MacBook zu MacBook? Lohnt sich ein Upgrade?

Mac360

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2009
Beiträge
59
Hallo Leute,
ich habe ein MacBook 1,83 GHz Core Duo mit 120 GB HDD, 2 GB RAM aus dem Jahre 2006. Das ein oder andere läuft schon etwas träge, vor allem weil ich nebenbei noch einiges mit Windows über Bootcamp mache. Da ich niemals ohne Windows kann, aber trotzdem überwiegend in Snow Leopard arbeite, erwäge ich den Umstieg auf ein neues MacBook/ MacBook Pro.

Leider darf es auch nicht mehr als 1100 Euro kosten und viel mehr bin ich auch nicht bereit, auszugeben. Nur wenn ich mir die Hardware-Spezifikationen ansehe, dann fehlt mir trotz der mehreren Generationen erstmal die klare Rechtfertigung bzw. der Glaube, wirklich up-to-date zu sein.

Habe zunächst ein MacBook mit Core2Duo gesehen, welcher zwar schon eine Ecke schneller ist und auch Lion ermöglichen würde, aber vergleichsweise keinen Quantensprung darstellt. Auch die Grafikkarte ist mit der GT320M ziemlich stark veraltet.

Geht man auf ein Einsteiger-MBP, dann bekommt man immerhin einen i5, aber hat wieder sowohl unter MacOSX als auch Windows7 schlechten Treibersupport, so dass nicht mal ein kleines 3D-Spiel drin wäre.

Gibt es irgendwo günstige ältere Modelle, von MBPs mit besserer Hardware? Oder sollte man ein gebrauchtes Gerät erwägen? Wie gesagt, möchte gerne für das Geld, was ja auch nicht wenig ist, einen ganz ordentliches Notebook mit MacOSX haben.

Bin für jede Hilfe bzw. jeden Tipp dankbar. ;)
 

atibens

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.05.2007
Beiträge
3.500
schau in den Apple refurb Store, da sind auch aktuelle Modelle (mittlerweile i5 und i7 in 13") drin :cake: ansonsten kannst du bis 10% sparen: google mal nach "apple EU pricematching"
 

DesolationFranz

Mitglied
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
94
Ich würde auf jeden Fall abwarten, bis die neuen Macbooks mit Intel i3 auf dem Markt sind (schon längst überfällig), das wird die Gebrauchtpreise drücken.
Mein Macbook ist etwa ein Jahr jünger als Deins (MacBook 2,2 GHz Core2Duo mit ursprünglich 160 GB HDD, 1 GB RAM).
Ich hab mir für kleines Geld nach und nach Snow Leopard, 3 GB RAM und eine 500 GB Platte geholt und bin im Großen und Ganzen zufrieden.
Der Wechsel zu einem neuen/gebrauchten Macbook würde hunderte Euro kosten, die (zugegeben) wesentlich bessere Grafikleistung und das bruchresistentere Unibodygehäuse allein sind mir das zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht wert.
Abgesehen davon wären einige neue Adapter/Kabel usw. fällig: Mini-DVI -> Mini-Display-Port, FW400 -> FW800, die praktische Fernbedienung ist bei neueren Modellen nicht mehr dabei, etc. pp. ...
Außerdem stört mich die immer restriktivere Konstruktion, die zwar gerade bei den mobilen Macs ein Plus an Stabilität bringt, aufrüstwilligen Usern aber einen Riegel vorschiebt.
Ich will nicht jedesmal gleich einen Neukauf erwägen müssen wenn mir die Festplatte oder das RAM zu klein werden.

Fazit: Ich würde warten bis Lion und die neuen Macbooks mit i3 da sind, beobachten wie sich der Gebrauchtmarkt entwickelt und dann in Ruhe entscheiden.
Vielleicht gibt´s ja auch im Refurb-Shop was passendes.
 

***elvis***

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.11.2007
Beiträge
3.171
...MacBook 1,83 GHz Core Duo mit 120 GB HDD, 2 GB RAM ... Das ein oder andere läuft schon etwas träge...
Für kleines Geld bau dir ne SSD ein und Du wirst das Gefühl haben ein neues Book zu haben.

Wenn 80GB reichen dann die Intel 320, ansonsten halt die 120GB Version oder ein Optibay wenn Du auf das DVD-Laufwerk verzichten kannst/willst.

In jedem Fall wirst Du ein neues Book mit extremen Leistungsschub haben. Die SSD kannst Du dann später auch in einem neuen Book verwenden.
 

Mac360

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2009
Beiträge
59
Für kleines Geld bau dir ne SSD ein und Du wirst das Gefühl haben ein neues Book zu haben.

Wenn 80GB reichen dann die Intel 320, ansonsten halt die 120GB Version oder ein Optibay wenn Du auf das DVD-Laufwerk verzichten kannst/willst.

In jedem Fall wirst Du ein neues Book mit extremen Leistungsschub haben. Die SSD kannst Du dann später auch in einem neuen Book verwenden.
Nunja, da die Oberfläche relativ vergilbt ist (das altebekannte Problem der ersten Reihe weißer MacBooks), das Laufwerk relativ laut ist und die Tastatur auch relativ viele störrende Gebrauchsspuren hat, mag ich kein weiteres Geld in das Gerät stecken.

Aber trotzdem bereits Danke für die Vorschläge. Mit Reburbished Shop ist die Apple Seite gemeint, oder? Nunja, die Dinger sind dort ja auch kaum unter 1500 € zu haben, an einen i7 gar nicht zu denken. Viel drin ist momentan auch nicht. Gibt es denn schon Infos zu den neuen Modellen?

Ich bearbeite sehr oft Videos, allerdings bislang überwiegend am Windows-PC. Wäre natürlich schon schön, wenn das ab und an auch unterwegs geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

littleedbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
2.928
Das i5 Macbook Pro 13" kostet im refurbished Store 980€, im mom ist er zwar offline, aber sobald er wieder online ist, solltest Du Dich nach so einem umschauen bzw warten, bis solche wieder drin sind.
Glaub mir, das ist ein Quantensprung gegenüber Deinem jetzigen Book!
 

medeman

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.750
An deiner Stelle würde ich mir das Einsteiger-MacBook Pro kaufen. Mit dem i5 solltest du einen ordentlichen Leistungsschub bekommen und der Intel-Chip ist ungefähr genau so gut wie die 320M von NVidia.
 
Oben