MacMini als Mediacenter (permanent Itunes für Remote+NAS )- gleich mit SSD?

JesseCuster

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.01.2009
Beiträge
60
Servus,

ich nutze schon die Airexpresss+Apple TV mit Itunes auf einem alten Notebook (Win7 mit ständig laufenden Itunes als Musikserver) und dem RemoteApp auf Iphone und Ipad. Das Notebook will ich jetzt mit einem neuen MacMini ersetzen. Ach ja, die Daten liegen auf einer NAS (Buffallo).
Da das Teil ja dann immer im Wohnzimmer an ist, sollte man gleich eine SSD einbauen?
Und wenn ja, wieviel bringt es.
Wenn ich schon beim Fragen bin, geht die Apple Fernbedienung auch im Winows MEdiaCenter im Mini (ggf. Bootcamp oder Paralles) als Option?

DANKE!
 

djofly

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
2.879
Nimm doch den Mini mit externer Platte als NAS? Wird bestimmt leiser, schneller und stromsparender sein. Habe ich bei mir auch laufen.
SSD wenn nur für Speed, aber nicht für Laustärke. Der Mini ist einfach superleise.
 

SignoreRossi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.06.2008
Beiträge
3.147
Hallo,

ich hab im Wohnzimmer auch einen Macmini mit einer 1TB HDD an USB... die externe HDD geht bei nicht benutzen in StandBy... der Mini ist auch immer an... SSD wäre für mich rausgeworfenes Geld da man den Speed beim Medien Rechner nicht braucht...
Abgesehen davon codiert der Mini eigentlich täglich unsere DVD Sammlung... bzw. ich Kopier sie auf den Mini und codier sie anschliessend mit Handbreak...
 

JesseCuster

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.01.2009
Beiträge
60
ja ich habe auch ne Airport Extreme und könnte da auch die externe USB oder eine FW-Platte an den Mini hängen.
Aber genau diese Externeplatte mit USB und FW hatte ich im Wohnzimmer und die Schreibgeräuche waren einfach super nervig. Klar wäre deine Lösung "besser".

O.k hier noch mehr INFO
Am Notebook hängt jetzt aber trotzdem die USB. D.h. NAS+Notebook+USB sind in der Abstellkammer. Und das Notebook spielt nicht nur den "Itunes-Server" sondern sichert ständig mit Goodsync die NAS auf der FW/USB-Platte als Backup und aktualsiert mit Itunes-Folderwatch auch die BIB (was wohl auf dem MAC mit Script gehen soll..). Somit ist/war das Wohnzimmer Rechner frei.
Der Mini soll jetzt kommen, weil er einfach optisch und akkustisch noch so geht und man auch noch per Frontrow das ganze am Fernseher sehen kann und ggf. auch ein mkv auf die Glotze bekommt.
 

SignoreRossi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.06.2008
Beiträge
3.147
FrontRow ist ganz toll aber Plex ist um längen besser :D
Zur Lautstärke... selbst wenn der Mini codiert und damit beide CPUs auf 100% lasst sind höre ich das Gerät nicht! Aber Du wirst schon deine richtige Kombination finden ;) Mini im Wohnzimmer ist auf alle fälle eine sehr gute Wahl!
 

djofly

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
2.879
Du hast einfach eine zu laute Festplatte. Meine Western Digitals hört man nicht, außerdem kann man die im Schrank verschwinden lassen.

Und ich empfehle XMBC.
 
Oben