MacPro 1,1 startet immer wieder neu

Macjazz

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
76
Hi liebe Freunde und Experten,

ich habe einen MacPro der ersten Stunde, seit 12 Jahren, der noch fallweise in Betrieb ist, weil ich dort ein paar Programme habe, die ebenfalls nur ab und zu benötigt werden.
Letzte Woche habe ich mit einem 3D-Programm eine paar Dinge gemacht und nach 3 Stunden startet er plötzlich neu, ohne Vorwarnung. Bildschirm plötzlich schwarz und Neustart.
Danach ist das immer öfter und in immer kürzeren Abständen passiert, heute ein paar Mal sofort nach dem Hochfahren.
Ich hatte 2 512MB RAM-Module in Verdacht, weil die nicht angezeigt wurden, aber das war's auch nicht.
Hat jemand einen Tipp, wo der Fehler liegen könnte?
Danke!
 

bernie313

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
22.708
Gibt es denn keinen absturzbericht?
Pram Batterie schon mal getestet?
 

Macjazz

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
76
Nein, Bericht gibt's nicht, denn das ist kein "Absturz" im herkömmlichen Sinn. Der Bildschirm wird schwarz, es ertönt ein dreifaches Piepsen und gleich darauf der Stratton des Mac und er startet neu.

PRAM Batterie ist ein sehr guter Tipp, das könnte es sein.
Wenn ich jetzt nur wüsste wo ich die finde und wie man die testet. Und ich kann mich auch nicht erinnern, dass ich die jemals getauscht hätte.
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.055
Pram Batterie gibt es nicht, ist ein Flash IC.

Die Batterie ist für das Halten der Uhrzeit. Wenn der Mac Pro beim Einstecken des Stromsteckers ohne Tastendruck sofort startet ist die Batterie leer.

Aus dem Bauch heraus bei 3x Signalisieren: Speicher neu wenn er nicht angezeigt wurde. Schauen ob LEDs an den Risern leuchten. Hardwaretest durchlaufen lassen.

Grafikkarte ist immer auch ein heisser Kandidat, welche ist drin?

Wenn das Board oder Netzteil durch ist, ich hätte noch komplette 1.1er ;-)
 

Macjazz

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
76
Danke für Eure Tipps! Und das Angebot Macschrauber :)

Nach Rücksprache mit einem Techniker hat sich der Verdacht bestätigt, dass es am Arbeitsspeicher bzw. an einer Platine gelegen hat.
Zuerst fiel mir auf, dass nur 8 GB Arbeitsspeicher statt 9 angezeigt wurden (das waren zwei 512 MB RAM-Module). Die zwei Module hatte ich entfernt, dann lief er wieder eine zeit, startete dann aber doch wieder neu.
Heute habe ich eine Platine ganz rausgenommen. Ist jetzt eine Weile gelaufen, ohne Probleme und auch ohne, dass der Lüfter ein Geräusch von sich gab.
Jetzt bin ich neugierig, ob das so bleibt.
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.055
Auch ein Riser Board kann mal einen Fehler haben. Das ist das Board mit den 4 Speicherriegeln drauf. Auch die Dinger hab ich vorrätig.
 
Oben