Magic Mouse

sweedy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
26
Hallo,

habe mir eine Magic Mouse gekauft. Und wie kann es anders sein, scheint so als wäre da was nicht in Ordnung.
Die gesamte Glasoberfläche sitzt nicht richtig fest. An allen Seiten, auch hinten am Logo, lässt sich die Oberfläche um ca. 1mm in der Höhe bewegen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so üblich ist, da es dadurch total billig wirkt.
Wie ist es denn bei eueren Mäusen?
 

sweedy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
26
Also das geht gar nicht. Wenn ich mit dem Finger scrollen möchte, macht die Maus wegen der losen Oberfläche eine Art Klickgeräusch. So ein grotten schlechtes Produkt.
 

santaclaws

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
3.710
Tauschs um. An und für sich ist die Magic Mouse echt nicht schlecht, wenn Du mit der geringen Bauhöhe klar kommst. Naja..die Batterien halten nicht lange.
 

sweedy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
26
Ist bereits angesetzt. Aber die Qualität von Appleprodukten ist ja mal total miserabel. Erstes Produkt von Apple gekauft: Neues Macbook Pro. Ging zwei Mal zurück. Nächstes Produkt die Magic Mouse. Geht sofort wieder zurück.
Ich musste noch nie so oft etwas Umtauschen. So langsam aber sicher bereue ich den Umstieg. ...wobei das Trackpad ist echt ne feine Sache...
 

xplor

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2009
Beiträge
944
hatte auch das Problem, die Typen von Media Markt wollten es allerdings nicht umtauschen :nono:
behaupteten es wäre ganz normal, aber ist es definitiv nicht

naja gleich zwei mal Pech:(
 

AppleEater

Mitglied
Mitglied seit
15.04.2009
Beiträge
282
Deshalb Apple Produkte am besten nicht bei Saturn/Media Markt kaufen .

Entweder im Internet oder bei einem Apple Reseller, denn die haben am meisten Ahnung (sollten sie zumindestens XD )
 

i Rotsch

Neues Mitglied
Mitglied seit
02.01.2010
Beiträge
16
Du meinst nicht zufällig die normale Klick funktion der Maus?
Dazu muss die komplette Glasfläche beweglich sein.
 

UdosMatrix

unregistriert
Mitglied seit
12.12.2009
Beiträge
56
Ich benutze sie auch. Gekauft beim Apple-Reseller direkt. Die sind bestens ausgebildet, beraten absolut klasse, und wenn mal wirklich was zur Reparatur ansteht, kannst Du Dich 100%ig darauf verlassen, a) dass es repariert wird und b) dass dies auch umgehend passiert in dem Zeitraum, der Dir genannt wird.

Kleiner Tipp, falls Du bei der MagicMouse die mittlere Maustaste benutzen möchtest: "A Better Touch Tool". Dann kannst Du die Maustasten nach Belieben definieren.
 

mortenalta

Mitglied
Mitglied seit
15.10.2010
Beiträge
109
Hi, also ich habe auch die Magic Mouse allerdings gebraucht über Amazon für 35 euro gekauft. Weil ich es nicht einsah 70 euro für eine Maus auszugeben.

Das mit der wackeligen Oberfläche habe ich auch bemerkt, allerdings kam mir nie in den Sinn dass das nicht so gehört weil um klicken zu können muss es ja etwas "locker" sein. Mich störts jedenfalls nicht. Was mich etwas stört ist dass der rechtsklick etwas problematisch ist. Er funktioniert zwar zu 80%. Aber wenn man nicht genau den richtigen punkt erwischt berührt die Glasoberfläche (durch das herunterdrücken) schon die unterseite, das Aluminium ohne den Taster auszulösen. Sprich man muss einen Tick fester drücken oder eine andre Position probieren. Ist nicht soo schön, aber macht mir eigentlich auch nichts aus. Evtl versuch ich das Gerät umzutauschen wenn ich zurück in Deutschland bin. Wenn nicht, kann ich damit leben. Durch die mehrfingrigen Gesten ist sie immernoch besser als jede andre maus - außerdem blockiert sie keinen USB port durch die Funk-verbindung.

Übringens: Das mit der kurzen Batterielaufzeit kann ich nicht bestätigen! Ok, ich habe keine Vergleich weil es meine erste Funkmaus ist, aber ich hab meine jetzt schon über 2 Monate im Betrieb und die Batterie ist bei einem Drittel. Also geschätze 3 Monate. Apple hat das clever gelöst, die Maus schaltet sich nach einer sehr kurzen Zeit (wenige sekunden) in eine Art Standby um Energie zu sparen. Kommt eben stark auf die Batterien an. Man kann 10 Batterien für ein Euro kaufen, allerdings auch 2 Batterien für 10 pfund. Ich würde bei der Maus auf Akkus setzen. Müssen auch nicht die allerbesten sein, genau wie das Ladegerät. Aber eine Maus die durch Batterien laufende Kosten erzeugt find ich unsinnig.
 

UdosMatrix

unregistriert
Mitglied seit
12.12.2009
Beiträge
56
Erste Batteriemeldung kam bei mir vor 1 Woche, also nach einem dreiviertel Jahr. Ich reize das aus, bis sie überhaupt nicht mehr geht (wie bei Druckerpatronen).

Die größte Gefahr, so denke ich, ist die, dass man sie irgendwo liegen lässt, wenn man damit unterwegs ist... :)
 

mortenalta

Mitglied
Mitglied seit
15.10.2010
Beiträge
109
... genau. Und selbst das ist ja nicht schlimm weil man immernoch mit einem guten Trackpad ausgestattet ist.

Ein dreiviertel Jahr ist schon echt gut. Aber da kommts natürlich stark drauf an wieviel man sie nutzt natürlich.
 

UdosMatrix

unregistriert
Mitglied seit
12.12.2009
Beiträge
56
Ich nutze sie täglich von morgens bis abends. Und nur mit Markenakkus/-batterien!
 
Oben