MacBook Videobearbeitung?

Appler91

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
09.05.2006
Beiträge
393
Punkte Reaktionen
0
Kann man am MacBook Videobearbeitung machen?
 

Hotze

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
15.019
Punkte Reaktionen
2.109
In welchem Umfang? Du kannst auch mit dem Mini oder einem iBook Videobearbeitung machen. Kommt immer nur darauf an, was und in welchem Umfang.
Mit dem MacBook ist es kein Problem...
 

Appler91

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
09.05.2006
Beiträge
393
Punkte Reaktionen
0
Also so einfache Amateurvideos wie Urlaubvideos bearbeiten. Ich dachte nur, dass die Grafik da nicht mitmacht.
 

Hotze

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
15.019
Punkte Reaktionen
2.109
Dafür reicht es allemal.
 

Jools

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.11.2005
Beiträge
3.036
Punkte Reaktionen
50
Da sieht man mal wieder wie gut die Werbung funktioniert...
zum Thema, jede Grafikkarte die wenigstens 24bit Farben bei 1024x768 Pixel Auflösung schafft ist zum Amateurvideoschnitt geeignet, die Hauptarbeit übernimmt immer der Prozessor

Grafikkarten sind heutzutage nur relevant bei 3D beschleunigten Programmen wie 3D CAD, 3D Renderprogramme oder 3D Spiele
 

Horrowiz

Mitglied
Dabei seit
02.03.2006
Beiträge
147
Punkte Reaktionen
0
Das sollte gehen. Während meines Studiums haben wir Videoschnitt auf den G3-iMacs gemacht. ;)
 

marcel06

Neues Mitglied
Dabei seit
18.05.2006
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
habe mir die gleich Frage gestellt. Könntet ihr mir sagen, welche Programme für den einfachen Videoschnitt zu empfehlen sind, oder reicht da imovie föllig aus? Habe bis jetzt nur mit Pinnacle – Windows – gearbeitet.
 

Hotze

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
15.019
Punkte Reaktionen
2.109
iMovie reicht, dafür ist es ja da. Weitere Programme gibt es per Suche hier im Forum.
 

Electroplankton

Neues Mitglied
Dabei seit
08.03.2006
Beiträge
45
Punkte Reaktionen
0
Wenn hier schon einer fragt =) Wie sieht es mit bildbearbeitungsprogrammen a la PS oder Gimp? Geht das auch auf denn CPU oder auf die GPU?

Spiele will ich eigentlich nicht spielen vielecht mal ne runde WoW aber dafür reicht die MB Karte aus. Einzig sorgen macht es mir das ich gelegendlich Bildbearbeitung (nichts wirklich anspruchsvolles) und CAD (Schon öfters) mache eigentlich will ich einen kleinen TFT aber da ich gerade CAD zum arbeiten brauche habe ich angst das die Onbord karte da schön zum arbeiten kommt.
 

Jools

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.11.2005
Beiträge
3.036
Punkte Reaktionen
50
wie ich oben bereits geschrieben habe, alles was 2D Bearbeitung(also Foto, Grafik, Video) ist geht größtenteils zu lasten der CPU

Bei 2D Bearbeitung kommt es eher auf schnelle Festplatten und genug Arbeitsspeicher an. Eine schnellere CPU ist dagegen eigentlich immer hilfreich, aber für den Normalgebrauch ist jeder Mac ab Baujahr 2005 mehr als schnell genug
 

Chris.b

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
1.394
Punkte Reaktionen
20
Also WoW wird schon eher schlecht laufen auf den Macbooks... Zumindest ist das "dafür reicht die MB Karte ja eh" übertrieben.
 

tk69

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2004
Beiträge
2.815
Punkte Reaktionen
31
Und wie siehts mit H.264 aus? Ist da Ruckeln angesagt?
 

weedheater

Mitglied
Dabei seit
22.10.2004
Beiträge
176
Punkte Reaktionen
0
Jungs (und Mädels),wie sieht es denn hiermit aus:

MB 2,0 GhZ, 2GB RAM: KEINE SPIELE, dafür: APERTURE i.V.m. z.B. Canon EOS 350D / 20D?

Was meinen die Xperten hier? (das mit dem offiziell unterstützen aber nicht supporten habe ich alles schon gelesen, aber was denkt Ihr, die Ihr Euch auskennt bezügl. der Systemperfomance?)

Wie siehts eigentlich aus mit Logic / Logic XPress: braucht sowas nicht auch ordentlich Grafikleistung für die Darstellung?

Mfg,
weed
 
K

Kempa

Ist das Macbook denn Leistungsstark genug mit FinalCutPro oder AvidXpress zu arbeiten?
 

Wildwater

Aktives Mitglied
Dabei seit
31.03.2003
Beiträge
11.057
Punkte Reaktionen
332
Kempa schrieb:
Ist das Macbook denn Leistungsstark genug mit FinalCutPro oder AvidXpress zu arbeiten?
Das kommt draufan was für Material du du bearbeitest. DV ist weniger anspruchsvoll als beispielsweise HD Pro.

ww
 
V

v-X

ich würde sagen, genaueres dazu kann man erst sagen wenn es jemand gestestet hat. sobald ich weiß ob wir in der schule für die kunst eins bekommen und es dann da is probier ich final cut studio darauf aus (das ham wir nämlich am donnerstag bestellt).
 

SwissMike

Mitglied
Dabei seit
01.11.2003
Beiträge
725
Punkte Reaktionen
1
So lange du von Motion die Finger lässt sollten sich das MacBook und das MacBook Pro nicht alzu viel nehmen.
 

Smurf511

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.06.2004
Beiträge
2.505
Punkte Reaktionen
82
NEIN, natürlich nicht !!!

Appler91 schrieb:
Kann man am MacBook Videobearbeitung machen?

Was für ein Quatsch !

Man kann doch mit einem MacBook keine Videobearbeitung machen, das weiss doch jeder !!!

Dafür braucht man einen G3 iMac mit 400 MHz aus dem vergangenen Jahrhundert, das geht doch auf einem Dualprozessor-Notebook mit 2x 1,83 GHZ nicht !

Was soll so eine DOOOOOOOFFFFFFFFEEE Frage ?

fragt sich der Smurf

Oder meinst Du TV tauglich = Broadcast-Qualität ? JA, auch das geht natürlich !
 

marcel06

Neues Mitglied
Dabei seit
18.05.2006
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
0
habe mir eben die imovie filme angeguckt - ist ja wirklich einfach & praktisch aufgebaut. Habe mich nur gefragt, wieviele spulen es bei der timeline unten gibt. Also ich bräuchte mindestens 4: eine für Video, eine für Text, eine für Musik und eine für Kommentar. Wäre das möglich und meint ihr, dass 1 GB Arbeitsspeicher reichen wird. Habe an das macbook 2 GHz mit 80 GB festplatte und 1GB Arbeitsspeicher gedacht. Danke!
 
Oben Unten