezeigt werden.

MAC MAIL
MAC MAIL.png


WINDOWS OUTLOOK
WINDOWS OUTLOOK.png
 
Zuletzt bearbeitet:

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.890
Klick mal in Mail auf Bearbeiten, dann auf Anhänge. Dort mal mit die zweite und dritte Option aktivieren.
 

Shieki

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
19.10.2018
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hatte beide Option an und hab damit getestet. Hat leider keinen Unterschied gemacht.

Die dritte Option (Anhang immer am Ende) würde ich im Normalfall für mich ausstellen, da ich viel mit in-text Bildern arbeite und diese somit auch automatisch immer ans Ende gestellt werden.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.890
Das stimmt wohl. Ich arbeite ausschließlich mit Nur-Text-E-Mails. Alles andere ist unseriös und lenkt nur ab.
 

Shieki

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
19.10.2018
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
@ekki161: Stiller Leser über viele Jahre, aber mit dem Problem musste ich mich doch mal an euch wenden :)

Naja, unseriös halte ich jetzt Bilder im Text nicht, sollten die sich beispielsweise auf Investitionsrechnungen, Ausschnitte aus Zeichnungen, usw. beziehen. Ich denke, dafür gibt es genug Gründe, warum diese in einem geschäftlichen Umfeld genutzt werden. Viele Firmen nutzen ein Bild in der Signatur, welches anschließend den nachfolgenden Inhalt komplett abschneidet, sollte die Email einen Anhang haben. Vor allem problematisch beim Antworten oder Weiterleiten einer Email, wie ihr euch vorstellen könnt.

Habe oben im Eingangspost jetzt mal zwei Bilder angehängt, die das Problem zeigen.
 

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.372
Punkte Reaktionen
6.650
Naja, unseriös halte ich jetzt Bilder im Text nicht, sollten die sich beispielsweise auf Investitionsrechnungen, Ausschnitte aus Zeichnungen, usw. beziehen. Ich denke, dafür gibt es genug Gründe, warum diese in einem geschäftlichen Umfeld genutzt werden.
Diese Gründe beißen sich aber mit den Ursprüngen und dem 1971 definierten Zweck des Internetdienstes »Email«.

Die Darstellung formatierter Inhalte (RTF? RTFD? HTML?) sind immer vom Vermögen des darstellenden Programms abhängig. Du wirst nicht umhinkommen, dich nach dessen Eigenschaften zu richten. Ansonsten bleibt bei unbekannten Eigenschaften des empfangenden Programms (und erst recht unbekannten lokalen Einstellungen des Empfängers) nur der erwartbar sicherere Weg:
Nurtext-Emails mit am Ende der Nachricht eingefügten Anhängen; formatierte Inhalte in einen PDF-Anhang.
Mit diesen kann sich der Empfänger dann die Ansicht so einstellen, wie er es dann für sich am besten lesen kann. Im Übrigen bestehen Darstellungsprobleme bisweilen auch in beiden Richtungen (Stichwort: winmail.dat-Problem).

PS: Grafiken als Sig gelten m.E. immer noch als wider die Netiquette.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
13.534
Punkte Reaktionen
5.552
Diese Gründe beißen sich aber mit den Ursprüngen und dem 1971 definierten Zweck des Internetdienstes »Email«.
Hat nicht jeder mitbekommen, aber seit 1971 sind ein paar Jahre vergangen.
In vielen Bereichen hat sich die Welt weiterentwickelt.
Bei eMail scheint es da aber noch nicht so weit zu sein.
Eine eMail muß heute all das können, was man auch mit Papier-Mail machen kann.
Wenn manche Programme da hinterherhinken, wenn manche Firmen sich nicht an die Moderne angepasst haben, ist das eine Schande.
Wenn Outlook nicht in der Lage ist, Text-/Bild-Wechsel darzustellen, und sich MS dann noch auf einen Standard aus der Zeit der IT-Steinzeit beruft…
 

fa66

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
16.372
Punkte Reaktionen
6.650
Wenn Outlook nicht in der Lage ist, Text-/Bild-Wechsel darzustellen
Dochdoch, kann es schon.

Wenn die jeweiligen Programme aber – und zwar hüben wie drüben, die Mail-Nutzer meckern ja genauso über die Outlook-Sender, wie es letztere über erstere tun – nicht diegleichen Methoden verwenden oder Formatierungsmarkup nur in unterschiedlichem Maße unterstützen, kommt eben Unterschiedliches dabei raus.

Die Unmengen von Formatierungs- und Markup-Daten in einer nur kleinen formatierten Testnachricht, die Mail in die Email packt (und bei Outlook sieht’s nicht anders aus), fressen nicht nur meist unnötig Bandbreite, sie können bei unzureichender oder fehlerhafter Deklaration, oder einfach nur in freier Interpretation mal so oder mal so aussehen. HTML alleine liefert ja nur eine Strukturbeschreibung.

Bei Email ist und bleibt Weniger Mehr.
 

Dingens

Mitglied
Dabei seit
25.03.2007
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
16
Moin
Und was ist nun die Lösung? Reine Text Mails mit Anhang ans Ende einstellen und dann geht es?
Danke
Der Dingens
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.890
Moin
Und was ist nun die Lösung? Reine Text Mails mit Anhang ans Ende einstellen und dann geht es?
Danke
Der Dingens
Das ist die maximal kompatible Lösung. Sie geht niemandem auf die Nerven, und du hast keine Probleme mit Formatierungen. Ich sende grundsätzlich nur reine Text-E-Mails, und wünsche mir das auch von anderen. Es geht um den Inhalt, nicht um die Schnörkel.
 
Oben Unten