Macbook - wie Backup und Wiederherstellung ohne FW-Port lösen?

JoeJackson

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2006
Beiträge
29
Hallo zusammen,

ich habe seit einigen Wochen eins der neuen Macbooks ohne FW-Port und frage mich jetzt, wie ich eine Komplettsicherung / -wiederherstellung zustande bringe. Der Bootcamp-Assistent weißt mich darauf hin, dass irgendwelche Dateien nicht verschoben werden können und ich deshalb die Festplatte formatieren muss. Früher ging das ja über eine FW-Festplatte, von der man auch booten konnte ... aber wie jetzt?

Funktioniert das so:
1. Vollständige Sicherung mit Festplatten-Dienstprogramm oder SuperDuper auf USB-HD
2. Start per Boot-CD und formatieren über Festplatten-Dienstprogramm
3. Start per Boot-CD und Wiederherstellung über Festplatten-Dienstprogramm

?

Nur um sicher zu gehen, dass ich nicht plötzlich komplett ohne Daten da stehe.
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
7.614
Seit Intel können die Macs auch über USB booten.

Eigentlich kann ja nichts passieren, da Du ja beim Booten von der externen HD siehst, ob Dein Backup funktionstüchtig ist oder nicht.
 

JoeJackson

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2006
Beiträge
29
Also funktioniert das doch? Ich habe so merkwürdig zweideutige Sachen im Internet gelesen, da war ich mir dann nicht mehr sicher.

Nein, dann ist das kein Problem mehr. Dann muss ich nur die Wartezeit fürs Backup in Kauf nehmen. Wenns dann mit dem Booten klappt ist ja alles in Butter ;)
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
7.614
Ich habe es zwar selber nie ausprobiert, da mir so schnell kein Mac ohne FW ins Haus kommt, aber überall gelesen, daß es gehen soll.

Den Wegfall von FW nehme ich Apple äusserst übel! :(

Du musst nur darauf achten, daß Du vor dem Backup Deine externe Platte in das für Intel notwendige Format partitionierst. Mir fällt nur gerade der Name nicht ein. :( Ist aber erst unter dem Punkt Partitionieren im Festplattendienstprogramm zu finden.
 

lol

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.01.2006
Beiträge
1.594
Habe schon erfolgreich über USB eine Macbook (CoreDuo Modell) Festplatte geklont und von der externen gebootet. Lief alles prima.
Prozedur wurde im Rahmen eine Festplattenupgrade durchgeführt.
Sind also keine Probleme zu erwarten. (Wenn man auf die richtige Partitionstabelle beim Partitionieren achtet)
 
Oben