Magic Mouse anpassen: MagicPrefs wird nicht weiterentwickelt. Alternativen?

Diskutiere das Thema Magic Mouse anpassen: MagicPrefs wird nicht weiterentwickelt. Alternativen?. Moin. Der Anbieter des Utilities MagicPrefs schreibt: "MagicPrefs is more than 5 years old now...

thulium

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.408
Moin.

Der Anbieter des Utilities MagicPrefs schreibt:

"MagicPrefs is more than 5 years old now and is no longer mantained, the functionality it provided was made possible by Api's that are now deprecated and reverse engineered private Apple frameworks. Apple is not likely to replace the deprecated Api's nor provide access to the underlying multitouch technology so that's the end of the line for MagicPrefs and similar software."
http://magicprefs.com/

Wenn ich es richtig verstehe, verhindert Apple, dass Software entwickelt werden kann, die eine umfangreiche Anpassung der Mausgesten erlaubt.

Ist das so richtig? Oder besteht Hoffnung, dass es wieder eine Software geben wird.

Konkreter Anlass zu dieser Frage:
Ich arbeite mich in die 3D-Modellierung ein. Da wäre es sehr nützlich diverse Funktionen direkt per Geste auf der Maus zur Verfügung zu haben.
Theoretisch wären ja durch die Touch-Oberfläche weit mehr Gesten möglich als bei physischen Zusatztasten.
 

thulium

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.408
Danke!
Hat Apple also doch neue Schnittstellen bereitgestellt, anders als der Anbieter MagicPrefs schreibt?
 

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.188
Mit einer beliebigen Geste kannst du mit BTT eine Beliebige Tastenkombination auslösen und das auch noch je nach Programm unterschiedlich. Oder was möchtest du?
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
11.959
Mit BTT kann man praktisch alles einstellen und ich hab die Software seit es die Magic Mouse gibt!
Ohne BTT oder ähnlicher Software ist die Maus nur eine halbe Maus und alles andere als magic...
 

thulium

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.408
@noodyn
Sorry, manchmal ist man so blind. Ich war in den Einstellungen und hatte übersehen, dass neue Gesten ganz woanders erzeugt werden. Danke! Hab' mir gleich die Lizenz geholt, macht einen tollen Eindruck.
 

thulium

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.408
Liest hier jemand mit, der BTT und die Magic Mouse für 3D-Modellierung mit Sketchup nutzt und sein bewährtes Preset teilen möchte?

Funktioniert bei euch die "Touch Liveansicht" unter Catalina?

Ich muss noch rausfinden, warum bei mir der voreingestellte 1-Finger-Mittelklick nicht wirkt.
 

leselicht

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2002
Beiträge
1.214
Bei 3D und Maus kommt mir natürlich sofort die 3D Maus von 3D connexion in den Sinn und die linke Hand. Bekommt man gebraucht günstig. Das ist ein Erlebnis, wenn man 3D-Modelle drehen kann wie man will, ohne Gesten zu lernen.
 

thulium

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.408
Klar, von diesem Gerät habe ich gehört. Aus meiner Sicht scheidet es aus einem wesentlichen Grund aus:
Man benötigt die linke Hand für das Keyboard für Tastenkürzel. Für die am häufigsten vorkommenden zwei Dutzend Befehle habe ich Kürzel konfiguriert, die aus einer einzigen Taste bestehen. Das ist sehr komfortabel und schnell bedienbar.

Die rechte Hand bedient die Maus. Denn das Gerät von Connexion ersetzt ja keine Maus (das könnte man zunächst denken). Es ist nicht zum "Schieben" gedacht.

Aber auch im amerikanischen Sketchupforum gibt es niemanden, der BTT für die Magic Mouse konfiguriert hat. Mein Pech.

Natürlich kann man es auch als Indiz deuten, dass die erfahrenen Modellierer offenbar klassische 3-Tasten-Mäuse bevorzugen.

Die genauen Gründe für die Ablehnung des Konzeptes einer fein konfigurierten Touch-Oberfläche eines Zeigegerätes hätte mich brennend interessiert.

Theoretisch sind ja viel mehr Belegungen möglich als bei einer Mehrtastenmaus (also z.B. mit zusätzlichen 4 Daumentasten).

Wie auch immer: gibt eben keine Erfahrungsberichte zu dem Thema.
 

leselicht

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2002
Beiträge
1.214
Das muß natürlich jeder selber wissen. Bei Tasten auf der Tastatur muß man meist hinschauen, die 3D-Maus wird intuitiv gesteuert und hat je nach Modell auch viele Tasten im Greifbereich und man hat etwas in der Hand während eine Geste ja ne Luftgitarre ist. Hat alles seine Berechtigung. Ich bin kein Tastenmensch und empfand die erste 3D-Maus als Offenbarung
 

thulium

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.408
Ausprobieren würde ich die 3D-Maus auch sehr gerne mal, sie macht mich sehr neugierig.

Ein andere Mensch-Maschine-Schnittstelle würde mich auch überaus reizen.

Ein Stift, der auf dem Schreibtisch verwendet werden kann und die Mehrtastenmaus ersetzt.

Der Stift müsste also über Druck und Neigung seine durch die geringe Oberfläche geringeren Möglichkeiten Tasten zu integrieren, kompensieren.

Gibt es leider nicht :)

Und, da Du die Luftgitarre erwähnst:

Natürlich wünsche ich mir schon ewig eine hochauflösende Infrarotkamera, die meine (rechte) Hand erfasst und wo ich völlig frei und umfassend Gebärden Befehlen zuordnen kann.

Gibt es leider nicht :)
Das gilt, wie ihr hierzugroup ja schon mitbekommen habt, für die meisten meiner Wünsche.
 

leselicht

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2002
Beiträge
1.214
Und, da Du die Luftgitarre erwähnst:

Natürlich wünsche ich mir schon ewig eine hochauflösende Infrarotkamera, die meine (rechte) Hand erfasst und wo ich völlig frei und umfassend Gebärden Befehlen zuordnen kann.

Gibt es leider nicht :)
Das gilt, wie ihr hierzugroup ja schon mitbekommen habt, für die meisten meiner Wünsche.

Das geht nicht so gut. Die Hand und die Muskeln darin brauchen für die präzisen Bewegungen immer einen Gegendruck, ein Werkzeug etc. Ohne das können wir die Hand nicht so präzise bewegen wie mit. Daher wird die Gestensteuerung immer nur ein Fuchteln im Nebel bleiben. Außer es wird per AR eine Art 3D-Gitter in den Raum gebaut, an dem man sich orientieren kann. Dann könnte man aber virtuelle Knöpfchen drücken.
Die Spacemouse für die linke Hand hat jedoch etwas gewohntes wie ein Autolenkrad. Die Bewegung ist logisch und sehr präzise. Probiere das mal irgendwo in einem Laden aus. Oder gebrauchte Mini-Spacemouse kaufen und für das gleiche Geld dann wieder verkaufen, wenn es nicht gefällt. Die Dinger sind wertstabil, weil hilfreich und gut.
 

thulium

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.408
Du hast natürlich völlig recht, dass Gegendruck präzise Bewegungen erleichtert. Aber ich bin sicher, dass sich die feinmotorischen Fähigkeiten auch ohne Gegendruck durch Einüben erheblich ausweiten lassen.

Beweisen kann ich das nicht.

Die Spacemouse ist als Interface ohne Frage sehr gut.

Für mich scheidet es dennoch aus, weil es eben die Maus nicht ersetzt. Und eine Hand ist nötig für die Tastatur um fix Befehle auswählen zu können.
 

leselicht

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2002
Beiträge
1.214
Du verwendest die Spacemouse mit der linken Hand! Die normale Maus in der rechten Hand und mit der Nasenspitze tippst Du die Buchstaben...
 
Oben