MacBook und Western Digital - Problem

Diskutiere das Thema MacBook und Western Digital - Problem im Forum MacBook.

  1. shiro

    shiro Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Hallo ihr da draussen,

    habe ein nigelnagelneues MBP, 13,3", 2,26Ghz, 2Gb Ram, 160GB Hitachi HDD. Gekauft diesen Montag. ;-)
    Nun wollte ich gerade eine neue HDD einbauen:
    Western Digital, 500Gb, 5400 U/min, 8MB Cache, SATA, ModellNr: WD5000BEVT.

    Das Problem ist aber, das beim Start die Platte nicht erkannt wird und Leopard (mittels mitgelieferter 10.5.7 DVD) nicht installierbar ist. Er erkennt beim Installieren dann kein Laufwerk worauf installiert werden soll. Neustarts und mehrmaliges überprüfen der Kontakte half nix.
    Der Rückbau funktionierte problemlos.

    Ist nun die Platte hin? Oder hab ich irgendwas vergessen?
    Wie, ohne eine 2,5" externes Gehäuse, kann ich denn überprüfen ob die Platte überhaupt was taugt?


    Vielen, vielen Dank für die Mühen.

    shiro
     
  2. Piepe

    Piepe Mitglied

    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    05.02.2008
    Du kannst das Festplattendienstprogramm von der Install_DVD starten und die Platte erst mal formatieren. Dann sollte es auch mit dem erkennen und der Installation klappen.

    Den Start des Festplattendienstprogramms findest du oben in der Menüleiste...
     
  3. shiro

    shiro Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Das genau ist das Problem. Ich kann von der InstallDVD nichts starten. Es sind alle Felder grau hinterlegt. Auswählbar ist nichts. Ich hab das so interpretiert, als könne er nichts auswählen (zB FPDP), da er keine Sources hat, WEnn keine Festplatte, dann auch kein Festplattendienstprogramm... ;-)
    Also es wird auf die "externes Gehäuse"-Lösung rauslaufen, oder?

    Und dann formatieren via FPDP in Mac OS Extended (Journaled)?

    Danke für die hilfen.-..
    shiro
     
  4. joachim14

    joachim14 Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    434
    Mitglied seit:
    08.02.2005
    Du musst den Rechner von der System DVD selber starten. Wenn das erste Mal vom Installationsprogramm die Menüzeile zu sehen ist, ist von dort aus das Festplattendienstprogramm aufzurufen.

    Nebenbei: Ein externes Gehäuse für die alte Festplatte brauchst Du ohnehin, oder legst Du ein BackUp anderweitig an?
     
  5. shiro

    shiro Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Das ist nett, aber das meine ich. Nochmal langsam:

    1. Alte Platte raus, neue rein.
    2. DVD rein
    3. Installation startet automatisch (Sprache auswählen, etc).
    4. Sämtliche Menüpunkte (ja, auch das FPDP) sind grau hinterlegt, sodass man sie nicht starten kann. Folglich findet er kein Zielvolume worauf er installieren kann. Ach ja, es ist die Original InstallDVD aus dem MBP-Karton.

    Ideen?
    Merci.
     
  6. spaceballs

    spaceballs Mitglied

    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    11.03.2006
    Steckt die neue HDD auch wirklich korrekt drin?! Warum eigentlich "nur" 'ne 5400er?
     
  7. shiro

    shiro Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Jap, steckte perfekt drin, hab extra alles nochmals überprüft (aufgeschraubt, hmmmpf).
    Ne 5400er wegen des Akkus und der Lautstärke...
     
  8. spaceballs

    spaceballs Mitglied

    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    11.03.2006
    O.k. - verstehe. ;) Hast Du zufällig 'nen Bekannten, der die HDD mal im PC testen könnte? Vielleicht ist sie ja einfach defekt. :noplan:
     
  9. bjoern07

    bjoern07 Mitglied

    Beiträge:
    5.286
    Zustimmungen:
    547
    Mitglied seit:
    05.02.2007
    Exakt die gleiche Platte habe ich hier ins MacBook pro eingebaut. Läuft astrein, das Book meiner Frau bekommt sie auch die Tage.

    Aber ich sehe das ähnlich, externes Gehäuse besorgen oder einen anderen Rechner, um sie zu testen. Vielleicht ist sie wirklich einfach kaputt.
    Wenn Du sie bei einem "richtigen" Händler mit Werkstatt gekauft hast, frage, ob sie die Platte mal ausprobieren können.

    Oder warst Du bei der Installation schon zu weit, so dass Du das Festplatten-Dienstprogramm nicht mehr aufrufen konntest? Oder zu ungeduldig? Beim Start von der DVD kommt es zu längeren Pausen.

    Sollte aber eigentlich nicht sein.

    Merkwürdige Sache.
     
  10. shiro

    shiro Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    23.10.2006
    Tja, dann läufts wohl darauf hinaus.
    Gekauft wurde sie übrigens bei Conrad für 70,-. Werde sie jetut wieder zurück bringen. Aber Moment mal. Ich hab 2 MacBooks. Ist es möglich den ganzen Kram auch mittels der MBs durchzuziehen? Via Target Mode vielleicht?
    Dazu benötige ich aber eure Hilfe? Wie funktioniert das? von USB auf USB? Oder im Netzwerk? Welche Tastenkombination muss ich anwenden?

    Nur so ein Gedanke...
    Herzlichen Dank

    Ah moment:
    Ich habe ein Macbook 2008, Unibody OHNE Firewire und eine neues mit FW 800.... gehts wohl doch nicht... oder?

    Mensch, mensch, mensch
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...