MacBook Pro und Skype

jegbrugermac

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.10.2018
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
3
Hallo allerseits,
ich habe eben schon herumgesucht, aber nichts wirklich Einschlägiges gefunden. Vielleicht hat jemand ähnliche Probleme wie ich oder eine Idee.-

Ich habe ein altes MacBook Pro, ca. 2010, Yosemite, Version 10.10.5. Ich weiß, dass viele jetzt fassungslos den Kopf schütteln, aber ich schätze das sehr und möchte Neuanschaffungen möglichst hinauszögern... Ich brauche das (abgesehen vom Internet, vom Mailen etc.) vorrangig für die Textverarbeitung, und daher ist es für mich bislang nicht sonderlich wichtig gewesen, ob es der allerneueste Mac ist. Was es definitiv nicht ist... :-D
Nun funktioniert seit kurzer Zeit skype nicht mehr. Kann es sein, dass das an meinem Uraltmac liegt? Und wenn ja: macht es Sinn, alte Versionen von skype irgendwo aufzutreiben und zu installieren?
Ich würde mich über jede Idee freuen. Durch die Coronasituation sind skype und Zoom für mich wichtig geworden (privat + beruflich), und das wird auch noch eine Weile so bleiben.

Danke im voraus

jegbrugermac
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.620
Punkte Reaktionen
1.641
Was heißt „funktioniert nicht“?
Und welche Version meinst Du? Die Desktop App?
Vielleicht hilft Dir ja die Webversion weiter, das wäre ggf. einen Versuch wert.
Alte Versionen erscheinen mir nicht sinnvoll.
 

jegbrugermac

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.10.2018
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
3
@MacKaz: Ja, die DesktopApp. Funktioniert nicht heißt: hängt sich auf. Friert ein. Ich komme gar nicht erst rein; es bleibt auf halber Strecke mit weißer "Maske" stehen.
Warum sind alte Versionen nicht sinnvoll? Weil es dann irgendwelche Interferenzprobleme mit irgendwas anderem gibt?
@drdcc: Ich habe 8.73.
@kenguru / MacKaz: Das wäre ein Gedanke, funktioniert aber nicht, weil dafür Chrome Chrome oder Microsoft Edge verlangt werden.
Und natürlich: danke an alle. :)
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2021
Beiträge
2.844
Punkte Reaktionen
1.442
@kenguru / MacKaz: Das wäre ein Gedanke, funktioniert aber nicht, weil dafür Chrome Chrome oder Microsoft Edge verlangt werden.
Und natürlich: danke an alle. :)
Bei mir geht das in Safari :unsure:
Vielleicht ist deins zu alt.

Übrigens: Bei mir passiert es vielen, dass sie statt @Ken Guru (mich) @kenguru (jemand anders) erwähnen. Der wundert sich bestimmt immer ;)
 

mj

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.11.2002
Beiträge
9.092
Punkte Reaktionen
3.927
Warum sind alte Versionen nicht sinnvoll? Weil es dann irgendwelche Interferenzprobleme mit irgendwas anderem gibt?
Weil Skype nur ein Client ist für einen im Hintergrund laufenden Serverdienst und alte Clients irgendwann abgeschnitten werden, durch Änderungen an der serverseitigen Software inkompatibel werden, etc. Die Systemvoraussetzung für Skype nennen macOS 10.11 als Minimum (siehe https://support.skype.com/en/faq/FA10328/what-are-the-system-requirements-for-skype).

Ich würde an deiner Stelle jetzt systematisch vorgehen:
  1. Neuen Benutzer anlegen und damit testen ob es funktioniert
  2. Falls nicht ist dein Client wahrscheinlich zu alt. Such die jüngste Version von Skype, die auf deinem Museumsstück noch läuft, und teste damit
  3. Falls auch das nichts bringt kannst du noch immer macOS auf deinem alten Mac aktualisieren. Je nachdem, was für ein Modell dein "ca. 2010" MacBook Pro ist könnte sogar noch macOS 10.13 laufen
Falls das alles nichts bringt wirst du dir möglicherweise ernsthafte Gedanken über eine Neuanschaffung machen müssen. Es gibt zwar theoretisch noch die Möglichkeit nicht unterstützte Versionen von macOS auf älterer Hardware zum Laufen zu bringen, allerdings gibt es da dann auch immer Einschränkungen und irgendwas funktioniert nicht oder nur unzuverlässig - mal die Grafikbeschleunigung, mal das WLAN und so weiter.
 

Johanna K

Mitglied
Dabei seit
28.10.2009
Beiträge
923
Punkte Reaktionen
558
Warum sind alte Versionen nicht sinnvoll?
Weil Microsoft ein Login aktiv verhindert.
Das ist natürlich blöde, wo Version 2.8 die letzte gute Skype-Version war :hamma:.

Ärgerlich ist auch das automatische Update. Selbst wenn du eine 8er Version findest, die auf deinem Mac läuft, kannst du die Suche nach Updates und die nervigen Nachfragen nicht abschalten.

Was gehen müsste:
Eine virtuelle Maschine mit Linux aufsetzen und darin Skype laufen lassen. Wenn du ein schlankes Linux nimmst (insbesondere schlanker Fenstermanager) müsste die Geschwindigkeit in Ordnung sein.

Alternativen:
Neuerer Rechner.
Skype auf Handy/Tablet u. Ä. nutzen.

Du bist mit deinem Problem nicht alleine. Als ich vor ein paar Jahren von Snow Leopard auf Sierra umgestiegen bin, war das nicht, weil Sierra besser wäre, sondern weil reihenweise Programme nicht mehr mit Snow Leopard liefen.
 

jegbrugermac

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.10.2018
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
3
@Ken Guru: Sorry mit dem Namen! Kommt nicht wieder vor. ;-) Ja, mein Safari ist zu alt.-

@mj: Danke für diese total ausführlichen Erklärungen. Ja, ich habe ja 10.10., wie gesagt, also geht das nicht mehr. Ich habe jetzt eine alte Version von skype installiert; das klappt tatsächlich. Das ist natürlich auch nur ein Hinausschieben, aber im Moment bin ich darüber schon mal froh.
Das mit dem Aktualisieren ist garantiert eine absolut gute Anregung. Ich scheue etwas davor zurück, weil ich davor ein Superbackup "für den Fall, dass..." machen muss. Aber ich glaube, dass ich das wirklich demnächst in Angriff nehmen sollte. Das wäre einfach generell sinnvoll.
Nochmal danke für die Erklärungen. Das war für mich wirklich hilfreich. :)

@johanna: Das mit dem Login ist nicht richtig; ich jedenfalls kann mich nach Installation ganz problemlos einloggen.
Danke auch für die anderen Tipps. Sowas allerdings wie "Eine virtuelle Maschine mit Linux aufsetzen und darin Skype laufen lassen"...;-) Ich will mal so sagen: Es gibt Kfz-Mechaniker und Autoschrauber, die die unglaublichsten Dinge mit ihren Wagen anstellen können und auch Freude daran haben. Und dann gibt es die, die einfach nur wollen, dass es praktisch und passend für ihre Zwecke ist.
So ist das auch bei Rechnern. ;-))
Und - genau, dass die Programme sich nach und nach verabschieden, ist eben das Symptom. Und irgendwann hilft es dann eben alles nichts mehr...

Vielen Dank Euch allen! :)
jegbrugermac
 

Chayven

Mitglied
Dabei seit
16.04.2017
Beiträge
276
Punkte Reaktionen
104
Generell. Ich hatte auch das Problem, dass Skype auf meinem MBA M1 plötzlich nicht mehr lief (es startete zwar, aber die Gespräche wurden nicht auf den aktuellen Stand gesetzt, sondern blieben auf dem letzten Stand, als Skype auf dem MBA noch problemlos funktionierte).
Alles aktuell (macOS, Skype-Version, etc.), daran konnte es also nicht liegen.
Es lief einfach nicht mehr. Keine Ahnung warum. Auch mehrfach neues runterladen auf der offiziellen Seite half nicht.

Durch das Topic hier habe ich jetzt aber die Lösung gefunden, die mir auch bei meinem Problem geholfen hat: über web.skype.com einloggen.
Danke dafür. Hatte das vorher absolut nicht auf dem Schirm und war schon am Verzweifeln.
 
Oben Unten