Mail gleiche "Fehler" wie Outlook?!

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von frenetic, 23.12.2005.

  1. frenetic

    frenetic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.06.2005
    juhu,

    halte mich auch kurz.

    bei windoof ist es doch so, wenn ich einen virus erhalte verteilt er sich über mein adressbuch hinweg. ist das bei apple auch so!? wenn ja, kann ich mich dagegen schützen?!

    gruß
    frenetic
     
  2. sheep

    sheep MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    24
    Mitglied seit:
    21.03.2005
    Technisch ist dieses Versenden über das Adressbuch möglich - und zwar mit jedem Mail-Client.

    Bloss: definiere bitte "bei Windows" und "bei Apple". Was du wahrscheinlich ansprichst, ist die sehr verbreitete Gewohnheit von Viren, sich über Outlook zu verteilen. In der Praxis ist es meines Wissens so, dass davon fast ausschliesslich MS Outlook und Outlook Express betroffen ist - ein guter Grund, warum man das Zeug genau so wenig wie den IE benutzen sollte.

    Mit "bei Apple" meinst du wohl Apple Mail und das Apple Adressbuch. Da es für OS X derzeit keine Viren ausser Makro-Viren (die sich wiederum über Outlook verbreiten, was es für den Mac gar nicht gibt) "in the wild" zu geben scheint, stellt sich diese Frage eigentlich gar nicht. Fakt bleibt aber, dass das Klauen von Adressen eigentlich mit jedem Mail- und Adressbuchprogramm möglich sein müsste, allerdings machen sich die Virenschreiber wie schon gesagt gar nicht die Mühe, das auszunutzen, weil es mit Outlook, das von so gut wie jedem DAU benutzt wird, doch so wunderbar einfach ist.


    Fazit: mach' dir darüber nochmals Gedanken, wenn der erste wirkliche Virus für OS X da ist. Denn wo kein Virus ist, kann auch nichts an Leute in einem Adressbuch versendet werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen