MacBookPro 15 i7 Quad kaufen - Ich zögere wg. evtl. Fehler - Wer noch?

4um

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2007
Beiträge
366
Hi!

Gestern ist mir mein MacBook Pro 15 2.4Ghz Early 2008 abgeraucht.

Es gibt von Apple 4 Jahre nach Kaufdatum speziell für Geräte
mit der 8600m GT ein Reparaturprogramm, was aber nicht möglich ist
wenn nix mehr geht. Also Tastaturbeleuchtung, kein Ton etc.
(s.Kommentare im ZWEITEN LINK!)
http://support.apple.com/kb/TS2377?viewlocale=de_DE&locale=de_DE


Gut. Kurz das Logicboard bei 230 Grad für 10 Minuten in den Ofen und alles läuft
wieder. Wenn man sich die Kommentare durchliest, erfährt man, dass die Methode
nicht ewig eine Funktion gewährleistet und ich habe irgendwie keine Lust das
MacBook ständig zu zerlegen, auch wenn ich recht routiniert bin.
http://eniak.posterous.com/macbook-pro-grafikkarte-kaputt-einfach-im-ofe


Eigentlich wollte ich mir in nächster Zeit ein Neues gönnen, aber lt. Kommentaren
tritt dieser Schaden bei MacBooks unterschiedlichster Generationen auf.
Einer glaubt auch an eine Verschwörung, in der so dafür gesorgt wird das neue Geräte verkauft werden :)

Wie auch immer..
Jedenfalls bin ich nach dieser Erfahrung und der jüngsten Vorkommnisse bezüglich
Einfrieren der aktuelle Generation etwas zögerlich über 2000,- Euro auszugeben.
Gerade weil dieses Problem in allen alten Generationen auftreten kann und auf einen Produktionsfehler hinausläuft, den Apple irgendwie nicht in Griff bekommt/ bekommen will.
Und das Update auf 10.6.7 ist für mich kein Trost. Hab keine Ahnung, ob es wirklich eine Softwaresache ist, oder Apple per Softwareeingriff einen weiteren Hardwarefehler heimlich behoben hat, welcher einen irgendwann doch wieder heimsucht.

Was will ich hier nun eigentlich?
Hat sich jmd. mit der aktuellen Problematik intensiver beschäftigt und kann mir etwas zum tatsächlichen Problem für das Einfrieren sagen, oder einen Link geben?

Gruß
 

lordmau

Mitglied
Mitglied seit
13.08.2009
Beiträge
218
Warten

Warte lieber ! die neuen Macbooks sind etwas buggy.

evtl. auf Mid oder Late.

Ich habe 2 Books der 2011 13 und 15. Und die Qualität nimmt wirklich mit der jede Generation ab.
 

rdachs

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2007
Beiträge
302
Haben aktuelle Nvidia-Grafikkarten noch immer diese "Sollbruchstelle" im "Lötzinn"?
Und wie sieht es bei ATI/AMD-Grafikkarten aus? Fuschen die ebenfalls?
Bleiben im mobilen Sektor nur noch die Intel-Sharedmemory-Grafikkarten, sofern das Notebook länger als drei Jahre halten soll?

Fragen über Fragen :) :confused: :)
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Wer sich solche Fragen stellt, wird nie zu einem Notebook kommen
 

rdachs

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2007
Beiträge
302
"Wer sich solche Fragen stellt, will nicht alle drei Monate sein Notebook in die Werkstatt schleppen." *fixiert*

( und wenn, dann mit next-business-day-support)
 

franky83

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2007
Beiträge
563
Und du meinst deine Zweifel sind bei dem nächsten Release geringer? Ich denke nicht. Um Gewissheit zu haben, musst du dann immer ein 2 Jahre altes Gerät kaufen. Dann gibt es genug Erfahrungen und du bist ziemlich sicher ein UNbuggy MacBook zu haben....oder greif halt zu nem anderen Hersteller.
 

lordmau

Mitglied
Mitglied seit
13.08.2009
Beiträge
218
"Wer sich solche Fragen stellt, will nicht alle drei Monate sein Notebook in die Werkstatt schleppen." *fixiert*

( und wenn, dann mit next-business-day-support)
Ist doch mal eine sehr gute geschäft Idee :)
mhh evtl, könnte wir das Business Care Support nennen mit dem Kürzel BCS

Sofort Austausch des Gerätes :) innerhalb von 24 Stunden.

Naja mal sehen ob sich da eine Versicherung bereit erklärt mit zuspielen :)

kosten ca. dafür 300 Euro im Jahr. (Abzocke)
Ich bin mir sicher das es Menschen gibt die so was gerne abschließen würden( ME)

Suche Partner *g*

fürs Handy Bietet O2 diesen Serive an.Also ich finde klasse aber natürlich nicht zu dem Preis
hab den service schon 2 mal in anspruch genommen. ich kann nicht meckern! innerhalb 24 hatte ich ein neues Handy.
Ich glaube zahle im Jahr 39 Euro dafür
 
Zuletzt bearbeitet:

Der D

Mitglied
Mitglied seit
15.04.2011
Beiträge
176
Das Problem tritt nur bei Modellen mit 8600 GT Grafikchip auf. Bezüglich Langlebigkeit bei den AMD Grafikchips fehlen natürlich die Langzeittests. Wegen den Freezes bei voller Belastung geben jedenfalls Testportale wie Notebook Check Grünes Licht. Ich hatte Diesbezüglich auch noch keine Probleme. Klar ist nur wenn man die GPU oft unter Maximal Last laufen lässt das diese Recht Warm wird. Dir wird keiner sagen können ob nun das neue 1 Jahr oder 10 Jahre hält. Das kann man aber bei einem Notebook mit Onboard Grafik auch nicht sagen. Also ich bin Zufrieden mit den Early 2011. Ich kann jedenfalls kein Muster erkennen das Apple extra Fehlerhafte Grafikchips einbauen lässt. Von den 2010er Modellen konnte ich bisher noch nichts von größeren Problemen bei den Grafikchips hören.
 

areito

Mitglied
Mitglied seit
21.04.2008
Beiträge
834
Warte lieber ! die neuen Macbooks sind etwas buggy.

evtl. auf Mid oder Late.

Ich habe 2 Books der 2011 13 und 15. Und die Qualität nimmt wirklich mit der jede Generation ab.
Was konkret ist an den 2011 schlechter als z.B. am 2010 Modell ?
 

chaos_inc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.05.2005
Beiträge
3.056
:faint:

Gibt es ja wohl nicht.
DAS kann jedem von uns, mit jedem käuflich erwerblichen Artikel passieren, der irgendwie auch nur kaputt gehen kann.

Man muss auch mal, irgendwie, nahe der Tatsachen bleiben.

Kein Wunder, dass Seelenklempner so gefragt sind, echt.

Wenn Ihr sowas unbedingt braucht, das ist wirklich nur eine Frage des Geldes. Da gibt es z.B. Leasingangebote und so weiter.

Letztlich ist alles Risiko. Und wer sich dagegen absichern will, der zahlt für eine Risikoversicherung, die sich wiederum, bei Nichteintreten des erwarteten Schadens, als Fehlinvestition erweist.

BTW: Dein MBP lässt sich eventuell durch ein professionelles Reflow oder Austausch der 8600er NVIDIA für 200,- wiederbeleben.

Wenn das, was ich hier von mir gebe, für Euch keinen Sinn ergeben sollte, dann gebe ich gerne zu, dass der letzte Jim Beam einer zu viel war. Mist, auch noch als billig Fusel Trinker geoutet. :wavey:

Was ich noch los werden wollte:

Gemessen an den Verkaufszahlen, sind die Ausfallraten, prozentual gesehen, immer noch gleich niedrig.
 

rdachs

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2007
Beiträge
302
oder greif halt zu nem anderen Hersteller.
Es geht ja nicht um Apple-bashing. Die anderen großen Hersteller wie Dell oder HP, verbauen ja den selben Mist.
Nur das man bei Dell halt vor-ort-service buchen kann. Aber das hat ja nichts mit den schrottigen GPU's zu tun.
 
Oben