Macbook pro unibody Tastertur bringt Computer zum bootloopen?

luisbierbrauer

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.09.2020
Beiträge
8
Hallo liebe Apple Freunde,

Ich habe folgendes Problem. Ich besitze ein MacBook Pro 15' von early 2011, welches sehr gut läuft. Ich hab es vor kurzem als "defekt" für 45 € gekauft. Im Moment verwende ich ein externes Magic Keyboard als Tastertur, weil die integrierte Tastertur, mit dem Powerknopf zusammen, verrückt spielt. Als ich das MacBook bekam und es anschaltete gab es einen durchgehenden bootloop, also es startete kurz nach dem Apple Logo immer wieder neu. Um es zu verwenden musste ich es starten und dann schnell den Tastertur connector rausziehen. Dann konnte ich es normal verwenden. Nun habe ich es Mal auseinander gebaut, also Logicboard usw. alles raus und gesäubert, sowie neue Wärmeleitpaste aufgetragen, da es oft sehr laut wurde. Nun hat sich das Problem geändert nun gibt es keinen bootloop mehr sondern nach dem Einschalten geht es einfach direkt aus. Also auch wenn ich auf dem Desktop bin und es dann einstecke geht das MacBook sofort aus. Nun meine Frage: Glaubt ihr, wenn ich eine neue Tastertur mit Einschalter kaufe, wird das Problem behoben?

Ich hab auch einen pram reset gemacht, welcher nichts gebracht hat....

Vielen Dank schonmal im voraus!
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
7.008
Hi,
Nein, das bringt nichts, dieses MacBook hat höchstwahrscheinlich ein Grafikchip Problem.
Franz
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.396
Ich hab auch einen pram reset gemacht, welcher nichts gebracht hat....
SafeBoot macht er auch nicht?
Der Vorbesitzer hat aber nicht zufällig das Security Update 2020-005 aufgespielt bevor er das Ding dann schnell verkauft hat?
Denn das bringt auch ganz neue Macs in einen Bootloop bzw. wenn er es bis zum Desktop schafft in eine Dock Crash-Schleife.
 

luisbierbrauer

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.09.2020
Beiträge
8
SafeBoot macht er auch nicht?
Der Vorbesitzer hat aber nicht zufällig das Security Update 2020-005 aufgespielt bevor er das Ding dann schnell verkauft hat?
Denn das bringt auch ganz neue Macs in einen Bootloop bzw. wenn er es bis zum Desktop schafft in eine Dock Crash-Schleife.
Also das weiß ich nicht... Ich hab ne neue SSD eingebaut und High Sierra installiert..
Ich versuche gleich mal safeboot, glaube aber nicht das das funktioniert. Wie gesagt die Tastertur ist wie ein Killswitch alles läuft prima und sobald die eingesteckt wird, geht der Rechner aus.
 

luisbierbrauer

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.09.2020
Beiträge
8
Hallo liebe Apple Freunde,

Ich habe folgendes Problem. Ich besitze ein MacBook Pro 15' von early 2011, welches sehr gut läuft. Ich hab es vor kurzem als "defekt" für 45 € gekauft. Im Moment verwende ich ein externes Magic Keyboard als Tastertur, weil die integrierte Tastertur, mit dem Powerknopf zusammen, verrückt spielt. Als ich das MacBook bekam und es anschaltete gab es einen durchgehenden bootloop, also es startete kurz nach dem Apple Logo immer wieder neu. Um es zu verwenden musste ich es starten und dann schnell den Tastertur connector rausziehen. Dann konnte ich es normal verwenden. Nun habe ich es Mal auseinander gebaut, also Logicboard usw. alles raus und gesäubert, sowie neue Wärmeleitpaste aufgetragen, da es oft sehr laut wurde. Nun hat sich das Problem geändert nun gibt es keinen bootloop mehr sondern nach dem Einschalten geht es einfach direkt aus. Also auch wenn ich auf dem Desktop bin und es dann einstecke geht das MacBook sofort aus. Nun meine Frage: Glaubt ihr, wenn ich eine neue Tastertur mit Einschalter kaufe, wird das Problem behoben?

Ich hab auch einen pram reset gemacht, welcher nichts gebracht hat....

Vielen Dank schonmal im voraus!
Habe das etwas undeutlich formuliert. Ich meinte wenn ich mich auf dem Desktop befinde in MacOS und dann die interne Tastertur unten einstecke geht es Instant aus.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.139
Und mit einer externen Tastatur?
Läuft es da stundenlang stabil, wenn die interne nicht angeschlossen ist?

Normal ist da eher der GPU Defekt, liest sich ja als hätte da ein Wasserschaden sein Unwesen getrieben.
Kannst die Tastatur nicht mal durchmessen, ob die einen Kurzschluss erzeugt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

luisbierbrauer

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.09.2020
Beiträge
8
Und mit einer externen Tastatur?
Läuft es da stundenlang stabil, wenn die interne nicht angeschlossen ist?

Normal ist da eher der GPU Defekt, liest sich ja als hätte da ein Wasserschaden sein Unwesen getrieben.
Kannst die Tastatur nicht mal durchmessen, ob die einen Kurzschluss erzeugt?
Ja es läuft ganz normal mit externer Tastatur... Ich schalte es momentan gar nicht aus sondern Klapp es nur zu. Es gibt nur Probleme wenn ich die interne anschließe. Das MacBook sei wohl irgendwann runtergefallen, aber Wasserschaden gab es wohl nicht... Hab ich auch keine Spuren von gesehen. Wie kann ich die Tastatur durchmessen?
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.396
Also das weiß ich nicht... Ich hab ne neue SSD eingebaut und High Sierra installiert..
Ich versuche gleich mal safeboot, glaube aber nicht das das funktioniert. Wie gesagt die Tastertur ist wie ein Killswitch alles läuft prima und sobald die eingesteckt wird, geht der Rechner aus.
Hm, also das mit der Geräteeigenen Tastatur bekommt man natürlich nur gescheit heraus wenn man eine baugleiche andere hat..
Da lässt sich aus der Ferne einfach keine vernünftige Beurteilung finden, alles mögliche käme da in Frage.
So z.B auch klebende Tasten.. (innen)

So wie es sich liest war das schon vor der neuen SSD und High Sierra so.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.139
Wenn müssten ja die Tasten sein, die das harte Ausschalten aktivieren.
Aber wirklich raus finden ob es die Tastatur ist, kriegst du ja nur mit einer anderen hin.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

luisbierbrauer

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.09.2020
Beiträge
8
Hm, also das mit der Geräteeigenen Tastatur bekommt man natürlich nur gescheit heraus wenn man eine baugleiche andere hat..
Da lässt sich aus der Ferne einfach keine vernünftige Beurteilung finden, alles mögliche käme da in Frage.
So z.B auch klebende Tasten.. (innen)

So wie es sich liest war das schon vor der neuen SSD und High Sierra so.
Ja, es war davor. Das war auch der "defekt" Grund...
 

Andreas2802

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.10.2016
Beiträge
1.022
wenn du schon mal das Logicboard draußen hattest, hättest auch gleiche eine neue Tastatur einbauen können !
Eine Tastatur kostet bei Ebay um die 20 €
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.396
Ja, es war davor. Das war auch der "defekt" Grund...
Also 20 € würde ich dann schon noch dran hängen, wie schon jemand geschrieben hat finden sich Tastaturen bei eBay.
Ansonsten, wenn das MBP damit auch nicht funktioniert, läuft es mit der USB-Tastatur ja auch.

Mehr Geld würde ich dann alllerdings für so ein altes Gerät nicht mehr ausgeben, es sei den es fände sich dann auch noch ein Logicboard für ziemlich kleines Geld.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
Oben