MacBook: "Schwelbrand"?

Diskutiere das Thema MacBook: "Schwelbrand"? im Forum MacBook.

  1. jenita

    jenita Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.11.2005
    Hallo Leutz,
    das MacBook meiner Schwester ist ihr zweimal hochgegangen. Das Teil muss einen Schwelbrand gemacht haben, ihre ganze Bude hatte Rußspuren, reklamiert, das nächste Teil die gleichen Probleme, erst das dritte läuft mit gewisser Angst, aber es läuft. Dazwischen war noch die Cam schrott.
    Und sie hatte vorher einen PC, tja die Bekehrung ist hier nun nach hinten losgegangen. Hatte jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? mit Rußspuren an der Wand?

    Danke
     
  2. atibens

    atibens Mitglied

    Beiträge:
    3.503
    Zustimmungen:
    488
    Mitglied seit:
    17.05.2007
    Na ja, einmal ist schon werkwürdig aber das Sie zweimal hintereinander betroffen ist, ist definitiv nicht normal !!! - ich würde sagen dass eher Ihre Elektroinstallation dringend zuprüfen wäre - evtl. ist ja da etwas faul
     
  3. jenita

    jenita Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.11.2005
    wie meinst du das mit elektroinstallation? das macbook hat ja lediglich nur den strom über das netzteil bekommen und das lief ja, oder was meinst du?

    Wüsste halt gern, ob dieses akkuproblem (weil der hat den schwelbrand angeblich verursacht) noch bei jemand anders aufgetreten ist.
     
  4. dooyou

    dooyou Mitglied

    Beiträge:
    4.557
    Zustimmungen:
    338
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Er meint ob nicht der Verursacher des Problems in den Stromleitungen im Haus bzw. an der Steckdose etc liegen könnte. Denke ich mal!

    Denn das Problem ist sehr ungewöhnlich u. hab ich bisher noch nicht gehört, vor allem nicht zweimal hintereinander.
     
  5. Ghettomaster

    Ghettomaster Mitglied

    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    06.03.2005
    Spannungsspitzen gibt es immer wieder mal, normalerweise kompensiert das Netzteil dies in einem gewissen Maße, im schlimmsten Fall brennt das Netzteil, bzw. dessen Sicherung, durch. Eine Überspannung die so hoch wäre das gleich das ganze Book abbrennt, würde vermutlich die halbe Elektronik im Haus mit rösten.

    Die einzige für mich vorstellbare Szenario wäre ein defektes Netzteil, hat sie denn mit dem neuen Book auch ein neues Netzteil erhalten?

    Der Akku wäre natürlich auch noch ein Kandidat, aber damit fang ich besser erst gar nicht an. ;)


    CU
    Ghettomaster
     
  6. Dr_Tee

    Dr_Tee Mitglied

    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    87
    Mitglied seit:
    05.03.2007
    Also davon das die Akkus sich aufgebläht haben und 'hochgegangen' sind habe ich schon gehört. Deshalb gabs doch auch mal eine Rückrufaktion der Akkus oder so. Jedoch sind die Akkus ja nicht von Apple sondern von .. Sony? Glaube ich ...
    Aber bei mir persönlich und in meinem Bekanntenkreis habe ich noch nie von solch einem Vorfall gehört.
    Hoffentlich ist jetzt das Dritte ok, sonst würd ich auch sagen, dass das Problem irgendwo anders liegt.
    Ich würde sogar sagen, dass es der gleichen Person 2 mal hintereinander passiert ist schon so gut wie unmöglich.
    Das ist dann natürlich wirklich blöd gelaufen. Aber zum Glück ist die Bude nicht abgefackelt!
     
  7. dooyou

    dooyou Mitglied

    Beiträge:
    4.557
    Zustimmungen:
    338
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Jo, aber aktuelle Modelle sind nicht betroffen u. bei denen die zurückgerufen worden sind, war es eine Vorsichtsmaßnahme. Es ist ja nicht jeder hochgegangen:D
     
  8. Spike

    Spike Mitglied

    Beiträge:
    16.344
    Zustimmungen:
    144
    Mitglied seit:
    16.09.2003
    Das Akkuproblem trat bei den G4 Books auf und es gab eine Rückrufaktion.
    Die Akkus waren tatsächlich von Sony...
     
  9. Killerhund

    Killerhund Mitglied

    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    131
    Mitglied seit:
    24.09.2005
    trotzdem würde ich auch mal auf ne kaputte elektroinstallation tippen
     
  10. jenita

    jenita Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.11.2005
    Das dritte läuft und läuft, trotz der gleichen elektroanlagen, die anderen teile wie musianlage, waschemasche und kühlschrank laufen ja auch. Sehr merkwürdig.

    Ich bin einfach von Apple enttäuscht, dass da nicht mehr entgegen kommen war. Insgesamt sinkt meine Begeisterung für Apple. Seit der iPod und iPhone Welle schwingt andere Musik rüber, empfinde ich so.
     
  11. pj333

    pj333 Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    26.10.2006
    das würde mir auch so gehen !

    wie waren den die entschädigungen seitens apple ?
     
  12. Timberthy

    Timberthy Mitglied

    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    08.05.2006
    Nun das 2 macbooks hintereinander "hochgehen" bei der selben Person ohne externer Fehlerursache, ist bei der Anzahl der funktionierenden macbooks so wahrscheinlich wie im Lotto 6 Richtige + Superzahl zu haben! Auf jeden Fall auch mal die Elektoinstallation prüfen lassen!!!
     
  13. jenita

    jenita Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    03.11.2005
    Apple hat lediglich ein ersatzgerät geliefert und beim zweiten wurde nur teilweise ausgetauscht, ansonsten kein entgegenkommen oder leihweise ein ersatzgerät, das hat lange gedauert jeweils. fand ich schon heftig.
     
  14. Desi

    Desi Mitglied

    Beiträge:
    1.299
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    28.11.2004
    Hm und das Netzteil ist noch dasselbe bzw. wurde mal überprüft? :kopfkratz:
     
  15. bigmatze

    bigmatze Mitglied

    Beiträge:
    961
    Medien:
    8
    Zustimmungen:
    111
    Mitglied seit:
    18.04.2007
    ich würd auch auf das defekte netzteil tippen..
     
  16. Bienenmann

    Bienenmann Mitglied

    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    03.11.2004
    Also an der Elektroinstallation kanns meines Wissens nicht liegen. Sollte da was ernsthaft hinüber sein: Das Netzteil würde es, wie gesagt kompensieren, oder durchbrennen.

    Das wird ein bedauerlicher Einzelfall gewesen sein, denke ich. Ich habe in meinem engeren Bekanntenkreis 3 Leute zum Mac-Kauf überzeugt und die sind alle sehr zufrieden, haben keinerlei Probleme.

    Und z.B. meine Freundin hatte vor ihrem MacBook 2 Notebooks von Tchibo und die haben dauernd Ärger gemacht. Beide male unlösbar. Kulanterweise wurde immerhin der Kaufpreis voll erstatet (und das beim ersten 18 Monate nach Kauf, und beim zweiten nach 12 Monaten).
    Das MacBook hingegen = einfach wunderbar.

    Viele Leute sehen die ganzen PC Unzulänglichkeiten: Oft unzuverlässig, schlechte Qualität, Softwarefehler und schwache Akku-Laufzeit als so selbstverständlich an, dass sie garkein Aufhebens deshalb machen.


    Gruß
    Till
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...